Abo
  • Services:
Anzeige

ATI FireGL X3-256 - Workstation-Grafikkarte mit X800 Pro

FireGL-X2-256-Nachfolger ab Ende August 2004 in Workstations zu finden

Als Nachfolger der Radeon-9800-XT-basierten Workstation-Grafikkarte ATI FireGL X2-256t soll die FireGL X3-256 bis zu 30 Prozent mehr Leistung mit sich bringen. Kein Wunder, steckt auf der AGP-Grafikkarte doch der neuere Radeon-X800-Pro-Grafikchip.

FireGL X3-256
FireGL X3-256
Im Juni 2004 hatte ATI bereits eine Serie von PCI-Express-Grafikkarten für den professionellen Grafikbereich vorgestellt, mit der FireGL X3-256 will man für den noch deutlich größeren AGP-Markt eine schnelle 3D-Profigrafikkarte für den mittleren Preisbereich bieten. Der höher getaktete X800 XT (16 Pixel-Pipelines) findet sich im Profi-Bereich bisher nur in der FireGL V7100 mit PCI-Express-Schnittstelle, während die AGP-Grafikkarten der FireGL-Serie bisher maximal mit dem X800 Pro (12 Pixel-Pipelines) ausgestattet sind.

Anzeige

Über die zwei DVI-Ausgänge der FireGL X3-256 können nicht nur einzelne Displays sondern auch ein hochauflösendes 9-Megapixel-Display angesteuert werden.

Laut ATI kostet die FireGL X3-256 rund 1100,- US-Dollar zzgl. Steuer und soll ab Ende August 2004 in Workstations zu finden sein. Im Consumer-Bereich zählen Radeon-X800-Pro-Grafikkarten zu den High-End-Produkten. Ohne FireGL-Namenszusatz sind diese nicht einmal halb so teuer, kommen dafür aber auch ohne zertifizierte und für Profi-Anwendungen wie 3DSMax, Catia, Maya, Softimage XSI und SolidWorks optimierte Treiber. Zudem verspricht ATI für seine Profi-Produkte besseren Support.


eye home zur Startseite
saskia 10. Jun 2005

hi gringolocco hab da nur mal kurz ne brennende frage. hast du dich bei liebe.de...

Denis 15. Aug 2004

Nein, immerhin hat die Karte endlich mal DualLink DVI (nein damit meine ich nicht die...

n0 C 03. Aug 2004

es geht nur sorum, dass man einen adapter auf den DVI Port steckt, um dann ein VGA...

GringoLoco 03. Aug 2004

Also, ich kann mich jetzt ja gewaltig irren, aber ich dachte die neuen ATI-Karten können...

suarez 03. Aug 2004

natürlich kann man gamen. opengl machen sie sowieso, und die D3D treiber kommen nur etwas...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. VPV Versicherungen, Stuttgart
  2. ETAS GmbH, Stuttgart
  3. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  4. DATAGROUP Köln GmbH, München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 15,99€
  2. 499,99€
  3. 19,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Fraunhofer Fokus

    Metaminer soll datensammelnde Apps aufdecken

  2. Onlinehandel

    Bundesgerichtshof greift Paypal-Käuferschutz an

  3. Verbraucherschutz

    Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um

  4. Core-i-Prozessoren

    Intel bestätigt gravierende Sicherheitsprobleme in ME

  5. Augmented Reality

    Apple kauft Vrvana für 30 Millionen US-Dollar

  6. Lootboxen

    "Battlefront 2 ist ein Star-Wars-Onlinecasino für Kids"

  7. Stadtnetzbetreiber

    Von 55 Tiefbauunternehmen hat keines geantwortet

  8. Steuerstreit

    Irland fordert Milliardenzahlung von Apple ein

  9. Zensur

    Skype ist in chinesischen Appstores blockiert

  10. Eizo Flexscan EV2785

    Neuer USB-C-Monitor mit 4K und mehr Watt für Notebooks



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Smartphoneversicherungen im Überblick: Teuer und meistens überflüssig
Smartphoneversicherungen im Überblick
Teuer und meistens überflüssig
  1. Winphone 5.0 Trekstor will es nochmal mit Windows 10 Mobile versuchen
  2. Librem 5 Das freie Linux-Smartphone ist finanziert
  3. Aquaris-V- und U2-Reihe BQ stellt neue Smartphones ab 180 Euro vor

Universal Paperclips: Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
Universal Paperclips
Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
  1. Disney Marvel Heroes wird geschlossen
  2. Starcraft 2 Blizzard lästert über Pay-to-Win in Star Wars Battlefront 2
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

Erneuerbare Energien: Siemens leitet die neue Steinzeit ein
Erneuerbare Energien
Siemens leitet die neue Steinzeit ein
  1. Siemens und Schunk Akkufahrzeuge werden mit 600 bis 1.000 Kilowatt aufgeladen
  2. Parkplatz-Erkennung Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten

  1. Re: Also ich, Entwickler, Nerd, 23, Single bin...

    Third Life | 19:17

  2. Re: Sollen sie halt ihre eigenen Tiefbaufirmen...

    zyklische Gruppe | 19:17

  3. Re: Ist das eigentlich korrekt

    bla | 19:16

  4. Re: Hallo aus dem 1G-Land

    katze_sonne | 19:14

  5. Re: Fahrrad-Hochstraßen

    Neuro-Chef | 19:12


  1. 17:45

  2. 17:20

  3. 17:06

  4. 16:21

  5. 15:51

  6. 15:29

  7. 14:59

  8. 14:11


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel