• IT-Karriere:
  • Services:

ATI FireGL X3-256 - Workstation-Grafikkarte mit X800 Pro

FireGL-X2-256-Nachfolger ab Ende August 2004 in Workstations zu finden

Als Nachfolger der Radeon-9800-XT-basierten Workstation-Grafikkarte ATI FireGL X2-256t soll die FireGL X3-256 bis zu 30 Prozent mehr Leistung mit sich bringen. Kein Wunder, steckt auf der AGP-Grafikkarte doch der neuere Radeon-X800-Pro-Grafikchip.

Artikel veröffentlicht am ,

FireGL X3-256
FireGL X3-256
Im Juni 2004 hatte ATI bereits eine Serie von PCI-Express-Grafikkarten für den professionellen Grafikbereich vorgestellt, mit der FireGL X3-256 will man für den noch deutlich größeren AGP-Markt eine schnelle 3D-Profigrafikkarte für den mittleren Preisbereich bieten. Der höher getaktete X800 XT (16 Pixel-Pipelines) findet sich im Profi-Bereich bisher nur in der FireGL V7100 mit PCI-Express-Schnittstelle, während die AGP-Grafikkarten der FireGL-Serie bisher maximal mit dem X800 Pro (12 Pixel-Pipelines) ausgestattet sind.

Stellenmarkt
  1. Hannover Rück SE, Hannover
  2. TREND Service GmbH, Wuppertal

Über die zwei DVI-Ausgänge der FireGL X3-256 können nicht nur einzelne Displays sondern auch ein hochauflösendes 9-Megapixel-Display angesteuert werden.

Laut ATI kostet die FireGL X3-256 rund 1100,- US-Dollar zzgl. Steuer und soll ab Ende August 2004 in Workstations zu finden sein. Im Consumer-Bereich zählen Radeon-X800-Pro-Grafikkarten zu den High-End-Produkten. Ohne FireGL-Namenszusatz sind diese nicht einmal halb so teuer, kommen dafür aber auch ohne zertifizierte und für Profi-Anwendungen wie 3DSMax, Catia, Maya, Softimage XSI und SolidWorks optimierte Treiber. Zudem verspricht ATI für seine Profi-Produkte besseren Support.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 68,23€
  2. 29,49€
  3. 6,49€

saskia 10. Jun 2005

hi gringolocco hab da nur mal kurz ne brennende frage. hast du dich bei liebe.de...

Denis 15. Aug 2004

Nein, immerhin hat die Karte endlich mal DualLink DVI (nein damit meine ich nicht die...

n0 C 03. Aug 2004

es geht nur sorum, dass man einen adapter auf den DVI Port steckt, um dann ein VGA...

GringoLoco 03. Aug 2004

Also, ich kann mich jetzt ja gewaltig irren, aber ich dachte die neuen ATI-Karten können...

suarez 03. Aug 2004

natürlich kann man gamen. opengl machen sie sowieso, und die D3D treiber kommen nur etwas...


Folgen Sie uns
       


Monkey Island - Titelmusik aller Versionen

Wir haben alle Varianten der Titelmusik im Video zusammengestellt - plus Bonusversion.

Monkey Island - Titelmusik aller Versionen Video aufrufen
PC-Hardware: Warum Grafikkarten derzeit schlecht lieferbar sind
PC-Hardware
Warum Grafikkarten derzeit schlecht lieferbar sind

Eine RTX 3000 oder eine RX 6000 zu bekommen, ist schwierig: Eine hohe Nachfrage trifft auf Engpässe - ohne Entspannung in Sicht.
Eine Analyse von Marc Sauter

  1. Instinct MI100 AMDs erster CDNA-Beschleuniger ist extrem schnell
  2. Hardware-accelerated GPU Scheduling Besseres VRAM-Management unter Windows 10

Zenbook Flip UX371E im Test: Asus steht sich selbst im Weg
Zenbook Flip UX371E im Test
Asus steht sich selbst im Weg

Das Asus Zenbook Flip UX371E verbindet eines der besten OLED-Displays mit exzellenter Tastatur-Trackpad-Kombination. Wäre da nicht ein Aber.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Vivobook S14 S433 und S15 S513 Asus bringt Tiger-Lake-Notebooks ab 700 Euro
  2. Asus Expertbook P1 350-Euro-Notebook tauscht gutes Display gegen gesteckten RAM
  3. Asus Zenfone 7 kommt mit Dreifach-Klappkamera

Demon's Souls im Test: Düsternis auf Basis von 10,5 Tflops
Demon's Souls im Test
Düsternis auf Basis von 10,5 Tflops

Das Remake von Demon's Souls ist das einzige PS5-Spiel von Sony, das nicht für die PS4 erscheint - und ein toller Einstieg in die Serie!
Von Peter Steinlechner


      •  /