Abo
  • Services:

OD2 startet Repertoire-Offensive

Titelangebot der OD2-Partner soll auf 1,3 Millionen Songs erweitert werden

Nach der Übernahme durch Loudeye will der Online-Musikanbeiter OD2 sein Titelangebot deutlich ausweiten. Der B2B-Dienstleister will seinen Katalog auf 1,3 Millionen Songs verdreifachen und so das bislang umfangreichste legale Musikangebot im Internet anbieten. Die Rechte an den Titeln hat sich OD2 bereits gesichert.

Artikel veröffentlicht am ,

Derzeit arbeite man mit Hochdruck an der Einbindung von knapp einer Million neuer Titel, die den aktuellen Katalog von rund 350.000 Musikstücken erweitern sollen. Neben dem Ausbau bestehender Verträge mit allen 5 Majors in sämtlichen europäischen Ländern will man nun auch verstärkt auf Verhandlungen mit Independent Labels setzen.

Stellenmarkt
  1. Ludwig Beck AG, München
  2. Code White GmbH, Ulm

OD2 will seinen Independent-Anteil von derzeit rund 25 Prozent am Gesamtkatalogs halten und gezielt um die jeweiligen "Local Heroes" der Independent-Szene ergänzen. Unter anderem hat OD2 in diesem Zusammenhang kürzlich einen Vertrag mit dem Label Four Music abgeschlossen. Zukünftig werden neue Veröffentlichungen des Labels der Fantastischen Vier nach Absprache mit den Künstlern auf den Seiten der OD2-Partner angeboten. Den Anfang macht der Freundeskreis-Frontmann Max Herre.

Auch mit Zebralution besteht seit mehreren Monaten ein Vertrag. Zebralution, gegründet vom ehemaligen Zomba-Geschäftsführer Kurt Thielen, bündelt die Kataloge kleinerer Labels und übernimmt für diese die Abwicklung des digitalen Vertriebs. Das Download-Angebot aktueller Künstler wie Franz Ferdinand, Haiducii, Söhne Mannheims oder der österreichischen Top-Ten-Band Schönheitsfehler basiert auf dieser Zusammenarbeit.

"Die Nachfrage nach legalen Musikangeboten im Internet ist spürbar gestiegen. Und sie ist wesentlich breiter gestreut als bei Tonträgern, bei denen sich das Gros der Verkäufe auf wenige Charttitel konzentriert", erläutert Charles Grimsdale, Präsident und Geschäftsführer des internationalen Geschäftsbereichs von Loudeye, die "Repertoire-Offensive".

Zu den Vertriebspartnern von OD2 gehören unter anderem Microsoft MSN, Coca-Cola, MTV und Virgin Musik.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 119,90€
  2. für 1.124€ statt 1.319€
  3. und zusätzlich eine Prämie erhalten (u. a. Amazon-Gutschein, 30€ Barprämie oder Scythe Mugen 5...

Folgen Sie uns
       


Bethesda E3 2018 Pressekonferenz -Live

Fallout 76 wird Multiplayer bieten, Starfield und Elder Scrolls 6 werden angekündigt und Bethesda bringt mit Rage 2 und Doom Eternal jede Menge Action: Konnte uns das im nächtlichen Stream begeistern?

Bethesda E3 2018 Pressekonferenz -Live Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Blackberry Key2 im Test: Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen
Blackberry Key2 im Test
Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen

Zwei Hauptkameras, 32 Tasten und viele Probleme: Beim Blackberry Key2 ist vieles besser als beim Keyone, unfertige Software macht dem neuen Tastatur-Smartphone aber zu schaffen. Im Testbericht verraten wir, was uns gut und was uns gar nicht gefallen hat.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Blackberry Key2 im Hands On Smartphone bringt verbesserte Tastatur und eine Dual-Kamera
  2. Blackberry Motion im Test Langläufer ohne Glanz

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

    •  /