Abo
  • Services:
Anzeige

Mozilla: Kohle scheffeln mit schweren Sicherheitslöchern

Mozilla-Stiftung belohnt Informationen über schwere Sicherheitslücken

Wer eine schwere Sicherheitslücke in der Open-Source-Software entdeckt und an Mozilla meldet, erhält künftig eine Belohnung von 500,- US-Dollar. Dazu rief die Mozilla-Stiftung ein so genanntes "Mozilla Security Bug Bounty Program" ins Leben, das zunächst mit Geldmitteln der Linux-Entwickler Linspire sowie des Internet-Unternehmers Mark Shuttleworth finanziert wird.

Die Belohnung von 500,- US-Dollar für ein gemeldetes Sicherheitsloch in der Open-Source-Software gibt es dann, wenn die Mozilla-Stiftung dieses als kritisch einstuft. Mit dem "Mozilla Security Bug Bounty Program" soll die Mozilla-Community weiter ermuntert werden, entsprechende Sicherheitsrisiken in der Software zu finden und diese an die Mozilla-Entwickler weiter zu reichen. Damit will man die zügige Bereinigung von Sicherheitslücken weiter vorantreiben.

Anzeige

"Das Programm zeigt unsere Verpflichtung, die Nutzer vor boshaften Machenschaften zu schützen", erklärte Mitchell Baker, President der Mozilla Foundation. Die jüngsten Entwicklungen hätten gezeigt, dass derartige Verpflichtungen unbedingt notwendig seien, führt Baker weiter aus.

"Obwohl keine Software immun gegen Sicherheitslücken ist, werden diese in Open-Source-Projekten immer schneller gefunden und bereinigt. Das 'Security Bug Bounty Program' wird uns helfen, Sicherheitsprobleme noch früher zu erkennen, was unseren Programmierern erlaubt, Sicherheitslecks zu bereinigen, bevor diese von heimtückischen Hackern ausgenutzt werden können", erwartet Baker.

Die Mozilla-Stiftung ruft die Mozilla-Community aber nicht nur zum Report von neuen Sicherheitslücken auf, sondern fordert auch zu Geldspenden auf, um die Mozilla-Stiftung sowie die Initiative finanziell weiter zu unterstützen.


eye home zur Startseite
Thomas 03. Aug 2004

Ok, Du wolltest also nur dumm rumlabern, sag das doch gleich. --Thomas

Michael - alt 03. Aug 2004

damals brachte er $2,56 aber er ist im kurs gestiegen. aktuell sinds $20,48

Steinecke 02. Aug 2004

Wir duzen nicht! Denn das wäre ein Bug.

JJ 02. Aug 2004

*den eingerahmten Scheck an der Wand betrachtend* Da gibt es nur zwei Probleme: Ein TeX...

Thomas 02. Aug 2004

Wo war jetzt nochmal gleich Dein Problem mit der Bug-Prämie? Bisher hast Du nur wirres...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  2. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Dresden
  3. Regierungspräsidium Freiburg, Freiburg
  4. ViaMedia AG, Stuttgart


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals
  2. (Core i5-7600K + Asus GTX 1060 Dual OC)
  3. 17,99€ statt 29,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Komplett-PC

    In Nvidias Battleboxen steckt AMDs Ryzen

  2. Internet

    Cloudflare macht IPv6 parallel zu IPv4 jetzt Pflicht

  3. Square Enix

    Neustart für das Final Fantasy 7 Remake

  4. Agesa 1006

    Ryzen unterstützt DDR4-4000

  5. Telekom Austria

    Nokia erreicht 850 MBit/s im LTE-Netz

  6. Star Trek Bridge Crew im Test

    Festgetackert im Holodeck

  7. Quantenalgorithmen

    "Morgen könnte ein Physiker die Quantenmechanik widerlegen"

  8. Astra

    ZDF bleibt bis zum Jahr 2020 per Satellit in SD verfügbar

  9. Kubic

    Opensuse startet Projekt für Container-Plattform

  10. Frühstart

    Kabelnetzbetreiber findet keine Modems für Docsis 3.1



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Calliope Mini im Test: Neuland lernt programmieren
Calliope Mini im Test
Neuland lernt programmieren
  1. Arduino Cinque RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint
  2. MKRFOX1200 Neues Arduino-Board erscheint mit kostenlosem Datentarif
  3. Creoqode 2048 Tragbare Spielekonsole zum Basteln erhältlich

Tado im Langzeittest: Am Ende der Heizperiode
Tado im Langzeittest
Am Ende der Heizperiode
  1. Wemo Belkin erweitert Smart-Home-System um Homekit-Bridge
  2. Speedport Smart Telekom bringt Smart-Home-Funktionen auf den Speedport
  3. Tapdo Das Smart Home mit Fingerabdrücken steuern

Blackberry Keyone im Test: Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
Blackberry Keyone im Test
Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
  1. Blackberry Keyone kommt Mitte Mai
  2. Keyone Blackberrys neues Tastatur-Smartphone kommt später

  1. Re: Chipsätze nie angeboten???

    ldlx | 23:14

  2. Re: Warum nur? Fragen über Fragen!

    motzerator | 23:13

  3. Re: Zu breit

    Ember | 23:12

  4. Windows 10 das schlankeste Windows ?

    Multilindmikros... | 23:06

  5. Mobilfunk + Festnetz-Anschluss meiner Eltern

    __destruct() | 23:02


  1. 18:08

  2. 17:37

  3. 16:55

  4. 16:46

  5. 16:06

  6. 16:00

  7. 14:21

  8. 13:56


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel