Abo
  • Services:

DirectX 9.0c End-User-Runtime verfügbar

Bisher war nur das größere Redistributable-Paket für Entwickler verfügbar

Von Microsofts nicht nur für Spiele genutzter Grafik-Schnittstelle DirectX 9.0c ist nun neben dem bereits Ende Juli 2004 veröffentlichten Download-Paket für Entwickler auch die schlankere End-User-Runtime verfügbar. Interessant ist DirectX 9.0c derzeit hauptsächlich für Besitzer von Grafikkarten mit Nvidias noch junger GeForce-6800-Grafikchip-Serie.

Artikel veröffentlicht am ,

Diese unterstützen als erste das Shader Model 3.0, das ab DirectX 9.0c nutzbar ist und effizientere 3D-Effekt-Programmierung erlaubt. Bessere Effekte gibt es dadurch laut Nvidias Konkurrenten ATI jedoch nicht, der seine X800-Serie dafür auf besonders schnelles Ausführen von Shader-2.0-Effekten optimiert haben will. Bisher gibt es nur das Spiel Far Cry, das ab der der Version 1.2 neben ATI-Optimierungen auch einen Shader-3.0-Renderpfad für GeForce-6800-Grafikkarten ab Treiber-Version ForceWare 61.77 bietet.

Der von Microsoft zum Download angebotene Webinstaller der DirectX 9.0c End-User-Runtime soll maximal 16 MByte Installationsdaten herunterladen. Die Windows-Update-Funktion hatte das DirectX-9-Update bis Redaktionsschluss nicht gelistet.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 15,49€
  2. 20,99€ - Release 07.11.
  3. 43,99€
  4. 31,49€

Der mit PC... 03. Aug 2004

Ich glaub Du bist weniger ein PC-Expert als mehr eine Ich-AG

PC-Expert 03. Aug 2004

---+++----++++-----+++++------++++++-------+++++++--------++++++++--------++++++++

marc 03. Aug 2004

Hi, "Die Windows-Update-Funktion hatte das DirectX-9-Update bis Redaktionsschluss nicht...

A. Blumenkohl 03. Aug 2004

Das ist keine Entwicklerversion Das ist: "DirectX 9.0c end-user multi-languaged...

Der mit exp tanzt 03. Aug 2004

Zitat: "This download provides the DirectX 9.0c end-user multi-languaged redistributable...


Folgen Sie uns
       


i-Cristal autonomer Bus - Interview (englisch)

Der nächste Schritt steht an: Der französische Verkehrsbetrieb plant einen Test mit einem autonom fahenden Bus. Er soll Anfang 2020 in einer französischen Großstadt im normalen Verkehr fahren.

i-Cristal autonomer Bus - Interview (englisch) Video aufrufen
Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen
  2. Nach Milliardenstrafe Google will Android-Verträge offenbar anpassen
  3. Google Android Studio 3.2 unterstützt Android 9 und App Bundles

Neuer Kindle Paperwhite im Hands On: Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display
Neuer Kindle Paperwhite im Hands On
Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display

Amazon bringt einen neuen Kindle Paperwhite auf den Markt und verbessert viel. Der E-Book-Reader steckt in einem wasserdichten Gehäuse, hat eine plane Displayseite, mehr Speicher und wir können damit Audible-Hörbücher hören. Noch nie gab es so viel Kindle-Leistung für so wenig Geld.
Ein Hands on von Ingo Pakalski


    Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
    Künstliche Intelligenz
    Wie Computer lernen

    Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
    Von Miroslav Stimac

    1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
    2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
    3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

      •  /