Abo
  • Services:

3-2-1-Ende: Kopiersoftware-Anbieter 321 Studios gibt auf

Im Kampf gegen Macrovision, Film- und Spieleindustrie unterlegen

Nachdem 321 Studios wegen seiner CD/DVD-Kopier-Software erst durch Macrovision und dann auch durch die Spieleentwickler Eletronic Arts, Atari und Vivendi Universal in Rechtsstreits verwickelt wurde, gab das Unternehmen nun endgültig auf. Die einstweiligen Verfügungen von drei US-Bundesgerichten haben 321 Studios damit das Genick gebrochen.

Artikel veröffentlicht am ,

Auf der offiziellen Website von 321 Studios heißt es, dass Bestandskunden dort noch bis zum 1. August 2005 die bestehende Online-Hilfe-Datenbank vorfinden werden. Da das Unternehmen komplett aufgibt, wird kein weiterer Support geboten werden - auch nicht über E-Mail. Die verbleibenden Software-Pakete verramscht 321 Studios über einen US-Online-Händler.

Stellenmarkt
  1. Bertrandt Ingenieurbüro GmbH, Köln
  2. Hays AG, Metropolregion Nürnberg

Macrovision klagte - auch für die US-Filmindustrie - gegen den Vertrieb des DVD-Film-Kopierprogramms DVD X Copy, welche nicht nur den DVD-Kopierschutz umgingt sondern auch den Macrovision-Kopierschutz mitkopierte und somit nach Ansicht von Macrovision und Gericht nicht nur den DMCA sondern auch Patentrechte verletzte. Die Spieleindustrie brachte 321 Studios gegen sich auf, da es mit "Games X Copy" auch ein Programm anbot, mit dem sich Kopien auch von kopiergeschützten PC-Spielen anfertigen ließen - auch damit habe 321 Studios gegen den DMCA verstoßen, das Argument dass dies nur für Backups sei, wurde nicht akzeptiert.

321 Studios beschäftigte vor den Rechtsstreitigkeiten rund 400 Mitarbeiter, zuletzt waren es nur noch eine Handvoll.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Spider-Man 1-3 für 8,49€, X-Men 1-6 für 23,83€ und Batman 1-4 für 14,97€)

rattenzahn 05. Aug 2004

Die MU zeigt mal wieder: man versucht, mit Kanonen etwas durchzusetzen bis zum Letzten...

rattenzahn 05. Aug 2004

@ProFuture: das mit den Kopien auf Kassetten sehe ich als bestes Argument....sehe ich...

Autor 05. Aug 2004

Man könnte sich den Soure Code ja auch "stehlen" lassen. Hat ja bei Valve auch...

Blödlaberer 05. Aug 2004

Naja, eine Alternative währe ja trotzdem, einfach den Sourcecode freizugeben. Ich meine...

Philipp Taprogge 05. Aug 2004

Hi! Ich fürchte, so einfach ist das nicht... Wenn die Software tatsächlich gegen...


Folgen Sie uns
       


Parrot Anafi angesehen

Angucken ja, fliegen nein: Wir waren bei der Vorstellung der neuen Drohne von Parrot dabei.

Parrot Anafi angesehen Video aufrufen
Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
Shift6m-Smartphone im Hands on
Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
Von Oliver Nickel


    Anthem angespielt: Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall
    Anthem angespielt
    Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall

    E3 2018 Eine interessante Welt, schicke Grafik und ein erstaunlich gutes Fluggefühl: Golem.de hat das Actionrollenspiel Anthem von Bioware ausprobiert.

    1. Control Remedy Entertainment mit übersinnlichen Räumen
    2. Smach Z ausprobiert Neuer Blick auf das Handheld für PC-Spieler
    3. The Division 2 angespielt Action rund um Air Force One

    CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
    CD Projekt Red
    So spielt sich Cyberpunk 2077

    E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
    Von Peter Steinlechner


        •  /