• IT-Karriere:
  • Services:

LiMux - Diskussion um Software-Patente spitzt sich zu

Linux-Verband: Politiker und Großunternehmen müssen Farbe bekennen

Der Linux-Verband sieht in der Entscheidung der Stadt München, sein Linux-Projekt vorerst auszusetzen, eine Überreaktion auf die aktuelle Patentdebatte, begrüßt auf der anderen Seite aber die dadurch ausgelöste Zuspitzung der Diskussion. Nun müssten jene Politiker und Großunternehmen endlich Farbe bekennen, die einerseits Software-Patente befürworten, andererseits Linux als Software-Lösung nutzen, so der Verband.

Artikel veröffentlicht am ,

So habe IBM zwar Linux zu einem Schwerpunkt seines Software-Angebots gemacht und sich der Stadt München als Implementierungspartner angeboten, treibe aber zugleich durch das Engagement seiner Patentabteilung in den Wirtschaftsverbänden und der politischen Diskussion die Software-Patentierung voran, heißt es in einer Stellungnahme des LIVE Linux-Verband.

Auch die Justizministerin Brigitte Zypries (SPD) müsse sich durch die Entscheidung der Stadt München veranlasst sehen, ihren Zick-Zack-Kurs aufzugeben. Man könne nicht im eigenen Ministerium, in anderen Bundesbehörden und im Bundestag Linux einsetzen und zugleich mit Software-Patenten Linux und die mittelständisch strukturierte Software-Branche bekämpfen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)
  2. (u. a. PS5 + HD Kamera für 549,99€)

Michael - alt 06. Aug 2004

Dein Posting gefällt mir sehr gut. Zeigt aber auch, daß Software eigentlich tatsächlich...

rattenzahn 05. Aug 2004

Ein Teil der Geschichte der letzten 2 Jahre: durch Linux wurde SUN´s Solaris für Intel...

Michael - alt 04. Aug 2004

Dann lass mich an dem Geschehen der letzten 2 Jahre teilhaben.....

Suomynona 04. Aug 2004

Wer IBM und Sun als Trittbrettfahrer bezeichnet hat die letzten 2 Jahre tief und fest...

Michael - alt 04. Aug 2004

... überrascht mich ernsthaft. Finde ich gut. Die IBMs, HPs, SUNs, UNISYSens sind eh nur...


Folgen Sie uns
       


Peloton - Fazit

Im Video stellt Golem.de-Redakteur Peter Steinlechner das Bike+ von Peloton vor. Mit dem Spinning-Rad können Sportler fast schon ein eigenes Fitnessstudio in ihrer Wohnung einrichten.

Peloton - Fazit Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /