• IT-Karriere:
  • Services:

RealPlayer 10 für Linux und Helix Player 1.0 fertig

Helix Player 1.0 ohne Support für RealAudio und RealVideo

RealNetworks hat den RealPlayer 10 für Linux und dessen Open-Source-Pendant Helix Player in der Version 1.0 fertig gestellt. Beide Player stehen ab sofort zum Download bereit, der Helix-Player wird mittlerweile unter der GPL lizenziert.

Artikel veröffentlicht am ,

Beide Applikationen verfügen über ein Gtk+-Interface, beschleunigte Video-Wiedergabe auch im Vollbild, RTSP-Streaming und können als Mozilla-Plug-In genutzt werden. Der Helix Player unterstützt Ogg Vorbis und Ogg Theora sowie SMIL 2.0, so dass Theora-Videos mit JPEG-, GIF- oder PNG-Dateien und auch RealText kombiniert werden können. Der RealPlayer 10 setzt auf dem Helix Player auf und erweitert diesen um Unterstützung für RealAudio, RealVideo, MP3, Flash und RTSP via RDT.

Stellenmarkt
  1. Bayerisches Landesamt für Steuern, Nürnberg
  2. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Frankfurt am Main, Wolfsburg, Braunschweig, München

RealNetworks hatte im August 2003 angekündigt, auch seinen Media-Player für Linux, Unix und Solaris als Open Source zu entwickeln. Die Software basiert auf dem Helix DNA Client sowie dem Gtk+-Toolkit und orientiert sich an den Standards von freedesktop.org.

Helix Player 1.0 und RealPlayer 10 sind in Form eines Installers sowie als RPM-Pakete zum Download erhältlich, in einer ungetesteten Version auch für Linux auf PowerPC und Solaris (Sparc). An Paketen für andere Distributionen und Betriebssysteme wie Gentoo, Debian, Solaris (nur x86) und BeOS wird noch gearbeitet, dies gilt auch für eine MIPS-Umsetzung der Software. Derzeit steht die Software zudem nur in Englisch zur Verfügung, lokalisierte Versionen in neun Sprachen sollen aber in Kürze folgen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Folgen Sie uns
       


Star Wars Jedi Fallen Order angespielt

In Star Wars Jedi Fallen Order kämpft der Spieler als junger Jedi-Ritter gegen das schier übermächtige Imperium.

Star Wars Jedi Fallen Order angespielt Video aufrufen
Weltraumsimulation: Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend
Weltraumsimulation
Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend

Jubelnde Massen, ehrliche Entwickler und ein 30 Kilogramm schweres Modell des Javelin-Zerstörers: Die Citizencon 2949 hat gezeigt, wie sehr die Community ihr Star Citizen liebt. Auf der anderen Seite reden Entwickler Klartext, statt Marketing-Floskeln zum Besten zu geben. Das steckt an.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Theatres of War angespielt Star Citizen wird zu Battlefield mit Raumschiffen
  2. Star Citizen Mit der Carrack ins neue Sonnensystem
  3. Star Citizen Squadron 42 wird noch einmal verschoben

Sendmail: Software aus der digitalen Steinzeit
Sendmail
Software aus der digitalen Steinzeit

Ein nichtöffentliches CVS-Repository, FTP-Downloads, defekte Links, Diskussionen übers Usenet: Der Mailserver Sendmail zeigt alle Anzeichen eines problematischen und in der Vergangenheit stehengebliebenen Softwareprojekts.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Überwachung Tutanota musste E-Mails vor der Verschlüsselung ausleiten
  2. Buffer Overflow Exim-Sicherheitslücke beim Verarbeiten von TLS-Namen
  3. Sicherheitslücke Buffer Overflow in Dovecot-Mailserver

Arbeitsklima: Schlangengrube Razer
Arbeitsklima
Schlangengrube Razer

Der Gaming-Zubehörspezialist Razer pflegt ein besonders cooles Image - aber Firmengründer und Chef Tan Min-Liang soll ein von Sexismus und Rassismus geprägtes Arbeitsklima geschaffen haben. Nach Informationen von Golem.de werden Frauen auch in Europa systematisch benachteiligt.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Razer Blade Stealth 13 im Test Sieg auf ganzer Linie
  2. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  3. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch

    •  /