Abo
  • Services:

Netscape 7.x - Sicherheitsleck erlaubt Programmausführung

Sicherheitsloch in Browser-Suite Mozilla bereits behoben

Eine Sicherheitslücke in Netscape 7.x erlaubt Angreifern per JavaScript beliebigen Programmcode bei Aufruf einer Webseite auf einem fremden System auszuführen, berichtet das Sicherheitsunternehmen iDefense. Das Sicherheitsloch steckt auch in der Browser-Suite Mozilla, auf die Netscape aufsetzt, und wurde bereits bereinigt, so dass die aktuelle Mozilla-Version nicht betroffen ist.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Sicherheitsleck in Netscape 7.x steckt im SOAPParameter, der über fehlerhafte Eingaben eine Ausführung von Programmcode erlaubt. Angreifer müssen zur Ausnutzung der Sicherheitslücke eine Webseite ins Netz stellen und Opfer zum Besuch der Seite bringen. Um nicht Opfer eines Angriffs zu werden, muss JavaScript im Browser deaktiviert werden.

Stellenmarkt
  1. ABUS Security-Center GmbH & Co. KG, Affing
  2. CURRENTA GmbH & Co. OHG, Leverkusen

Das gleiche Sicherheitsleck wurde auch in Mozilla 1.6 entdeckt, allerdings bereinigt die aktuelle Version 1.7.1 von Mozilla dieses Problem bereits.

Womöglich wird die in Kürze erwartete Version 7.2 von Netscape diesen Fehler ebenfalls ausbügeln.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 1.299,00€

Thomas 03. Aug 2004

Das liegt daran, daß z.B. die Mozilla Foundation wesentlich schneller auf solche Fehler...

Thomas 03. Aug 2004

Der Fehler ist natürlich auch in Mozilla 1.7 behoben, da Mozilla 1.7.1 lediglich die...

jello 03. Aug 2004

du gibst dir bereits selber die antwort. ;o) betroffen ist also IIRC nur Windows; Linux...

ip (Golem.de) 03. Aug 2004

stimmt natürlich, danke für den Hinweis, da hat wohl eine Gehirnwindung nicht mehr den...

q111 03. Aug 2004

Hört man in letzter Zeit ja immer wieder über Fehler im IE5 oder 5.5... nein, dann kommt...


Folgen Sie uns
       


Artifact - Fazit

Valve schuldet der Spielerschaft eigentlich noch Half-Life 3. Das Unternehmen will aber anscheinend dafür erst einmal genügend Geld durch das neue Sammelkartenspiel Artifact sammeln.

Artifact - Fazit Video aufrufen
Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Drahtlos-Headsets im Test: Ohne Kabel spielt sich's angenehmer
    Drahtlos-Headsets im Test
    Ohne Kabel spielt sich's angenehmer

    Sie nerven und verdrehen sich in den Rollen unseres Stuhls: Kabel sind gerade bei Headsets eine Plage. Doch gibt es so viele Produkte, die darauf verzichten können. Wir testen das Alienware AW988, das Audeze Mobius, das Hyperx Cloud Flight und das Razer Nari Ultimate - und haben einen Favoriten.
    Ein Test von Oliver Nickel

    1. Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test Jabra zeigt Apple, was den Airpods fehlt
    2. Ticpods Free Airpods-Konkurrenten mit Touchbedienung kosten 80 Euro
    3. Bluetooth-Ohrstöpsel im Vergleichstest Apples Airpods lassen hören und staunen

      •  /