Abo
  • Services:

Carmack über Doom 3, ein weiteres Spiel und Quake 3 als OSS

"Ich bin sehr stolz auf Doom 3"

Auf Slashdot.org hat John Carmack das in den USA gerade erst erschienene Doom 3 als das bisher gelungenste Spiel von id Software bezeichnet. Interessanter ist jedoch, dass Carmack schon die Arbeit am nächsten Spiel aufgenommen hat und die Freigabe der Quake-3-Engine als Open Source plant.

Artikel veröffentlicht am ,

"Ich bin sehr stolz auf Doom 3. Ich denke dass es das beste Spiel ist, das wir je gemacht haben und es übertraf alle meine Erwartungen. Das ist eine eher abgedroschene Phrase, aber sie ist wirklich wahr - ich hatte hohe Erwartungen wie das Spiel basierend auf der verwendeten Technik werden müsste und es ist noch besser geworden", schwärmt Carmack im Slashdot-Forum. Er zeigt sich sicher, dass viele Menschen das Spiel mögen werden.

Stellenmarkt
  1. Lidl Digital, Heilbronn, Berlin
  2. matrix technology AG, München

Neben den angekündigten Doom-3-Ports für Linux und Mac sowie bisher noch nicht groß erwähnten Doom-3-Erweiterungen hat id Software laut Carmack nun auch die Arbeit am nächsten Spiel aufgenommen. "Es wird eine neue Rendering-Engine haben, die mich für eine Weile auf Trab halten wird", so Carmack. Mehr wolle er zum Spiel noch nicht sagen, um eine Fortsetzung der bisherigen Spiele soll es sich aber definitiv nicht handeln.

"Wir verfügen über ein wirklich solides, während der Doom-Entwicklung gereiftes Team, so dass ich große Hoffnung darin setze, dass es keine weitere Vier-Jahres-Odyssee wird", verspricht Carmack unter Bezug auf die Doom-3-Entwicklung, die eigentlich schon früher beendet werden sollte. Allerdings verfolgt id Software das Motto "It's ready when it's done" und nennt in der Regel keine Veröffentlichungsdaten, die hinterher nicht gehalten werden - wie es derzeit bei Shootern generell üblich zu sein scheint.

Auch in Bezug auf alte Spiele weiß Carmack Neues zu berichten: Die Quake-3-Engine soll - wie ihre Vorgänger - ebenfalls als Open Source im Quelltext veröffentlicht werden und so mehr Leute für 3D- und Spiele-Programmierung interessieren. Etwa gegen Ende 2004 könnte es soweit sein, es gebe noch viele Dinge, die höhere Priorität haben, allzu lange müsse man aber nicht warten, verspricht Carmack. "Punkbuster wird hoffentlich dafür sorgen, dass die Quellcode-Freigabe keine negative Auswirkungen auf die Spieler-Gemeinschaft haben wird", so Carmack im entsprechenden Forums-Kommentar auf Slashdot.org. Das Anti-Cheat-Tool Punkbuster von Even Balance hilft dabei, Betrüger zu entlarven und aus dem Netzwerk-Spiel hinauswerfen zu können - auch Cheatern mit selbst modifizierten Quake-3-Versionen hofft man also das Handwerk legen zu können.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 9,99€
  2. 4,25€
  3. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

Lightkey 04. Jan 2005

OMG, gleich zwei falsche Implizierungen aufeinander. 1. Die Quake 3 Engine wird wie schon...

bad1080 22. Aug 2004

ne 9800er ist aber auch was anderes als ne 9600er... wird aber trotzdem laufen!

unheilig 07. Aug 2004

hab ne 9800 läuft sehr gut nur bei ultra qualy kann zu kleinen rucklern kommen

Python 07. Aug 2004

Hi wisst ihr, ob Doom 3 mit ner Radeon 9600 Pro gut läuft?


Folgen Sie uns
       


Asus ROG Phone - Hands On auf der Computex 2018

Das ROG ist ein interessantes Konzept, das sich schon beim an Gamer gerichteten Design von anderen Telefonen unterscheidet. Außergewöhnlich sind die vielen Zubehörteile: darunter ein Handheld-Adapter, ein Desktop-Dock, ein Anstecklüfter und ein Controllermodul. Wir haben es uns angeschaut.

Asus ROG Phone - Hands On auf der Computex 2018 Video aufrufen
Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
Shift6m-Smartphone im Hands on
Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
Von Oliver Nickel


    Sonnet eGFX Box 650 im Test: Wenn die Vega 64 am Thinkpad rechnet
    Sonnet eGFX Box 650 im Test
    Wenn die Vega 64 am Thinkpad rechnet

    Die eGFX Box 650 von Sonnet ist ein eGPU-Gehäuse, das dank 650-Watt-Netzteil auch mit AMDs Radeon RX Vega 64 läuft. Die Box ist zwar recht leise, dennoch würden wir den Lüfter gerne steuern.
    Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

    1. Razer Core X eGPU-Box kostet 300 Euro
    2. eGFX Breakaway Box 650 Sonnets Grafik-Gehäuse läuft mit Vega 64
    3. XG Station Pro Asus' zweite eGPU-Box ist schlicht

    CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
    CD Projekt Red
    So spielt sich Cyberpunk 2077

    E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
    Von Peter Steinlechner


        •  /