Abo
  • Services:

Centrino-Notebook mit Linux von HP (Update)

HP installiert Suse Linux 9.1 in einer HP-Edition

Server mit Linux bieten mittlerweile alle großen Computer-Hersteller selbstverständlich an, auch Workstations und vereinzelt Desktop-PCs sind zu haben. Bei Notebooks sind Linux-Nutzer aber meist gezwungen, eine Windows-Lizenz im Paket zu erwerben. Mit dem nx5000 von HP steht nun ein erstes Centrino-Notebook bereit, das optional auch mit Suse Linux 9.1 erhältlich ist.

Artikel veröffentlicht am ,

HP Compaq nx5000
HP Compaq nx5000
HP richtet sich mit dem Linux-Notebook nx5000 vor allem an Geschäftskunden und liefert es mit vorinstalliertem Novell Suse Linux und OpenOffice.org zu Preisen ab 1.140,- US-Dollar aus. Dank Centrino bietet das Gerät WLAN-Unterstützung (802.11b) und Bluetooth; CD-R/RW-Brenner und DVD-Laufwerk sind integriert.

Stellenmarkt
  1. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., München
  2. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr (Home-Office möglich)

Das Notebook ist in der kleinsten Version mit einem Celeron-M-Prozessor 310 mit 1,2 GHz ausgestattet, verfügt über 256 MByte DDR-RAM und eine 30-GByte-Festplatte. Aber auch größere Versionen mit Pentium-M-Prozessore mit bis zu 1,6 GHz sind erhältlich. Das TFT-Display misst 15 Zoll.

Ob das Notebook auch in Europa mit vorinstalliertem Linux angeboten werden soll, war bislang noch nicht in Erfahrung zu bringen.

HP Compaq nx5000
HP Compaq nx5000
Mit dem t5515 stellt HP zudem einen ersten Thin-Client der t5000-Serie vor, der mit Linux als Betriebssystem ausgestattet ist. Zu den weiteren auf der LinuxWorld in San Francisco vorgestellten Linux-Produkten von HP zählen die Superdome-Server HP Integrity rx7620-16 und rx8620-32. Auch kündigte HP Fortschritte bei der Common-Criteria-Zertifizierung CAPP/EAL3+ an.

Nachtrag (4. August 2004, 17:35):
In Deutschland will HP das nx5000 nicht mit Linux anbieten, schließt aber nicht aus andere Modelle mit vorinstalliertem Linux ins Programm zu nehmen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  3. 5€ inkl. FSK-18-Versand

carsten 27. Nov 2004

Na zum Beispiel ich. Ich habe auf meinem Server Linux Suse und auf meinem Notebook Linux...

carsten 27. Nov 2004

Na zum Beispiel ich. Ich habe auf meinem Server Linux Suse und auf meinem Notebook Linux...

pyrdacor 05. Aug 2004

okok, geb mich ja schon geschlagen ;) dann ist meine letzte ausrede warum ich auf meinem...

cn 04. Aug 2004

Wer kauft von HP ein Notebook, von denen kauf ich höchstens einen Server oder einen...

trident 04. Aug 2004

hi wie wärs damit? http://sourceforge.net/projects/ipw2100/ bye trident


Folgen Sie uns
       


Resident Evil 2 Remake - Fazit

Bei Capcom haben sie derzeit in Sachen Horror ein monstermäßig gutes Händchen.

Resident Evil 2 Remake - Fazit Video aufrufen
Varjo VR-Headset im Hands on: Schärfer geht Virtual Reality kaum
Varjo VR-Headset im Hands on
Schärfer geht Virtual Reality kaum

Das VR-Headset mit dem scharfen Sichtfeld ist fertig: Das Varjo VR-1 hat ein hochauflösendes zweites Display, das ins Blickzentrum des Nutzers gespiegelt wird. Zwar sind nicht alle geplanten Funktionen rechtzeitig fertig geworden, die erreichte Bildschärfe und das Eyetracking sind aber beeindruckend - wie auch der Preis.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Und täglich grüßt das Murmeltier Sony bringt VR-Spiel zu Kultfilm mit Bill Murray
  2. Steam Hardware Virtual Reality wächst langsam - aber stetig
  3. AntVR Stirnband soll Motion Sickness in VR verhindern

Carsharing: Regierung will Mobilitätsdienste per Gesetz stärken
Carsharing
Regierung will Mobilitätsdienste per Gesetz stärken

Die digitalen Plattformen für Carsharing und Carpooling sollen Rechtssicherheit bekommen. BMW, Daimler und VW sowie Uber & Co. stehen in den Startlöchern.
Ein Bericht von Daniel Delhaes und Markus Fasse

  1. Lobbyregister EU-Parlament verordnet sich mehr Transparenz
  2. Contract for the web Bundesregierung unterstützt Rechtsanspruch auf Internet
  3. Initiative D21 E-Government-Nutzung in Deutschland ist rückläufig

WD Black SN750 ausprobiert: Direkt hinter Samsungs SSDs
WD Black SN750 ausprobiert
Direkt hinter Samsungs SSDs

Mit den WD Black SN750 liefert Western Digital technisch wie preislich attraktive NVMe-SSDs. Es sind die kleinen Details, welche die SN750 zwar sehr gut, aber eben nicht besser als die Samsung-Konkurrenz machen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
  2. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte
  3. Western Digital My-Cloud-Lücke soll nach 1,5 Jahren geschlossen werden

    •  /