Abo
  • IT-Karriere:

Freecom: 400-GByte-Festplatte als "Multimedia-Turm-Basis"

Hersteller will Festplatten- und Multimedia-Module verbinden

Mit der Einführung der je nach Modell bis zu 400 GByte Daten fassenden externen Festplatte FHD-3 will Freecom die Basis für sein neues "Multimedia-Tower"-Konzept geschaffen haben. Bei diesem wird das drahtlose Speichern, Verwalten und Abspielen von Spielfilmen, DVDs, Urlaubsvideos, MP3-Songs und anderen großen Datenmengen von einem einzigen Gerät übernommen.

Artikel veröffentlicht am ,

Freecom FHD-3 und Zusatzmodule
Freecom FHD-3 und Zusatzmodule
Das mit 17,5 x 14 x 4,4 cm eher kompakte FHD-3-Gehäuse soll in naher Zukunft mit weiteren stapelbaren Modulen zusammengesteckt werden können, die das gleiche Format und Design aufweisen. In Verbindung beispielsweise mit einem TV-Gerät oder DVD-Player soll der durch die Module entstehende "Multimedia-Tower" zum leistungsfähigen Festplatten-Videorekorder werden. Durch die Nutzung eines Wireless-Moduls lassen sich alle Funktionen drahtlos steuern, verspricht Freecom. Ab wann genau welche Zusatz-Module für welchen Preis kommen werden, konnte Freecom auf Nachfrage von Golem.de noch nicht angeben. Ganz neu ist das Konzept übrigens nicht: Die alte ELSA AG plante Ähnliches, brachte sein Modulkonzept jedoch nie auf den Markt.

Stellenmarkt
  1. TenneT TSO GmbH, Bayreuth
  2. Stromnetz Hamburg GmbH, Hamburg

Freecom FHD-3
Freecom FHD-3
Die stapelbaren FHD-3-Festplatten soll es mit Kapazitäten von 160, 250 und 400 GByte geben, seit wenigen Tagen ausgeliefert wird aber nur die 160-GByte-Version mit USB-2.0-Schnittstelle für rund 190,- Euro sowie zusätzlich mit Firewire-Anschluss für 230,- Euro. Die 250-GByte- und die 400-GByte-Variante sollen später zu noch nicht genannten Preisen folgen. Alle Modelle verfügen über einen Druckknopf, mit dem die mitgelieferte Windows-Backup-Software zum automatischen Datenabgleich gebracht werden kann.

Mitgeliefert werden die Freecom Personal Media Suite zum Synchronisieren mit einem PC und zur passwortgeschützten, verschlüsselten Datenspeicherung sowie die Imaging-Software True Image von Acronis für das Anlegen von Partitions-Backups.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 1,12€
  3. 32,99€

Walt 13. Okt 2004

Jetzt muss ich doch mal die Lanze für Freecom hochhalten. Ich habe die 400GB FHD-3 und...

Friedo 16. Aug 2004

Ich finde auch, dass es eine gute Idee ist, aber warum soll das Ding nicht von Freecom...

D-FENS 04. Aug 2004

3 Terabyte sind außerdem nicht viel. 8 Stück 400er Platten von Hitachi im ATA RAID-5...

D-FENS 04. Aug 2004

RAID 6 oder 7. Ggf. noch ne Combo mit 1 bzw. 0, je nach Anforderungen.

g. 04. Aug 2004

nun ich will nicht der arme admin sein der die dinger im raid 5 einsatz hat... beispiel...


Folgen Sie uns
       


Cherry Stream 3.0 mit großem ß ausprobiert

Alle möglichen Umlaute auf einer Tastatur: Wir haben Cherrys Europa-Tastatur ausprobiert.

Cherry Stream 3.0 mit großem ß ausprobiert Video aufrufen
Google Maps in Berlin: Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird
Google Maps in Berlin
Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird

Kartendienste sind für Touristen wie auch Ortskundige längst eine willkommene Hilfe. Doch manchmal gibt es größere Fehler. In Berlin werden beispielsweise einige Kleinprofil-Linien falsch gerendert. Dabei werden betriebliche Besonderheiten dargestellt.
Von Andreas Sebayang

  1. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  2. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich
  3. Kartendienst Qwant startet Tracking-freie Alternative zu Google Maps

In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
In eigener Sache
Golem.de bietet Seminar zu TLS an

Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

  1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
  3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

    •  /