Abo
  • IT-Karriere:

Carmack über Doom 3, ein weiteres Spiel und Quake 3 als OSS

"Ich bin sehr stolz auf Doom 3"

Auf Slashdot.org hat John Carmack das in den USA gerade erst erschienene Doom 3 als das bisher gelungenste Spiel von id Software bezeichnet. Interessanter ist jedoch, dass Carmack schon die Arbeit am nächsten Spiel aufgenommen hat und die Freigabe der Quake-3-Engine als Open Source plant.

Artikel veröffentlicht am ,

"Ich bin sehr stolz auf Doom 3. Ich denke dass es das beste Spiel ist, das wir je gemacht haben und es übertraf alle meine Erwartungen. Das ist eine eher abgedroschene Phrase, aber sie ist wirklich wahr - ich hatte hohe Erwartungen wie das Spiel basierend auf der verwendeten Technik werden müsste und es ist noch besser geworden", schwärmt Carmack im Slashdot-Forum. Er zeigt sich sicher, dass viele Menschen das Spiel mögen werden.

Stellenmarkt
  1. EDAG Engineering GmbH, Wolfsburg
  2. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm

Neben den angekündigten Doom-3-Ports für Linux und Mac sowie bisher noch nicht groß erwähnten Doom-3-Erweiterungen hat id Software laut Carmack nun auch die Arbeit am nächsten Spiel aufgenommen. "Es wird eine neue Rendering-Engine haben, die mich für eine Weile auf Trab halten wird", so Carmack. Mehr wolle er zum Spiel noch nicht sagen, um eine Fortsetzung der bisherigen Spiele soll es sich aber definitiv nicht handeln.

"Wir verfügen über ein wirklich solides, während der Doom-Entwicklung gereiftes Team, so dass ich große Hoffnung darin setze, dass es keine weitere Vier-Jahres-Odyssee wird", verspricht Carmack unter Bezug auf die Doom-3-Entwicklung, die eigentlich schon früher beendet werden sollte. Allerdings verfolgt id Software das Motto "It's ready when it's done" und nennt in der Regel keine Veröffentlichungsdaten, die hinterher nicht gehalten werden - wie es derzeit bei Shootern generell üblich zu sein scheint.

Auch in Bezug auf alte Spiele weiß Carmack Neues zu berichten: Die Quake-3-Engine soll - wie ihre Vorgänger - ebenfalls als Open Source im Quelltext veröffentlicht werden und so mehr Leute für 3D- und Spiele-Programmierung interessieren. Etwa gegen Ende 2004 könnte es soweit sein, es gebe noch viele Dinge, die höhere Priorität haben, allzu lange müsse man aber nicht warten, verspricht Carmack. "Punkbuster wird hoffentlich dafür sorgen, dass die Quellcode-Freigabe keine negative Auswirkungen auf die Spieler-Gemeinschaft haben wird", so Carmack im entsprechenden Forums-Kommentar auf Slashdot.org. Das Anti-Cheat-Tool Punkbuster von Even Balance hilft dabei, Betrüger zu entlarven und aus dem Netzwerk-Spiel hinauswerfen zu können - auch Cheatern mit selbst modifizierten Quake-3-Versionen hofft man also das Handwerk legen zu können.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 449,00€
  2. (u. a. Wreckfest für 16,99€, Fallout 76 für 16,99€)
  3. (u. a. Kingston A400 1.92 TB für 159,90€ + Versand statt ca. 176€ im Vergleich)
  4. (u. a. Logitech MX Master Gaming-Maus für 47,99€, Gaming-Tastaturen ab 39,00€, Lautsprecher ab...

Lightkey 04. Jan 2005

OMG, gleich zwei falsche Implizierungen aufeinander. 1. Die Quake 3 Engine wird wie schon...

bad1080 22. Aug 2004

ne 9800er ist aber auch was anderes als ne 9600er... wird aber trotzdem laufen!

unheilig 07. Aug 2004

hab ne 9800 läuft sehr gut nur bei ultra qualy kann zu kleinen rucklern kommen

Python 07. Aug 2004

Hi wisst ihr, ob Doom 3 mit ner Radeon 9600 Pro gut läuft?


Folgen Sie uns
       


Sega Dreamcast (1999) - Golem retro

Am 9.9.1999 startete Segas letzte Konsole in ein kurzes, aber erfülltes Spieleleben.

Sega Dreamcast (1999) - Golem retro Video aufrufen
Star Wars Jedi Fallen Order: Mächtige und nicht so mächtige Besonderheiten
Star Wars Jedi Fallen Order
Mächtige und nicht so mächtige Besonderheiten

Ein Roboter mit Schublade im Kopf, das Lichtschwert als Multifunktionswerkzeug und ein sehr spezielles System zum Wiederbeleben: Golem.de stellt zehn ungewöhnliche Elemente von Star Wars Jedi Fallen Order vor.


    Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
    Atari Portfolio im Retrotest
    Endlich können wir unterwegs arbeiten!

    Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

    Samsung CRG9 im Test: Das Raumschiffcockpit für den Schreibtisch
    Samsung CRG9 im Test
    Das Raumschiffcockpit für den Schreibtisch

    Keine Frage: An das Curved Panel und das 32:9-Format des Samsung CRG9 müssen wir uns erst gewöhnen. Dann aber wollen wir es fast nicht mehr hergeben. Dank der hohen Bildfrequenz und guten Auflösung vermittelt der Monitor ein immersives Gaming-Erlebnis - als wären wir mittendrin.
    Ein Test von Oliver Nickel

    1. Speichertechnik Samsung will als Erster HBM2 in 12 Ebenen und 24 GByte bauen
    2. Samsung Fehler am Display des Galaxy Fold aufgetreten
    3. Samsung Displaywechsel beim Galaxy Fold einmalig vergünstigt möglich

      •  /