Abo
  • Services:

HP Photosmart R507: Fotografie-Tipps von der Kamera

4 Megapixel kompakt verpackt

Die neue Digitalkamera HP Photosmart R507 arbeitet mit einer Auflösung von 4,1 Megapixel und ist mit eine ein Pentax-Objektiv mit 3fach optischem Zoom bei F2.6 bis F4.8 ausgerüstet.

Artikel veröffentlicht am ,

Die HP Photosmart R507 ist mit eine 1,5-Zoll-TFT mit 120.000 Pixeln ausgestattet und hat einige Funktionen zur Unterstützung von Hobbyfotografen intergiert, die es so in anderen Digitalkameras nicht gibt. Zwar verfügt auch diese Kamera über verschiedene Aufnahmeprogramme, drei mögliche Farbeinstellungen (Farbe, Schwarzweiß und Sepia) sowie manuelle Einstellmöglichkeiten zum Beispiel für Sättigung und Kontraste - doch bietet sie noch einiges mehr.

Stellenmarkt
  1. Hannoversche Informations­technologien AöR, Hannover
  2. Hella Gutmann Solutions GmbH, Ihringen bei Freiburg im Breisgau

Das "Technologie-Paket" der Kamera besteht beispielsweise aus der HP Adaptive Lighting Technology (Digital Flash). Sie kommt immer dann zum Einsatz, wenn das Fotomotiv von starken Kontrasten bestimmt wird, zum Beispiel bei Innenaufnahmen mit Blitzlicht oder Außenaufnahmen mit gemischten Lichtverhältnissen aus Sonne und Schatten oder blendendem Licht. Die Technologie ersetzt dabei die sogenannte "unscharfe Maskierung". Damit wird das Verhältnis zwischen hellen und dunklen Bereichen in einem Foto ausgeglichen, sanfte Übergänge bleiben erhalten, harte Kontraste reduziert. Dafür wird eine sogenannte Kontrast-Maske errechnet.

Um das endgültige Bild zu erhalten, wird die Maske mit dem Originalmotiv kombiniert. Die hellen Bereiche in der Maske werden dabei stärker beleuchtet, die dunklen Bereiche bleiben erhalten.

Über "HP Adaptive Demosaicing" lassen sich Kompressions- und Interpolationsartefakte reduzieren. Zudem bietet die Digitalkamera eine integrierte Korrekturfunktion, um den "Rote- Augen-Effekt" zu retuschieren.

Die interne Vorschau für Panoramaaufnahmen zeigt dem Anwender den jeweils vorangegangenen Abschnitt halbtransparent auf dem LCD-Display und soll so die Positionierung des Anschlussbildes deutlich machen. Die einzelnen Aufnahmen werden anschließend in der Kamera nahtlos aneinander gefügt

Über HP Image Advice kann der Anwender ein Foto analysieren lassen - das System erkennt rund 60 typische Fehlerquellen. Auf Basis dieser Analyse erhält er Vorschläge, wie sich das Bild zum Beispiel durch Änderungen rund um die Belichtung, in der Einstellung des Fokus oder durch Verwendung eines Stativs verbessern lässt.

Die Brennweite entspricht im 35-mm-Format ca. 35 bis 105 mm. Die Verschlussgeschwindigkeit wird mit 16 bis 1/2000 Sekunden angegeben. Die Kamera ist mit 32 MByte internerem Speicher und zudem einem SD-/MMC-Speicherkarten- Steckplatz ausgerüstet.

Die Empfindlichkeit rangiert zwischen ISO 100, 200 und 400. Die Belichtungsmessung erfolgt entweder mittenbetont oder Spot-bezogen. Der Weissabgleich kann manuell, anhand von typischen Lichtsituationen oder vollautomatisch erfolgen. Die USB-2.0-kompatible Kamera kann auch in die HP Dockingstation für die Photosmart R-Serie eingesteckt und so aufgeladen werden.

Die Kamera misst 87 x 57 x 28 Millimeter und wiegt ohne Akkus 132 Gramm. Die HP Photosmart R507 soll ab September 2004 zum Preis von 249,- Euro erhältlich sein.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,49€
  2. 16,99€

Folgen Sie uns
       


Nintendo E3 2018 Direct - Golem.de Live

Wir zeigen uns enttäuscht von fehlenden Infos zu Metroid 4, erfreut vom neuen Super Smash und entzückt vom neuen Fire Emblem.

Nintendo E3 2018 Direct - Golem.de Live Video aufrufen
Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
Volocopter 2X
Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Nico Ernst

  1. Ingolstadt Flugtaxis sollen in Deutschland erprobt werden
  2. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
  3. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben

Hacker: Was ist eigentlich ein Exploit?
Hacker
Was ist eigentlich ein Exploit?

In Hollywoodfilmen haben Hacker mit Sturmmasken ein ganzes Arsenal von Zero-Day-Exploits, und auch sonst scheinen die kleinen Programme mehr und mehr als zentraler Begriff der IT-Sicherheit verstanden zu werden. Der Hacker Thomas Dullien hingegen versucht sich an einem theoretischen Modell eines Exploits.
Von Hauke Gierow

  1. IoT Foscam beseitigt Exploit-Kette in Kameras
  2. Project Capillary Google verschlüsselt Pushbenachrichtigungen Ende-zu-Ende
  3. My Heritage DNA-Dienst bestätigt Datenleck von 92 Millionen Accounts

Mars: Die Staubstürme des roten Planeten
Mars
Die Staubstürme des roten Planeten

Der Mars-Rover Opportunity ist nicht die erste Mission, die unter Staubstürmen leidet. Aber zumindest sind sie inzwischen viel besser verstanden als in der Frühzeit der Marsforschung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Dunkle Nacht im Staubsturm auf dem Mars
  2. Mars Insight Ein Marslander ist nicht genug

    •  /