Abo
  • Services:

RealPlayer 10 für Linux und Helix Player 1.0 fertig

Helix Player 1.0 ohne Support für RealAudio und RealVideo

RealNetworks hat den RealPlayer 10 für Linux und dessen Open-Source-Pendant Helix Player in der Version 1.0 fertig gestellt. Beide Player stehen ab sofort zum Download bereit, der Helix-Player wird mittlerweile unter der GPL lizenziert.

Artikel veröffentlicht am ,

Beide Applikationen verfügen über ein Gtk+-Interface, beschleunigte Video-Wiedergabe auch im Vollbild, RTSP-Streaming und können als Mozilla-Plug-In genutzt werden. Der Helix Player unterstützt Ogg Vorbis und Ogg Theora sowie SMIL 2.0, so dass Theora-Videos mit JPEG-, GIF- oder PNG-Dateien und auch RealText kombiniert werden können. Der RealPlayer 10 setzt auf dem Helix Player auf und erweitert diesen um Unterstützung für RealAudio, RealVideo, MP3, Flash und RTSP via RDT.

Stellenmarkt
  1. IDS GmbH, Ettlingen
  2. Zurich Gruppe Deutschland, Bonn

RealNetworks hatte im August 2003 angekündigt, auch seinen Media-Player für Linux, Unix und Solaris als Open Source zu entwickeln. Die Software basiert auf dem Helix DNA Client sowie dem Gtk+-Toolkit und orientiert sich an den Standards von freedesktop.org.

Helix Player 1.0 und RealPlayer 10 sind in Form eines Installers sowie als RPM-Pakete zum Download erhältlich, in einer ungetesteten Version auch für Linux auf PowerPC und Solaris (Sparc). An Paketen für andere Distributionen und Betriebssysteme wie Gentoo, Debian, Solaris (nur x86) und BeOS wird noch gearbeitet, dies gilt auch für eine MIPS-Umsetzung der Software. Derzeit steht die Software zudem nur in Englisch zur Verfügung, lokalisierte Versionen in neun Sprachen sollen aber in Kürze folgen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Caseking kaufen
  2. bei Alternate kaufen
  3. 229,90€ + 5,99€ Versand

Folgen Sie uns
       


Neue OLED-Leuchtmittel angesehen (Light and Building 2018)

Die OLED-Technik macht im Leuchtenbereich Fortschritte.

Neue OLED-Leuchtmittel angesehen (Light and Building 2018) Video aufrufen
Thermalright ARO-M14 ausprobiert: Der den Ryzen kühlt
Thermalright ARO-M14 ausprobiert
Der den Ryzen kühlt

Mit dem ARO-M14 bringt Thermalright eine Ryzen-Version des populären HR-02 Macho Rev B. Der in zwei Farben erhältliche CPU-Kühler leistet viel und ist leise, zudem hat Thermalright die Montage etwas verbessert.
Ein Hands on von Marc Sauter


    Patscherkofel: Gondelbahn mit Sicherheitslücken
    Patscherkofel
    Gondelbahn mit Sicherheitslücken

    Die Steuerungsanlage der neuen Gondelbahn am Innsbrucker Patscherkofel ist ohne Sicherheitsmaßnahmen im Netz zu finden gewesen. Ein Angreifer hätte die Bahn aus der Ferne übernehmen können - trotzdem beschwichtigt der Hersteller.
    Von Hauke Gierow

    1. Hamburg Sensoren melden freie Parkplätze
    2. Edge Computing Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
    3. Software AG Cumulocity IoT bringt das Internet der Dinge für Einsteiger

    Grenzenloser Datenzugriff: Was der Cloud-Act für EU-Bürger bedeutet
    Grenzenloser Datenzugriff
    Was der Cloud-Act für EU-Bürger bedeutet

    Neue Gesetze in den USA und der EU könnten den Weg für einen ungehinderten und schnellen weltweiten Datenzugriff von Ermittlungsbehörden ebnen. Datenschützer und IT-Wirtschaft sehen die Pläne jedoch sehr kritisch.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

    1. Kontoeröffnung Kleinganoven, überforderte Hotlines und ein einfaches Konto
    2. Elektronische Beweise EU-Kommission fordert weltweiten Zugriff auf Daten
    3. Panera Bread Café-Kette exponiert Millionen Kundendaten im Netz

      •  /