• IT-Karriere:
  • Services:

Spieletest: Richard Burns Rally - Ultra-Realistische Raserei

Rally-Simulation für Xbox und Playstation2

Es gibt zahlreiche Spieler, denen die ColinMcRae-Reihe auf Grund ihres realistischen Fahrmodells bereits deutlich zu kompliziert und zu anspruchsvoll ist. Wer sich zu dieser Gruppe zählt, braucht eigentlich gar nicht weiter zu lesen - denn Richard Burns Rally von Warthog schafft es tatsächlich, den guten alten Colin Mc Rae wie einen simplen Arcade-Racer wirken zu lassen.

Artikel veröffentlicht am ,

Richard Burns Rally ist ein Spiel für absolute Rennspiel-Profis - das merkt man schon, wenn man in der Fahrschule den Anweisungen der namensgebenden britischen Rennfahrlegende lauscht und seine ersten Fahrversuche auf den Pisten startet. "Einfach mal ein paar Runden drehen" ist hier schlicht und ergreifend nicht möglich, denn schon alleine das Halten des Wagens auf der Spur gestaltet sich streckenweise als wirklich schwierig. Nicht nur das Bremsen will hier gelernt sein, auch Gas geben ist eine alles andere als leichte Angelegenheit - wer das Pedal zu schnell durchtritt, wird mit Drehern und Ausflügen ins Kiesbett bestraft.

Stellenmarkt
  1. Sikla GmbH, deutschlandweit (Home-Office)
  2. KION Group AG, Frankfurt am Main

Der hohe Realismusgrad macht sich auch beim ausführlichen Schadensmodell, der korrekten Fahrphysik und den zahlreichen Tuning-Optionen bemerkbar. Wer einen der vorderen Plätze erreichen will - was für Rennspielanfänger ein Ding der Unmöglichkeit darstellen dürfte - muss viel Feingefühl bei den Wagen-Einstellungen an den Tag legen und ausgedehnte Proberunden drehen, bevor er sich in den Wettkampf stürzt.

Screenshot #1
Screenshot #1
Die Spielmodi-Auswahl ist recht typisch - entweder brettert man nur durch einen der unterschiedlichen Kurse in den USA, Skandinavien oder Japan, oder aber man startet gleich in eine komplette Rally-Saison. Auch Duelle mit dem "Geist" von Richard Burns selber sind möglich.

Optisch kann Richard Burns Rally nicht mit dem absoluten Grafik-Highlight Rallisport Challenge 2 mithalten, sehenswert sind die Kurse und Fahrzeuge aber allemal. Die Xbox wartet im Gegensatz zur Playstation2 mit etwas detaillierteren Texturen auf, dafür ist das Geschwindigkeitsgefühl auf der Sony-Konsole etwas besser. Prinzipiell sind aber beide Versionen ebenbürtig.

Fazit:
Richard Burns Rally ist nicht so schön wie Rallisport Challenge 2, hat nicht ein ganz so tolles Fahrgefühl wie bei Colin McRae4, bietet dafür aber wohl das derzeit realistischste Rally-Gameplay schlechthin - über mangelnden Realismus und einen zu niedrigen Schwierigkeitsgrad wird sich bei Richard Burns Rally wohl niemand beklagen. Einsteiger und Gelegenheitsspieler sollten einen weiten Bogen um dieses Spiel machen, wer aber die ultimative Rennspiel-Herausforderung sucht, wird hier begeistert sein Fahrzeug über Sand und Asphalt jagen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 285,71€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. Surface Go ab 379,00€, Surface Pro 7 ab 764,00€, Surface Laptop 2 ab 999,00€)
  3. 21,00€ (Standard)/35,00€ (Gold)/42,00€ (Ultimate)
  4. 24,00€ (Ultimate)/12,00€ (Standard)/20,00€ (Gold)

Cassiel 06. Aug 2004

Wow, da war mal wieder ein Marketing-Spezialist am Werk. Die dürfte schon klar sein das...

Kai Fiebach 06. Aug 2004

http://richardburnsrally.de bietet zum Programm Infos, Bilder, Reviews u.v.m. - wir...

Bibabuzzelmann 05. Aug 2004

Heisst Rumpelstilzchen wirklich so oder hat es uns angelogen `? Vieleicht ist es nur ums...

max mustermann 05. Aug 2004

Auf der offiziellen Webseite springt dir neben den Konsolen Logos auch ein PC-CDROM Logo...

proji 05. Aug 2004

Das Spiel ist nicht auf xbox.de gelistet, aber schon bei Mediamarkt kaufbar?! http://www...


Folgen Sie uns
       


Eigene Deep Fakes mit DeepFaceLab - Tutorial

Wir zeigen im Video, wie man mit DeepFaceLab arbeitet.

Eigene Deep Fakes mit DeepFaceLab - Tutorial Video aufrufen
Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Schräges von der CES 2020 Die Connected-Kartoffel
  3. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch

Digitalisierung: Aber das Faxgerät muss bleiben!
Digitalisierung
Aber das Faxgerät muss bleiben!

"Auf digitale Prozesse umstellen" ist leicht gesagt, aber in vielen Firmen ein komplexes Unterfangen. Viele Mitarbeiter und Chefs lieben ihre analogen Arbeitsmethoden und fürchten Veränderungen. Andere wiederum digitalisieren ohne Sinn und Verstand und blasen ihre Prozesse unnötig auf.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  2. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"
  3. Digitalisierungs-Tarifvertrag Regelungen für Erreichbarkeit, Homeoffice und KI kommen

Kailh-Box-Switches im Test: Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum
Kailh-Box-Switches im Test
Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum

Wer klickende Tastatur-Switches mag, wird die dunkelblauen Kailh-Box-Schalter lieben: Eine eingebaute Stahlfeder sorgt für zwei satte Klicks pro Anschlag. Im Test merken unsere Finger aber schnell den hohen taktilen Widerstand.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Keychron K6 Kompakte drahtlose Tastatur mit austauschbaren Switches
  2. Charachorder Schneller tippen als die Tastatur erlaubt
  3. Brydge+ iPad-Tastatur mit Multi-Touch-Trackpad

    •  /