Abo
  • Services:

Freecom: 400-GByte-Festplatte als "Multimedia-Turm-Basis"

Hersteller will Festplatten- und Multimedia-Module verbinden

Mit der Einführung der je nach Modell bis zu 400 GByte Daten fassenden externen Festplatte FHD-3 will Freecom die Basis für sein neues "Multimedia-Tower"-Konzept geschaffen haben. Bei diesem wird das drahtlose Speichern, Verwalten und Abspielen von Spielfilmen, DVDs, Urlaubsvideos, MP3-Songs und anderen großen Datenmengen von einem einzigen Gerät übernommen.

Artikel veröffentlicht am ,

Freecom FHD-3 und Zusatzmodule
Freecom FHD-3 und Zusatzmodule
Das mit 17,5 x 14 x 4,4 cm eher kompakte FHD-3-Gehäuse soll in naher Zukunft mit weiteren stapelbaren Modulen zusammengesteckt werden können, die das gleiche Format und Design aufweisen. In Verbindung beispielsweise mit einem TV-Gerät oder DVD-Player soll der durch die Module entstehende "Multimedia-Tower" zum leistungsfähigen Festplatten-Videorekorder werden. Durch die Nutzung eines Wireless-Moduls lassen sich alle Funktionen drahtlos steuern, verspricht Freecom. Ab wann genau welche Zusatz-Module für welchen Preis kommen werden, konnte Freecom auf Nachfrage von Golem.de noch nicht angeben. Ganz neu ist das Konzept übrigens nicht: Die alte ELSA AG plante Ähnliches, brachte sein Modulkonzept jedoch nie auf den Markt.

Stellenmarkt
  1. BIOTRONIK SE & Co. KG, Berlin
  2. University of Stuttgart, Stuttgart

Freecom FHD-3
Freecom FHD-3
Die stapelbaren FHD-3-Festplatten soll es mit Kapazitäten von 160, 250 und 400 GByte geben, seit wenigen Tagen ausgeliefert wird aber nur die 160-GByte-Version mit USB-2.0-Schnittstelle für rund 190,- Euro sowie zusätzlich mit Firewire-Anschluss für 230,- Euro. Die 250-GByte- und die 400-GByte-Variante sollen später zu noch nicht genannten Preisen folgen. Alle Modelle verfügen über einen Druckknopf, mit dem die mitgelieferte Windows-Backup-Software zum automatischen Datenabgleich gebracht werden kann.

Mitgeliefert werden die Freecom Personal Media Suite zum Synchronisieren mit einem PC und zur passwortgeschützten, verschlüsselten Datenspeicherung sowie die Imaging-Software True Image von Acronis für das Anlegen von Partitions-Backups.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 14.11.)
  2. 20,99€ - Release 07.11.
  3. 31,49€

Walt 13. Okt 2004

Jetzt muss ich doch mal die Lanze für Freecom hochhalten. Ich habe die 400GB FHD-3 und...

Friedo 16. Aug 2004

Ich finde auch, dass es eine gute Idee ist, aber warum soll das Ding nicht von Freecom...

D-FENS 04. Aug 2004

3 Terabyte sind außerdem nicht viel. 8 Stück 400er Platten von Hitachi im ATA RAID-5...

D-FENS 04. Aug 2004

RAID 6 oder 7. Ggf. noch ne Combo mit 1 bzw. 0, je nach Anforderungen.

g. 04. Aug 2004

nun ich will nicht der arme admin sein der die dinger im raid 5 einsatz hat... beispiel...


Folgen Sie uns
       


Amazons Echo Plus (2018) - Test

Der neue Echo Plus von Amazon liefert einen deutlich besseren Klang als alle bisherigen Echo-Lautsprecher. Praktisch ist außerdem der eingebaute Smart-Home-Hub. Der integrierte Temperatursensor muss aber noch bessser in Alexa integriert werden. Der neue Echo Plus ist zusammen mit einer Hue-Lampe von Philips für 150 Euro zu haben.

Amazons Echo Plus (2018) - Test Video aufrufen
Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Google-Apps könnten Hersteller bis zu 40 US-Dollar kosten
  2. Google Pixel-Besitzer beklagen nicht abgespeicherte Fotos
  3. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen

Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Neues Produkt USB-C-Ladekabel für die Apple Watch vorgestellt
  2. Skydio R1 Apple Watch zur Drohnensteuerung verwendet
  3. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung

Probefahrt mit Tesla Model 3: Wie auf Schienen übers Golden Gate
Probefahrt mit Tesla Model 3
Wie auf Schienen übers Golden Gate

Die Produktion des Tesla Model 3 für den europäischen Markt wird gerade vorbereitet. Golem.de hat einen Tag in und um San Francisco getestet, was Käufer von dem Elektroauto erwarten können.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. 1.000 Autos pro Tag Tesla baut das hunderttausendste Model 3
  2. Goodwood Festival of Speed Tesla bringt Model 3 erstmals offiziell nach Europa
  3. Elektroauto Produktionsziel des Tesla Model 3 erreicht

    •  /