Abo
  • Services:
Anzeige

3-2-1-Ende: Kopiersoftware-Anbieter 321 Studios gibt auf

Im Kampf gegen Macrovision, Film- und Spieleindustrie unterlegen

Nachdem 321 Studios wegen seiner CD/DVD-Kopier-Software erst durch Macrovision und dann auch durch die Spieleentwickler Eletronic Arts, Atari und Vivendi Universal in Rechtsstreits verwickelt wurde, gab das Unternehmen nun endgültig auf. Die einstweiligen Verfügungen von drei US-Bundesgerichten haben 321 Studios damit das Genick gebrochen.

Auf der offiziellen Website von 321 Studios heißt es, dass Bestandskunden dort noch bis zum 1. August 2005 die bestehende Online-Hilfe-Datenbank vorfinden werden. Da das Unternehmen komplett aufgibt, wird kein weiterer Support geboten werden - auch nicht über E-Mail. Die verbleibenden Software-Pakete verramscht 321 Studios über einen US-Online-Händler.

Anzeige

Macrovision klagte - auch für die US-Filmindustrie - gegen den Vertrieb des DVD-Film-Kopierprogramms DVD X Copy, welche nicht nur den DVD-Kopierschutz umgingt sondern auch den Macrovision-Kopierschutz mitkopierte und somit nach Ansicht von Macrovision und Gericht nicht nur den DMCA sondern auch Patentrechte verletzte. Die Spieleindustrie brachte 321 Studios gegen sich auf, da es mit "Games X Copy" auch ein Programm anbot, mit dem sich Kopien auch von kopiergeschützten PC-Spielen anfertigen ließen - auch damit habe 321 Studios gegen den DMCA verstoßen, das Argument dass dies nur für Backups sei, wurde nicht akzeptiert.

321 Studios beschäftigte vor den Rechtsstreitigkeiten rund 400 Mitarbeiter, zuletzt waren es nur noch eine Handvoll.


eye home zur Startseite
rattenzahn 05. Aug 2004

Die MU zeigt mal wieder: man versucht, mit Kanonen etwas durchzusetzen bis zum Letzten...

rattenzahn 05. Aug 2004

@ProFuture: das mit den Kopien auf Kassetten sehe ich als bestes Argument....sehe ich...

Autor 05. Aug 2004

Man könnte sich den Soure Code ja auch "stehlen" lassen. Hat ja bei Valve auch...

Blödlaberer 05. Aug 2004

Naja, eine Alternative währe ja trotzdem, einfach den Sourcecode freizugeben. Ich meine...

Philipp Taprogge 05. Aug 2004

Hi! Ich fürchte, so einfach ist das nicht... Wenn die Software tatsächlich gegen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg, Braunschweig, München
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  3. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring
  4. Automotive Safety Technologies GmbH, Gaimersheim


Anzeige
Top-Angebote
  1. 16,09€ (ohne Prime bzw. unter 29€-Einkauf zzgl. 3€ Versand)
  2. (u. a. The Witcher 3 für 15€, DiRT 4 für 22€ und Mass Effect: Andromeda für 19,99€)
  3. 29€

Folgen Sie uns
       


  1. HMD Global

    Drei neue Nokia-Smartphones laufen mit Android One

  2. Nokia 1 im Hands On

    Android-Go-Smartphone mit Xpress-On-Covern kostet 100 Euro

  3. Nokia 8110 4G im Hands On

    Das legendäre Matrix-Handy kehrt zurück

  4. Galaxy S9 und S9+ im Hands On

    Samsungs neue Smartphones kommen mit variabler Blende

  5. Energizer P16K Pro

    Seltsames Smartphone mit 60-Wh-Riesenakku

  6. Matebook X Pro im Hands on

    Huaweis Notebook kommt mit Nvidia-Grafikkarte

  7. Apple

    iTunes Store sperrt alte Geräte und Betriebssysteme aus

  8. Alcatel 1T

    Oreo-Tablet mit 7-Zoll-Display kostet 70 Euro

  9. Notebook und Tablets

    Huawei stellt neues Matebook und Mediapads vor

  10. V30S Thinq

    LG zeigt sein erstes Thinq-Smartphone



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Entdeckertour angespielt: Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
Entdeckertour angespielt
Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
  1. Assassin's Creed Denuvo und VM Protect bei Origins ausgehebelt
  2. Sea of Thieves angespielt Zwischen bärbeißig und böse
  3. Rogue Remastered Assassin's Creed segelt noch mal zum Nordpol

Axel Voss: "Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
Axel Voss
"Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
  1. EU-Urheberrechtsreform Kompromissvorschlag hält an Uploadfiltern fest
  2. Leistungsschutzrecht EU-Ratspräsidentschaft schlägt deutsches Modell vor
  3. Fake News Murdoch fordert von Facebook Sendegebühr für Medien

Star Trek Discovery: Die verflixte 13. Folge
Star Trek Discovery
Die verflixte 13. Folge
  1. Star Trek Bridge Crew Sternenflotte verlässt Holodeck

  1. Re: Kameras werden also immer besser?

    correto | 22:26

  2. Re: 5G als Festnetzersatz?

    RipClaw | 22:23

  3. Preis

    bark | 22:20

  4. Re: 11 Jahre Support ...

    ChMu | 22:15

  5. Re: Fehler oder Sabotage?

    Baron Münchhausen. | 22:12


  1. 22:11

  2. 20:17

  3. 19:48

  4. 18:00

  5. 17:15

  6. 16:41

  7. 15:30

  8. 15:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel