Abo
  • Services:
Anzeige

Freecom: 400-GByte-Festplatte als "Multimedia-Turm-Basis"

Hersteller will Festplatten- und Multimedia-Module verbinden

Mit der Einführung der je nach Modell bis zu 400 GByte Daten fassenden externen Festplatte FHD-3 will Freecom die Basis für sein neues "Multimedia-Tower"-Konzept geschaffen haben. Bei diesem wird das drahtlose Speichern, Verwalten und Abspielen von Spielfilmen, DVDs, Urlaubsvideos, MP3-Songs und anderen großen Datenmengen von einem einzigen Gerät übernommen.

Freecom FHD-3 und Zusatzmodule
Freecom FHD-3 und Zusatzmodule
Das mit 17,5 x 14 x 4,4 cm eher kompakte FHD-3-Gehäuse soll in naher Zukunft mit weiteren stapelbaren Modulen zusammengesteckt werden können, die das gleiche Format und Design aufweisen. In Verbindung beispielsweise mit einem TV-Gerät oder DVD-Player soll der durch die Module entstehende "Multimedia-Tower" zum leistungsfähigen Festplatten-Videorekorder werden. Durch die Nutzung eines Wireless-Moduls lassen sich alle Funktionen drahtlos steuern, verspricht Freecom. Ab wann genau welche Zusatz-Module für welchen Preis kommen werden, konnte Freecom auf Nachfrage von Golem.de noch nicht angeben. Ganz neu ist das Konzept übrigens nicht: Die alte ELSA AG plante Ähnliches, brachte sein Modulkonzept jedoch nie auf den Markt.

Freecom FHD-3
Freecom FHD-3
Die stapelbaren FHD-3-Festplatten soll es mit Kapazitäten von 160, 250 und 400 GByte geben, seit wenigen Tagen ausgeliefert wird aber nur die 160-GByte-Version mit USB-2.0-Schnittstelle für rund 190,- Euro sowie zusätzlich mit Firewire-Anschluss für 230,- Euro. Die 250-GByte- und die 400-GByte-Variante sollen später zu noch nicht genannten Preisen folgen. Alle Modelle verfügen über einen Druckknopf, mit dem die mitgelieferte Windows-Backup-Software zum automatischen Datenabgleich gebracht werden kann.

Anzeige

Mitgeliefert werden die Freecom Personal Media Suite zum Synchronisieren mit einem PC und zur passwortgeschützten, verschlüsselten Datenspeicherung sowie die Imaging-Software True Image von Acronis für das Anlegen von Partitions-Backups.


eye home zur Startseite
Walt 13. Okt 2004

Jetzt muss ich doch mal die Lanze für Freecom hochhalten. Ich habe die 400GB FHD-3 und...

Friedo 16. Aug 2004

Ich finde auch, dass es eine gute Idee ist, aber warum soll das Ding nicht von Freecom...

D-FENS 04. Aug 2004

3 Terabyte sind außerdem nicht viel. 8 Stück 400er Platten von Hitachi im ATA RAID-5...

D-FENS 04. Aug 2004

RAID 6 oder 7. Ggf. noch ne Combo mit 1 bzw. 0, je nach Anforderungen.

g. 04. Aug 2004

nun ich will nicht der arme admin sein der die dinger im raid 5 einsatz hat... beispiel...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. AOK - Die Gesundheitskasse für Niedersachsen, Hannover
  2. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  3. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München
  4. über Nash direct GmbH, München


Anzeige
Top-Angebote
  1. 35,99€
  2. (u. a. Anno 2205 Ultimate Edition für 10,99€, Anno 2070 Königsedition für 6,99€ und...

Folgen Sie uns
       


  1. Tencent

    Lego will mit Tencent in China digital expandieren

  2. Beta-Update

    Gesichtsentsperrung für Oneplus Three und 3T verfügbar

  3. Matthias Maurer

    Ein Astronaut taucht unter

  4. Luftfahrt

    Boeing entwickelt Hyperschall-Spionageflugzeug

  5. Alexa-Gerät

    Echo Spot mit Display kommt für 130 Euro

  6. P Smart

    Huawei stellt Dual-Kamera-Smartphone für 260 Euro vor

  7. Fortnite

    574 Milliarden Schüsse und 40 Millionen Spieler

  8. Ericsson

    Datenvolumen am Smartphone wird nicht ausgenutzt

  9. Sieben Touchscreens

    Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten

  10. Intellimouse Classic

    Microsofts beliebte Maus kehrt zurück



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Security: Das Jahr, in dem die Firmware brach
Security
Das Jahr, in dem die Firmware brach
  1. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  2. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii
  3. Asynchronous Ratcheting Tree Facebook demonstriert sicheren Gruppenchat für Apps

Computerforschung: Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
Computerforschung
Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
  1. Tangle Lake Intel zeigt 49-Qubit-Chip
  2. Die Woche im Video Alles kaputt
  3. Q# und QDK Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

Netzsperren: Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste
Netzsperren
Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste

  1. Re: Und jetzt bitte noch

    Aki-San | 12:46

  2. Re: Horrorerinnerungen

    Wirbelwind | 12:43

  3. Re: Anders formuliert: Lenovo-Hardware durch...

    _____# | 12:39

  4. Re: Das darf zum trend werden bitte mit der...

    Aki-San | 12:39

  5. Re: Ich lasse mein Datenvolumen zum größten Teil...

    ffh264vdpau | 12:39


  1. 12:45

  2. 12:30

  3. 12:02

  4. 11:16

  5. 10:59

  6. 10:49

  7. 10:34

  8. 10:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel