Abo
  • IT-Karriere:

3D-Datenformat X3D bald mit Kompression und Verschlüsselung

X3D Compressed Binary voraussichtlich ab Anfang 2005 abgesegnet

Mittels des offenen Echtzeit-3D-Dateiformats X3D übertragene 3D-Grafiken sollen sich in Zukunft dank Kompression schneller und dank Verschlüsselung sicherer übertragen lassen. Das Web3D-Consortium hat dazu gemeinsam mit Sun die "X3D Compressed Binary Encoding Initiative" gestartet, die den entsprechenden und ebenfalls offenen, Lizenzgebühren-freien Standard entwickeln soll.

Artikel veröffentlicht am ,

X3D selbst soll kurz vor der Absegnung als internationaler Standard seitens der International Standards Organization (ISO) stehen. Die X3D Binary Format Working Group kümmert sich nun darum, die passende Kompression und Verschlüsselung zu entwickeln. Jedes Mitglied des Web3D-Consortiums kann sich an der Entwicklung beteiligen, eine rege Teilnahme und technische Beiträge soll es bereits jetzt geben. So steuerte etwa Sun seine eigene, patentierte Geometrie-Kompressions-Technik bei, die für X3D Binary frei genutzt werden darf. Das MOVES Institute der Naval Postgraduate School stellt hingegen ihre Open-Source-basierte XML Schema Binary Compression (XSBC) zur Verfügung.

Stellenmarkt
  1. Jobware GmbH, Paderborn
  2. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm

Damit bei X3D und anderen XML-Sprachen nicht nur gänzlich unterschiedliche Kompressionstechniken zum Einsatz kommen, arbeitet Web3D auch mit der W3C Binary Characterization Working Group zusammen. Bei der Verschlüsselung soll X3D Binary auf die XML-Verschlüsselung des World Wide Web Consortium (W3C) zurückgreifen und so die Zusammenarbeit beider Standardisierungs-Gremien weiter stärken.

Seinen Einsatz findet das noch nicht zum ISO-Standard erhobene X3D laut Web3D Consortium etwa schon als Grundlage für die CAD Distillation Format (CDF) Specification - einem speziellen X3D-Format für CAD- und Architekturdaten, das ebenfalls von X3D Binary profitieren soll.

Die erste Version des lizenzfreien X3D Binary Formats wird voraussichtlich im ersten Quartal 2005 abgesegnet sein. Durch eine per Plug-ins erweiterbare Architektur lässt sich das Format um spezielle Kompressionstechnik erweitern; etwa für bestimmte Geometrie-Daten. Dies soll eine auf einzelne 3D-Objekte anpassbare, hocheffiziente Kompression ermöglichen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. 157,90€ + Versand

auch hahaha 04. Aug 2004

Das zeugt von absoluter Unwissenheit. Kurz zu Macromedia: Die closed source Technologie...

hahaha 03. Aug 2004

also mir wär ein neues "flash3d" oder ein komplett überarbeites director, und damit die...


Folgen Sie uns
       


Qualcomm Snapdragon 8cx ausprobiert

Der Snapdragon 8cx ist Qualcomms nächster Chip für Notebooks mit Windows 10 von ARM. Die ersten Performance-Messungen sehen das SoC auf dem Niveau eines aktuellen Quadcore-Ultrabook-Prozessors von Intel.

Qualcomm Snapdragon 8cx ausprobiert Video aufrufen
Bandlaufwerke als Backupmedium: Wie ein bisschen Tetris spielen
Bandlaufwerke als Backupmedium
"Wie ein bisschen Tetris spielen"

Hinter all den modernen Computern rasseln im Keller heutzutage noch immer Bandlaufwerke vor sich hin - eine der ältesten digitalen Speichertechniken. Golem.de wollte wissen, wie das im modernen Rechenzentrum aussieht und hat das GFZ Potsdam besucht, das Tape für Backups nutzt.
Von Oliver Nickel


    Ada und Spark: Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen
    Ada und Spark
    Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen

    Viele Sicherheitslücken in Software sind auf Programmierfehler zurückzuführen. Diese Fehler lassen sich aber vermeiden - und zwar unter anderem durch die Wahl einer guten Programmiersprache. Ada und Spark gehören dazu, leider sind sie immer noch wenig bekannt.
    Von Johannes Kanig

    1. Das andere How-to Deutsch lernen für Programmierer
    2. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein
    3. Software-Entwickler Welche Programmiersprache soll ich lernen?

    IT-Forensikerin: Beweise sichern im Faradayschen Käfig
    IT-Forensikerin
    Beweise sichern im Faradayschen Käfig

    IT-Forensiker bei der Bundeswehr sichern Beweise, wenn Soldaten Dienstvergehen oder gar Straftaten begehen, und sie jagen Viren auf Militärcomputern. Golem.de war zu Gast im Zentrum für Cybersicherheit, das ebenso wie die IT-Wirtschaft um guten Nachwuchs buhlt.
    Eine Reportage von Maja Hoock

    1. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
    2. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
    3. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

      •  /