Doom-3-Raubkopien sorgen für massive P2P-Aktivitäten

Zahl der illegalen Downloads beachtlich

Es war nicht anders zu erwarten: Noch vor dem aktuellen Produktstart finden sich in P2P-Tauschbörsen illegale Kopien von Doom 3, die von tausenden von Rechnern herunter geladen werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Seit etwa 1. bzw. 2. August 2004 ist Doom 3 als 1,7-GByte-Download über einschlägige Tauschbörsen zu finden. Seitdem steigt die Zahl der Herunterladenden und der Komplettquellen ständig an - stärker als es sonst bei neuen Raubkopien zu beobachten ist.

Stellenmarkt
  1. Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (w/m/d) im Referat Z 15 "Objekt- und Geheimschutz, Informationssicherheit"
    Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI), Bonn
  2. Informatiker / Anwendungsentwickler / Programmierer als Softwareentwickler Desktop (m/w/d)
    easySoft. GmbH, Metzingen
Detailsuche

Doom-3-Publisher Activision Deutschland hat hier Glück im Unglück: Dank der oft schmalbandigen Rückkanäle deutscher DSL-Nutzer könnte sich aufgrund der Funktionsweise von P2P-Netzen die Download-Dauer bis zum Veröffentlichungstermin hinziehen. Sobald aber die ersten kopierten CDs oder DVDs unter Freunden verteilt werden, ist dieser Vorteil dahin und es bleibt dann nur zu hoffen, dass Fans der Spiele-Serie die Raubkopie nur als Demo für den Kaufentscheid nutzen.

Wer ohne Raubkopie oder Original(-Import) prüfen will, ob seine aktuelle Rechnerkonfiguration für Doom 3 geeignet ist, kann den Dienst von HardOCP nutzen. Mit Hilfe des dort angebotenen Hardware-Guides lässt sich vorab einschätzen, welche Performance das Spiel ungefähr auf dem heimischen Rechner erreichen wird.

Doom 3 erscheint in Deutschland offiziell am 12. August 2004. Eine kurze Preis-Recherche ergab, dass das Spiel im Versandhandel zzgl. Versandgebühren zwischen 44,- und 60,- Euro oft ohne hinreichende Altersüberprüfung angeboten wird, obwohl die USK eine Ab-18-Einstufung vergeben hat. Die Import-Version soll zwar inhaltsgleich sein, hat aber gar keine USK-Altersfreigabe.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


MT 29. Aug 2004

Ich brache einen CD-Key Für Doom3 habe meinen verloren! kann mir jemand helfen

Quickmix 15. Aug 2004

er wird mit seinem c64 noch recht zufrieden sein ;)

luxi 09. Aug 2004

tut mir leid, aber die Seite war mir bis jetzt nicht bekannt. Aber ich finde es toll...

Frank 07. Aug 2004

Hast du www.Bild.de etwa schon durchgelesen? oder was machst du hier?



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Studie VW ID.Aero vorgestellt
Elektrischer Passat soll 620 km weit kommen

Nach der elektrischen Kompaktklasse und SUVs legt VW nun mit einer Limousine nach. Die Studie ID.Aero erinnert sehr stark an ein Verbrennermodell.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

Studie VW ID.Aero vorgestellt: Elektrischer Passat soll 620 km weit kommen
Artikel
  1. Vitali Klitschko: Zweifel an Giffeys Deepfake-These
    Vitali Klitschko
    Zweifel an Giffeys Deepfake-These

    Die Berliner Staatskanzlei spricht von einem Deepfake beim Gespräch zwischen Bürgermeisterin Franziska Giffey und dem falschen Klitschko. Nun gibt es eine neue These.

  2. Fernverkehr: Daimler plant Wasserstoff-Lkw mit 1000 Kilometern Reichweite
    Fernverkehr
    Daimler plant Wasserstoff-Lkw mit 1000 Kilometern Reichweite

    Zusätzlich zu Elektro-LKW mit Akkus plant Daimler Truck auch Antriebe mit Brennstoffzelle. Daimler kooperiert dafür unter anderem mit Volvo.

  3. Halbleiterfertigung & TSMC: Übertriebene Transistor-Skalierung
    Halbleiterfertigung & TSMC
    Übertriebene Transistor-Skalierung

    Reale, von TSMC gefertigte Chips erreichen geringere Transistordichten als das Unternehmen erwarten lässt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung SSD 1TB mit Kühlkörper (PS5-komp.) günstig wie nie: 127,73€ • MSI 32" WQHD 165 Hz günstig wie nie: 399€ • Saturn-Fundgrube: Restposten zu Top-Preisen • MindStar (AMD Ryzen 9 5900X 375€, Gigabyte RX 6900 XT 895€) • Samsung Galaxy Watch 4 Classic 46 mm 205€ [Werbung]
    •  /