Abo
  • Services:

Microsoft will InternetTV-SetTop-Boxen Breitband spendieren

Erweiterte Zusammenarbeit mit Thomson

Mit seinem MSN-TV-Service hat Microsoft großes vor. Ein erweitertes Abkommen mit dem französischen Unterhaltungselektronikriesen Thomson zielt jetzt auf die Entwicklung neuer SetTop-Boxen ab, mit denen Breitbandanwendungen realisiert werden sollen.

Artikel veröffentlicht am ,

Der geplante Microsoft MSN TV Internet Receiver mit Breitband-Anschluss soll in der Weihnachtsgeschäfts- Saison 2004/2005 in den USA in den Handel kommen. Das 1997 von Microsoft gekaufte Unternehmen WebTV, dessen Technologien seit Juli 2001 unter dem MSN TV Service vermarktet werden, bietet für eine monatliche Grundgebühr eine Box samt Tastatur und Fernbedienung an, die Web-Surfen am Fernseher und den E-Mailversand und -Empfang erlaubt. Die Geräte sind mit einem Analog-Modem ausgestattet.

Technische Details zu den Funktionen der neuen Breitband-Boxen nannte man noch nicht.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

XL-Reaper 03. Aug 2004

französischen Unterhaltungselektronikriesen Thompson Erweiterte Zusammenarbeit mit...

AD (golem.de) 03. Aug 2004

Das ist die Zeichenbegrenzung :) Ich habs geändert, danke. AD (golem.de)

Jack Stern 03. Aug 2004

Die entrüstende Wahrheit, das Microsoft wirklich überall seine Griffel drin hat! ;-)

Testerix 03. Aug 2004

"ausrüst" ? was ist denn das?


Folgen Sie uns
       


V-Rally 4 - Golem.de live

Michael schaut sich die PC-Version von V-Rally 4 an, die in einigen Punkten deutlich besser ist als die Konsolenfassung.

V-Rally 4 - Golem.de live Video aufrufen
NGT Cargo: Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h
NGT Cargo
Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

Güterzüge sind lange, laute Gebilde, die langsam durch die Lande zuckeln. Das soll sich ändern: Das DLR hat ein Konzept für einen automatisiert fahrenden Hochgeschwindigkeitsgüterzug entwickelt, der schneller ist als der schnellste ICE.
Ein Bericht von Werner Pluta


    Job-Porträt Cyber-Detektiv: Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen
    Job-Porträt Cyber-Detektiv
    "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"

    Online-Detektive müssen permanent löschen, wo unvorsichtige Internetnutzer einen digitalen Flächenbrand gelegt haben. Mathias Kindt-Hopffer hat Golem.de von seinem Berufsalltag erzählt.
    Von Maja Hoock

    1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
    2. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp
    3. IT-Jobs "Jedes Unternehmen kann es besser machen"

    Flexibles Smartphone: Samsung verspielt die Smartphone-Führung
    Flexibles Smartphone
    Samsung verspielt die Smartphone-Führung

    Jahrelang dominierte Samsung den Smartphone-Markt mit Innovationen, in den vergangenen Monaten verliert der südkoreanische Hersteller aber das Momentum. Krönung dieser Entwicklung ist das neue flexible Nicht-Smartphone - die Konkurrenz aus China dürfte feiern.
    Eine Analyse von Tobias Költzsch

    1. Flexibles Display Samsungs faltbares Smartphone soll im März 2019 erscheinen
    2. Samsung Linux-on-Dex startet in privater Beta
    3. Infinity Flex Samsung zeigt statt Smartphone nur faltbares Display

      •  /