Abo
  • Services:

Handy mit Fingerabdrucksensor in Arbeit

Fingerabdrucksensor im Pantech GI100 hält Unbefugte von Handydaten fern

Der südkoreanische Hersteller Pantech kündigt mit dem GI100 ein Klapp-Handy an, das mit einem Fingerabdrucksensor bestückt ist. Mit einem Fingerdruck soll man so das eigene Handy nutzen können, während Unbefugte ohne einen registrierten Fingerabdruck von der Benutzung ausgeschlossen werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Pantech GI100
Pantech GI100
Neben den reinen Zugangstechniken, um Unbefugten den Zugriff auf das Handy zu unterbinden, kann der Fingerabdrucksensor für eine weitere praktische Funktion genutzt werden. Mit "Secret Finger Dial" können bis zu zehn Kurzwahlnummern passend zu den zehn Fingern gewählt werden, indem nur der passende Finger auf den Sensor gehalten wird.

Stellenmarkt
  1. B&R Industrial Automation GmbH, Essen
  2. Stadtwerke München GmbH, München

Wie die übrigen GSM-Handys von Pantech wird auch das GI100 in einem Klapp-Gehäuse stecken, so dass - wie bei dieser Geräteklasse üblich - zwei Displays zum Einsatz kommen, um auch bei geschlossenem Mobiltelefon Statusinformationen ablesen zu können. Das Hauptdisplay liefert bei einer Auflösung von 128 x 160 Pixeln maximal 260.000 Farben, während das Außendisplay bei gleicher Farbanzahl eine Auflösung von 96 x 64 Pixel bietet.

Pantech GI100
Pantech GI100
Das Dual-Band-Handy arbeitet in den GSM-Netzen 900 sowie 1.800 MHz und unterstützt GPRS der Klasse 10. Ferner besitzt es eine CMOS-Digitalkamera mit einer Auflösung von 1,3 Megapixeln samt Blitzlicht und Videoaufnahmefunktion. Im Adressbuch können Schnappschüsse sowie MJPEG-Bildchen einzelnen Kontakten zugewiesen werden, so dass diese bei eingehenden Anrufen leichter erkannt werden.

Das 80 x 39 x 22,4 mm messende Handy unterstützt SMS, MMS, Java sowie polyphone Klingeltöne und besitzt eine Infrarotschnittstelle. Das 82 Gramm wiegende Mobiltelefon erreicht mit einer Akkuladung eine Sprechzeit von lediglich 3 Stunden und soll im Bereitschaftsmodus etwa 8 Tage durchhalten.

Pantech will das GI100 unter anderem auch auf den europäischen Markt bringen, nannte aber weder Termin noch Preis.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 19,99€
  3. 13,49€
  4. 42,49€

looll 04. Aug 2004

lol was ihr dumm seid

deepfreak 04. Aug 2004

der mit dem Chef war gut !!!

kabradin 04. Aug 2004

was soll der Müll?

Jack Stern 04. Aug 2004

Geile Technik, verrafftes Handy! Der Designer, der diesen Klumpen da rausgehauen hat...


Folgen Sie uns
       


Playstation Classic im Vergleichstest - Golem retro_ Spezial

Sonys Mini-Konsole Playstation Classic ist knuffig. In unserem Golem-retro_-Spezial beleuchten wir die Spieleauswahl und Hardware im Detail.

Playstation Classic im Vergleichstest - Golem retro_ Spezial Video aufrufen
Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
Gaming-Tastaturen im Test
Neue Switches für Gamer und Tipper

Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
  2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
  3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
Requiem zur Cebit
Es war einmal die beste Messe

Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
Von Nico Ernst

  1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
IT
Frauen, die programmieren und Bier trinken

Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
Von Maja Hoock

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"
  3. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp

    •  /