Abo
  • Services:

SCO: Vorerst keine neuen Klagen

Darl McBride gibt sich siegessicher

SCO will zumindest vorerst keine weiteren Klagen einreichen, erklärte SCO-Chef Darl McBride in einem Interview mit InfoWorld. Man habe alle notwendigen Verfahren auf den Weg gebracht, um die eigene Position gerichtlich durchzusetzen.

Artikel veröffentlicht am ,

Gefragt, warum SCO kaum neue Kunden für sein Lizenzprogramm SCOSource gewinnen konnte, erklärte McBride, schuld seien vor allem die Haftungsfreistellungen, die einige Unternehmen wie HP ihren Kunden anbieten würden. Diese würden Kunden abhalten eine Linux-Lizenz bei SCO zu erwerben. McBride zeigt sich aber zuversichtlich, dass Linux-Nutzer den Weg zu SCO finden, sobald die gerichtlichen Auseinandersetzungen abgeschlossen und alle Unklarheiten beseitigt sind.

Die Registrierung der Marke Unix Systems Laboratories (USL) bezeichnete McBride als einen Schritt "zurück in die Zukunft" und eine Vorbereitung auf die Zeit nach einem erfolgreichen Abschluss der Klage gegen IBM.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 59,79€ inkl. Rabatt
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  4. ab 399€

schubischubs 05. Aug 2004

Ich frag mich ob denen die Ideen ausgehen, wen die noch verklagen können, oder die haben...

c.b. 04. Aug 2004

Tja... stimmt wohl schon. Obwohl das eher die wenigsten begreifen. Schade eigentlich nur...

Michael - alt 04. Aug 2004

Ganz im Gegenteil. Der Wert der Company steigt buchhalterisch ziemlich, da die Marke am...

Joe 04. Aug 2004

Die haben aber auch immer was zu sagen, selbst dann wenn sie nichts zu sagen haben :)

ich 04. Aug 2004

Also wer SCO Geld für Linux Lizenzen hat, der hat entweder: a) zuviel davon b) min. 3...


Folgen Sie uns
       


Casio WSD-F30 - Hands on (Ifa 2018)

Die WSD-F30 von Casio ist eine Smartwatch, die sich besonders gut fürs Wandern eignen soll. Sie zeigt verschiedene Messwerte an - auch auf einem zweiten LC-Display.

Casio WSD-F30 - Hands on (Ifa 2018) Video aufrufen
Yara Birkeland: Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
Yara Birkeland
Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem

Die Yara Birkeland wird das erste elektrisch angetriebene Schiff, das autonom fahren soll. Das ist aber nicht das einzige Ungewöhnliche daran. Diese Schiffe seien ein ganz neues Transportmittel, das nicht nur von den üblichen Akteuren eingesetzt werde, sagt ein Experte.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen
  2. Yara Birkeland Norwegische Werft baut den ersten autonomen E-Frachter
  3. SAVe Energy Rolls-Royce bringt Akku zur Elektrifizierung von Schiffen

Network Slicing: 5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?
Network Slicing
5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?

Ein Digitalexperte warnt vor einem "deutlichen Spannungsverhältnis" zwischen der technischen Basis des kommenden Mobilfunkstandards 5G und dem Prinzip des offenen Internets. Die Bundesnetzagentur gibt dagegen vorläufig Entwarnung.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. T-Mobile US Deutsche Telekom gibt 3,5 Milliarden US-Dollar für 5G aus
  2. Ericsson Swisscom errichtet standardisiertes 5G-Netz in Burgdorf
  3. Masterplan Digitalisierung Niedersachsen will flächendeckende Glasfaserinfrastruktur

Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

    •  /