Abo
  • Services:
Anzeige

Sun Ray: Ultra-Thin-Clients nun auch für Linux

Beta-Version der Sun Ray Server Software 3.0 soll in Kürze erscheinen

Sun gibt auf der diesjährigen LinuxWorld in San Francisco einen ersten Ausblick auf die Sun Ray Server Software 3.0 (SRSS) und stellt auch eine Beta-Version zum Download bereit. Die Software soll die Ultra-Thin-Client-Lösung Sun-Ray auch auf den wichtigsten Linux-Distributionen verfügbar machen.

Suns "Ultra-Thin-Clients" verfügen über keine eigenen Rechnerkapazitäten, sondern dienen als Zugangs-Terminals zu zentralen Servern, auf denen alle notwendigen Applikationen und Daten zur Verfügung stehen. Administrations- und Wartungsaufwand an den Arbeitsstationen soll so vollständig entfallen. Bislang bot Sun die Technik nur unter seinem eigene Betriebssystem Solaris an.

Anzeige

"Das Einsparungspotenzial der Sun-Ray-Technik auf Solaris-Servern haben Kunden wie der Energieversorger Ensys AG aus Frankfurt eindrucksvoll dokumentiert", erklärt Martin Haering, Sprecher der Geschäftsführung und Marketingdirektor Sun Microsystems GmbH. "Mit der Verfügbarkeit der Sun-Ray-Technik für Linux wird der adressierbare Markt von Sun nochmals erweitert. Die Ultra-Thin-Client-Technik rechnet sich für mittelständische Unternehmen wie für große Konzerne und ermöglicht bis zu 80 Prozent Kostensenkungen bei Anschaffung, Administration, Wartung und Software-Lizenzen."

Sun-Ray soll auf Red Hat Advanced Server 3.0 und Suse Linux Enterprise Server 8 laufen. Eine Beta-Version der Sun Ray Server Software 3.0 soll demnächst unter sun.com/sunray zum Download bereit stehen.


eye home zur Startseite
Jay1985 16. Nov 2006

Sun-Ray - X-Ray? Welcher Techniker denkt denn bei Sun-Ray an X-Ray? Wenn ich meinen...

The scout 16. Aug 2004

FYI: Sun Ray vs. X-Terminals - Stateless - All rendering done on server (no font...

irix4ever 07. Aug 2004

Wenn man nicht weiss um was es geht, dann schweigt man besser. Es gibt nämlich durchaus...

Ups 04. Aug 2004

Früher nannte man es X-Terminal. Den Unterschied zwischen Sun-Ray und X-Terminals, den...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Unfallkasse Baden-Württemberg, Karlsruhe, Stuttgart
  2. symmedia GmbH, Bielefeld
  3. Birkenstock GmbH & Co. KG Services, Neustadt (Wied)
  4. BASF SE, Ludwigshafen


Anzeige
Top-Angebote
  1. 199€ (Normalpreis 250€)
  2. für 699€ statt 799€
  3. 34,99€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis 77€)

Folgen Sie uns
       


  1. Fraunhofer Fokus

    Metaminer soll datensammelnde Apps aufdecken

  2. Onlinehandel

    Bundesgerichtshof greift Paypal-Käuferschutz an

  3. Verbraucherschutz

    Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um

  4. Core-i-Prozessoren

    Intel bestätigt gravierende Sicherheitsprobleme in ME

  5. Augmented Reality

    Apple kauft Vrvana für 30 Millionen US-Dollar

  6. Lootboxen

    "Battlefront 2 ist ein Star-Wars-Onlinecasino für Kids"

  7. Stadtnetzbetreiber

    Von 55 Tiefbauunternehmen hat keines geantwortet

  8. Steuerstreit

    Irland fordert Milliardenzahlung von Apple ein

  9. Zensur

    Skype ist in chinesischen Appstores blockiert

  10. Eizo Flexscan EV2785

    Neuer USB-C-Monitor mit 4K und mehr Watt für Notebooks



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gaming-Smartphone im Test: Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
Gaming-Smartphone im Test
Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
  1. Razer Phone im Hands on Razers 120-Hertz-Smartphone für Gamer kostet 750 Euro
  2. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  3. Razer-CEO Tan Gaming-Gerät für mobile Spiele soll noch dieses Jahr kommen

Firefox 57: Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
Firefox 57
Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
  1. Mozilla Wenn Experimente besser sind als Produkte
  2. Firefox 57 Firebug wird nicht mehr weiterentwickelt
  3. Mozilla Firefox 56 macht Hintergrund-Tabs stumm

Fire TV (2017) im Test: Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
Fire TV (2017) im Test
Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
  1. Neuer Fire TV Amazons Streaming-Gerät bietet HDR für 80 Euro
  2. Streaming Update für Fire TV bringt Lupenfunktion
  3. Streaming Amazon will Fire TV und Echo Dot vereinen

  1. Re: "fehlenden Tiefbaukapazitäten *in Deutschland*"

    DAUVersteher | 02:52

  2. Re: Sollen sie halt ihre eigenen Tiefbaufirmen...

    DAUVersteher | 02:45

  3. Re: Die Lösung!

    User_x | 02:27

  4. Re: Der Artikel macht es unverständlich. Das...

    ML82 | 02:08

  5. Re: Decent

    floziii | 01:55


  1. 17:45

  2. 17:20

  3. 17:06

  4. 16:21

  5. 15:51

  6. 15:29

  7. 14:59

  8. 14:11


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel