• IT-Karriere:
  • Services:

Iomega liefert REV nun auch für FireWire (Update)

Wechsellaufwerk bringt 35 GByte auf einem Medium unter

Iomega bringt eine externe FireWire-Version seines REV 35GB auf den Markt. Das Gerät speichert auf Wechselmedien bis zu 35 GByte und wird per FireWire mit Strom versorgt.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Iomega REV basiert dabei auf Iomegas RRD-Technologie, die auf Festplatten-ähnlichen Wechselmedien 35 GByte Daten unterbringt. Bislang bot Iomega REV-Laufwerke nur als externe USB-2.0- und interne ATAPI-Version an, nun folgt auch eine FireWire-Variante. Später will Iomega zudem SCSI- und SATA-Laufwerke anbieten.

Stellenmarkt
  1. InnoGames GmbH, Hamburg
  2. SWARCO TRAFFIC SYSTEMS GmbH, Berlin, Unterensingen

Die auf Festplattentechnik basierenden RRD-Laufwerke sollen ohne Kompression Datentransferraten von bis zu 22 MByte pro Sekunde erreichen. Die rotierenden 2,5-Zoll-Scheiben liegen geschützt in den Modulen, so dass kein Schmutz die empfindlichen Speichermedien erreicht. Der Motor ist dabei in die RRD-Module integriert. Die Laufwerke selbst enthalten die Schreib- und Leseköpfe und passen in einen halbhohen 3,5-Zoll-Laufwerksschacht bzw. ein entsprechendes externes Gehäuse. Beim Einlegen der Medien sollen Filter sicherstellen, dass kein Schmutz in das System eindringt.

Die FireWire-400-Variante des REV wird mit Treibern und Software für Mac OS X ab Version 10.1.5 und Windows 2003/XP/2000 geliefert. Auch ein Netzteil liegt bei, sollte das REV über ein 4-adriges Kabel ohne integrierte Stromversorgung angeschlossenw erden.

Iomega bietet das REV ab sofort für 399,- Euro an, die Medien kosten 59,- Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-30%) 41,99€
  2. (-72%) 16,99€
  3. 39,99€
  4. 15,00€

RTD 03. Aug 2004

hmmm.seit ich das IOMEGA JAZZ gekauft habe, habe ich ne Menge Geld zum Fenster...


Folgen Sie uns
       


Apple TV Plus ausprobiert

Wir haben uns Apple TV+ auf einem Apple TV angeschaut. Apples eigener Abostreamingdienst lässt viele Komfortfunktionen vermissen.

Apple TV Plus ausprobiert Video aufrufen
Energiewende: Norddeutschland wird H
Energiewende
Norddeutschland wird H

Japan macht es vor, die norddeutschen Bundesländer ziehen nach: Im November haben sie den Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft beschlossen. Die Voraussetzungen dafür sind gegeben. Aber das Ende der Förderung von Windkraft kann das Projekt gefährden.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  2. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
  3. Energiewende Nordländer bauen gemeinsame Wasserstoffwirtschaft auf

Support-Ende von Windows 7: Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist
Support-Ende von Windows 7
Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist

Windows 7 erreicht sein Lebensende (End of Life) und wird von Microsoft künftig nicht mehr mit Updates versorgt. Lohnt sich ein Umstieg auf Linux statt auf Windows 10? Wir finden: in den meisten Fällen schon.
Von Martin Loschwitz

  1. Lutris EA verbannt offenbar Linux-Gamer aus Battlefield 5
  2. Linux-Rechner System 76 will eigene Laptops bauen
  3. Grafiktreiber Nvidia will weiter einheitliches Speicher-API für Linux

Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Schräges von der CES 2020 Die Connected-Kartoffel
  3. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch

    •  /