Abo
  • Services:

CRM-System als Open-Source-Lösung veröffentlicht

CRIXP lanciert openCRX

Das schweizerische Unternehmen CRIXP stellt mit openCRX eine umfassende Open- SourceLösung für Customer Relationship Management (CRM) vor. openCRX ist kostenlos und kann lizenzfrei betrieben werden.

Artikel veröffentlicht am ,

openCRX
openCRX
Sämtliche Phasen der Verkaufs- und Betreuungs-Prozesse sind nach Herstellerangaben mit dem Produkt abgedeckt. Über Unternehmensbereiche und Prozesse hinweg wird eine einheitliche Sicht auf alle Kunden, Lieferanten, Aktivitäten, Produkte, Aufträge und Verträge vermittelt, was nicht nur für Transparenz und betriebliche Effizienz sorgt, sondern auch zu zufriedeneren Kunden führen soll.

Stellenmarkt
  1. Hornbach-Baumarkt-AG, Neustadt an der Weinstraße
  2. Zweckverband Landeswasserversorgung, Stuttgart

Als komponentenorientierte und plattform-neutrale CRM-Applikation soll sich openCRX für die Integration mit anderen Systemen, z.B. ERP- Lösungen anbiete. OpenCRX unterstützt dabei Integrationsstandards wie J2EE, SOAP und CORBA.

openCRX
openCRX
openCRX wurde auf Basis der MDA-Methode entwickelt (MDA = Model Driven Architecture). MDA ist ein Standard der Object Management Group (OMG), der eine Erhöhung der Entwicklungsgeschwindigkeit mit sich bringen soll. Dies soll durch eine Automation durch Formalisierung geschehen, wobei auf Basis von Modellen mit Hilfe von Generatoren Code erzeugt wird. Die Generator-Templates sind dann der Ort für die Fehlerbeseitung.

Als Client für openCRX wird der Webbrowser genutzt. Das System steht unter einer BSD-Style-Lizenz und wurde mit MaxDB (früher SAP DB), Oracle, DB2 und MS-SQL getestet. Unter MySQL 4.x läuft die Software defintiv nicht. OpenCRX kann unverbindlich im Internet im Rahmen einer Demo getestet werden. Eine tabellarische Übersicht zu den Features des Systems gegenüber den kommerziellen Wettbewerbern haben die Entwickler ebenfalls online gestellt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 999€ (Vergleichspreis 1.199€)
  2. 2.499€ (zusätzlich 10% Rabatt mit Prime Student) - Vergleichspreis 2.899€
  3. 629€ (zusätzlich 10% Rabatt mit Prime Student) - Vergleichspreis 750€
  4. 69€ (Vergleichspreis 79,99€)

Mann MIt Bart 10. Jan 2006

Das liegt - meiner Meinung nach - hauptsächlich daran, dass die Web-Entwickler eher...

Test123 03. Aug 2004

Also schon bei Salesforce.com wird die "webbasierte" Usability als "Hindernisgrund" für...

AD (golem.de) 03. Aug 2004

In der Demo kann man zwischen dt. und engl. umschalten - Die Frage kann man also mit...

matthes 03. Aug 2004

Ja, die Screenshots zumindest lassen es vermuten ;)

CuBA 03. Aug 2004

Wie sieht es mit den Sprachen aus - gibt es das Programm auch in deutsch?


Folgen Sie uns
       


Dell Latitude 7390 - Test

Das Latitude 7390 sieht aus wie eine Mischung aus Lenovo Thinkpad und Dell XPS 13. Das merken wir am stabilen Gehäuse und an der sehr guten Tastatur. Aber auch in anderen Punkten kann uns das Gerät überzeugen - eine würdige Alternative für das XPS 13.

Dell Latitude 7390 - Test Video aufrufen
Business-Festival: Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden
Business-Festival
Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden

Cebit 2018 Zur ersten neuen Cebit sind deutlich weniger Besucher als im Vorjahr gekommen. Dennoch feiern Messe AG, Bitkom und Aussteller den Relaunch der Veranstaltung als Erfolg. Die Cebit 2019 wird erneut etwas verlegt.

  1. Festival statt Technikmesse "Die neue Cebit ist ein Proof of Concept"

CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
CD Projekt Red
So spielt sich Cyberpunk 2077

E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
Von Peter Steinlechner


    Deutsche Siri auf dem Homepod im Test: Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen
    Deutsche Siri auf dem Homepod im Test
    Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen

    In diesem Monat kommt der dritte digitale Assistent auf einem smarten Lautsprecher nach Deutschland: Siri. Wir haben uns angehört, was die deutsche Version auf dem Homepod leistet.
    Ein Test von Ingo Pakalski

    1. Patentantrag von Apple Neues Verfahren könnte Siri schlauer machen
    2. Siri vs. Google Assistant Apple schnappt sich Googles KI-Chefentwickler
    3. Digitaler Assistent Apple will Siri verbessern

      •  /