Lancom stellt neuen VPN-Client für mobile Nutzer vor

Profile für LAN, WLAN, Modem, DSL, ISDN, GPRS, HSCSD und UMTS

Lancom hat mit dem Advanced VPN Client ein Werkzeug vorgestellt, das umfangreiche Sicherheits-Funktionen, eine integrierte Profilverwaltung sowie über IPSec-Verschlüsselung mit AES oder 3-DES und eine integrierte Stateful Inspection Firewall beinhaltet.

Artikel veröffentlicht am ,

In Verbindung mit Lancom VPN-Gegenstellen steht eine automatische Verbindungsüberwachung zur Verfügung. Bislang mussten bei normalen VPN Remote Access Lösungen alle Benutzer den gleichen IPSec Pre-Shared Key zur Verschlüsselung nutzen. Einzelne Anwender wurden dann über eine "erweiterte Authentisierung" (X.auth) mit Benutzername und Kenwort authentifiziert. Demgegenüber bietet Lancom mehr Sicherheit, da pro Benutzer ein separater Pre- Shared Key zur Verschlüsselung verwendet wird.

Stellenmarkt
  1. Referent Technik / Technische IT (m/w/d)
    Radeberger Gruppe KG, Frankfurt, Leipzig, Dortmund
  2. (Senior) SAP Technology Engineer (m/w/d)
    OEDIV KG, Oldenburg
Detailsuche

Mit dem Installations-Assistenten lassen sich verschiedene Profile erstellen. Unterstützt werden Verbindungen über LAN, WLAN, Modem, DSL, ISDN, GPRS, HSCSD und UMTS. Sofern noch kein Internet-Zugang zur Verfügung steht, übernimmt der Client auf Wunsch auch die Einwahl-Steuerung für Analog- oder DSL-Modems und ISDN-Karten. In Verbindung mit der Dynamic DNS-Funktion der Lancom VPN-Gateways können auch VPN-Einwahlzugänge an Standard-DSL-Anschlüssen mit dynamischer IP- Adresse genutzt werden.

Zusatzfunktionen wie der 0190er-Dialer-Schutz, die automatische Kanalbündelung bei ISDN-Einwahl bis hin zu verschiedenen Start- und Konfigurations-Optionen, die den Client auch direkt beim Betriebssystem-Start in das Windows-Login integrieren können, runden das Funktionsportfolio ab. Die automatische Verbindungssteuerung bietet eine Kostenkontrollfunktionen und jederzeit einen aktuellen Überblick über angefallene Online-Zeiten und Gebühren sowie Transfervolumina.

Eine 30 Tage uneingeschränkt lauffähige Testversion des Clients ist ab sofort unter Lancom.de im Internet verfügbar. Danach betragen die Kosten für eine Einzelplatz-Lizenz des Lancom Advanced VPN Client 109,- Euro. Für größere Installationen sind 10er- bzw. 25-er Lizenzen zum Preis von 899,- bzw. 2099,- Euro erhältlich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Fifa, Battlefield und Co.
Der EA-Hack startete mit Cookies für 10 US-Dollar

Die Hacking-Gruppe erklärt dem Magazin Motherboard Schritt für Schritt, wie der Hack auf EA gelang. Die primäre Fehlerquelle: der Mensch.

Fifa, Battlefield und Co.: Der EA-Hack startete mit Cookies für 10 US-Dollar
Artikel
  1. Weltraumtourismus: Schwerelosigkeit für über 150.000 US-Dollar pro Sekunde
    Weltraumtourismus
    Schwerelosigkeit für über 150.000 US-Dollar pro Sekunde

    Das erste Ticket für einen Touristenflug mit der New Shepard Rakete wurde versteigert. Mit dabei: Eine Spritztour mit dem reichsten Mann der Welt.

  2. Ubisoft: Avatar statt Assassin's Creed
    Ubisoft
    Avatar statt Assassin's Creed

    E3 2021 Als wichtigste Neuheit hat Ubisoft ein Spiel auf Basis von Avatar vorgestellt - und Assassin's Creed muss mit Valhalla in die Verlängerung.

  3. Deutsche Bahn: Nur 12 Prozent der Bahnhöfe bieten WIFI@DB
    Deutsche Bahn
    Nur 12 Prozent der Bahnhöfe bieten WIFI@DB

    Am schnellsten geht es da, wo die Fahrkartenautomaten von der Deutschen Bahn zu WLAN-Hotspots aufgerüstet wurden.

Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Alternate (u. a. MSI Optix 27" WQHD/165 Hz 315,99€ und Fractal Design Vector RS Blackout Dark TG 116,89€) • Corsair Hydro H80i V2 RGB 73,50€ • Apple iPad 10.2 389€ • Razer Book 13 1.158,13€ • Fractal Design Define S2 Black 99,90€ • Intel i9-11900 379€ • EPOS Sennheiser GSP 600 149€ [Werbung]
    •  /