Abo
  • Services:

Horror-Spiel von Zombie-Film-Regisseur und Star-Designer

American McGee verspricht "das blutigste Spiel aller Zeiten"

Der Kult-Spieldesigner American McGee arbeitet mit Horror-Film-Regisseur George Romero gemeinsam an einem neuen Horror-Spiel. Während McGee durch Spiele wie Alice bekannt wurde, gilt Romero als Vater des Zombie-Gore-Kinos. Obwohl er Zombies liebt, betonte McGee: "Unnötig zu sagen, dass es ein paar gruseligere Dinge gibt als tote Menschen, die nicht sterben."

Artikel veröffentlicht am ,

Gameplay-Konzeptbild
Gameplay-Konzeptbild
McGees Unternehmen tmiec hat sich mit Asylum Entertainment zusammen getan, um ein neues Romero-Konzept namens "City of the Dead" als Spiel umzusetzen. Die Rechte für eine PC- und Konsolenspiel-Trilogie sowie das Recht mit George Romeros Namen zu werben, hat McGee sich gesichert.

Stellenmarkt
  1. SWM Services GmbH, München
  2. über duerenhoff GmbH, Duisburg

Derzeit tourt McGee durch die Büros der Spiele-Publisher und versucht die Computerspielrechte an diese zu verkaufen. McGee zufolge soll es sich um das "goriest game ever made", also das bisher blutigste Spiel handeln und hofft ein paar Psychen damit zu drangsalieren; bei diesen Worten werden Jugendschützer vermutlich mehr als nur hellhörig werden.

Gameplay-Konzeptbild
Gameplay-Konzeptbild
Bis jetzt hat McGee nur ein Konzept und ein paar Konzeptbilder veröffentlicht und hofft auf das Interesse der Publisher, denen er die Verkaufserfolge von Spielen aus dem Horror-Genre vor Augen führt. Dazu zählen etwa Capcoms Resident-Evil-Serie und Konamis Silent Hill, den Konzeptbildern zu Folge wird es bei City of the Dead aber deutlich mehr Action geben.

Filmregisseur Romero selbst würde laut McGee gerne an der Entwicklung beteiligt sein und stehe so dem Publisher ebenso wie McGees erfahrenem Team zur Verfügung.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 399€ + Versand (Vergleichspreis 503,98€)
  2. ab 499€ (Vergleichspreis Smartphone ca. 550€, Einzelpreis Tablet 129€)
  3. ab 589€ (Vergleichspreis Smartphone über 650€, Einzelpreis Tablet 129€)
  4. 469€ (Bestpreis!)

Simon Breschnew 07. Feb 2006

Texte mit der von Ihnen präsentierten Rechtschreibung sollte man ebenfalls verbieten.

Error 07. Feb 2006

Da die deutschen bekantlich eher weicheier sind bei spielen so das sie alles verbieten...

McQuade 18. Aug 2005

Ich habe das alles ehrlichgesagt langsam satt. Ständig wird alles verboten, auf die...

arthurdent 13. Jul 2005

WOW, einer von euch der wenigstens in der ironie noch toleranz kennt!! ++ von mir...

ThadMiller 27. Aug 2004

"> Und daher Das Medium wird halt gerade erwachsen. Da sind solche Auswüchse in egal...


Folgen Sie uns
       


iOS 12 angesehen

Das neue iOS 12 bietet Nutzern die Möglichkeit, die Bildschirmzeit besser kontrollieren und einteilen zu können. Auch Siri könnte durch die Kurzbefehle interessanter als bisher werden.

iOS 12 angesehen Video aufrufen
Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
Zukunft der Arbeit
Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
Eine Analyse von Daniel Hautmann

  1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
  2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
  3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
iOS 12 im Test
Auch Apple will es Nutzern leichter machen

Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple iOS 12.1 verrät neues iPad Pro
  2. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

    •  /