• IT-Karriere:
  • Services:

Spieletest: D-Day: Echtzeit-Strategiespiel zum 60. Jahrestag

Screenshot #2
Screenshot #2
Insgesamt gibt es mehr als 60 verschiedene Einheiten, darunter neun spezialisierten Soldatentypen: Offizier, Gewehrschütze, Pfadfinder, Maschinengewehrschütze, Scharfschütze, Sanitäter, Pionier und Flammenwerfer sowie Panzerschreck & Bazooka. Dazu kommen sieben Fahrzeugkategorien: Aufklärung, Panzer, Artillerie, Panzerabwehr-Artillerie, Luftabwehr-Artillerie, Transport und Luftunterstützung. Außerdem dürfen die Spieler Widerstandseinheiten als Aufklärer verwenden, können diese Einheiten jedoch selbst nicht steuern.

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main
  2. induux international gmbh, Stuttgart

Brücken können zerstört und Flächen-Bombardements durchgeführt werden. Eine Anzeige über den Fahrzeugen zeigt die Nachladezeit der Kanone an. Außerdem kann man seinen Männern Verschanzungsanweisungen geben und diverse Angriffsoptionen wie den Vorgehen gegen Geschütze, Panzer und Minenfelder zu befehligen. Zudem kann gegnerisches Gerät genutzet sowie Häuser und Landschaftserhebungen und die Vegetation als Deckung verwendet werden.

Screenshot #3
Screenshot #3
Genretypisch ist es auch hier möglich, die Fähigkeiten der eigenen Einheiten trainieren, sofern sie sich im Kampf bewähren. Überlebende Einheiten erhalten bessere Werte, die aber nur für die jeweils aktuelle Mission gelten. Fahrzeuge lassen sich mit speziellen Fahrzeugen und Reparaturwerkstätten wieder in Stand setzen - und verwundete Soldaten können wieder aufgepäppelt werden.

Um die eigene Armee zu stärken, sollten abgeschossenen Panzer und Geschütze der Gegner repariert und weiter verwendet werden. Für Munition und Treibstoff muss man hingegen nicht sorgen - der Verbrauch wird schlichtweg nicht simuliert

Helden gibt es in D-Day nicht mehr. Es gibt zwar Kommandeure, die den anwesenden restlichen Einheiten mehr Kampfkraft verleihen, aber das nervige Aufpassen auf den Anführer, wie man es noch von DAK vs. Desert Rats kannte, ist hier abgeschafft worden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Spieletest: D-Day: Echtzeit-Strategiespiel zum 60. JahrestagSpieletest: D-Day: Echtzeit-Strategiespiel zum 60. Jahrestag 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6.  


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 699€ (mit Rabattcode "POWERFRIDAY20" - Bestpreis!)
  2. (u. a. Apple iPhone 11 Pro Max 256GB 6,5 Zoll Super Retina XDR OLED für 929,98€)
  3. 159,99€ (mit Rabattcode "POWERFRIDAY20" - Bestpreis!)

nik 09. Mai 2005

Jeep, Spiel durchgespielt nur 7 Missionen gespielt mehr kamen nicht im Einzelspielmodus...

LuckyMe 04. Aug 2004

Hallo Leute, ich bekomme den Golem Newsletter jeden Tag und freue mich immer wieder über...

Captain Code 03. Aug 2004

"Das Spiel erlaubt nur, die alliierte Seite zu übernehmen, während man beim Vorgänger...

rescue 03. Aug 2004

Gibts ein 60. Jahresjahr? nein. soll Golem da Jubiläum hinschreiben? Na ganz geil.

ich2 03. Aug 2004

ja ich weiss das er nicht heute ist... aber die überschrift ist trotzdem Spieletest: D...


Folgen Sie uns
       


Drive Pilot der S-Klasse ausprobiert

Die neue S-Klasse von Mercedes-Benz soll erstmals dem Fahrer die Verantwortung im Stau abnehmen.

Drive Pilot der S-Klasse ausprobiert Video aufrufen
    •  /