• IT-Karriere:
  • Services:

CCC begrüßt Sicherheitsmaßnahme der Telekom, aber ...

... die Abschaltung der Dienste sei auf Dauer wohl etwas hart

In einem ersten Schritt hat die Telekom in Reaktion auf die vom Chaos Computer Club (CCC)angemahnten Sicherheitsprobleme in ihrem Kundenverwaltungssystem, OBSOC zunächst die betroffenen Dienste komplett vom Netz genommen und mit einem kurzen Text das Problem im Grundsatz eingestanden. Der CCC begrüßt die Maßnahme und wünscht der Telekom viel Glück bei der eigentlichen Behebung der Sicherheitslücken.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Telekom kündigte zunächst einen "intensiven Sicherheitscheck" an und hat mittlerweile auch die betroffenen rund 250.000 Kunden bzw. Vertragspartner über das Problem informiert, so der CCC. Die Forderungen des CCC auf Absicherung der Kundenverwaltung sowie Information der Kunden sein somit zunächst erfüllt.

Stellenmarkt
  1. VerbaVoice GmbH, München
  2. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Schweinfurt

Offen bleibe allerdings die Frage, wie es in den nächsten Tagen weitergehe. Die derzeitige "Absicherungsmaßnahme" der Telekom in Form der Abschaltung der Dienste sei zwar eine gründliche Maßnahme, angesichts der Tatsache, dass aber auch Kunden keinen Zugang z.B. zur Aktualisierung ihrer Webseiten haben, dürfte diese Maßnahme auf Dauer wohl etwas grob sein, heißt es in einer Stellungnahme des CCC süffisant.

Nach Aussagen "gewöhnlich gut unterrichteter Kreise" gegenüber dem CCC würden derzeit Maßnahmen zur Neu-Initialisierung aller Kundenkennwörter und entsprechender Kommunikationsmaßnahmen gegenüber den Kunden geprüft und vorbereitet. Die Telekom hoffe, in der nächsten Woche mit ersten Diensten wieder online gehen zu können.

"Wir wünschen der Telekom zunächst viel Glück bei diesen Maßnahmen und warten weitere öffentliche Äußerungen ab, bis die Lösung der Probleme begutachtet werden kann", so der CCC.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. 3,74€
  3. 4,99€
  4. 11,49€

m00n 30. Jul 2004

ein bischen Sarkasmus schadet nie ;)


Folgen Sie uns
       


Magenta-TV-Stick der Deutschen Telekom - Test

Der Magenta-TV-Stick befindet sich noch im Betatest, so dass einige Funktionen noch fehlen und später nachgereicht werden. Der Stick läuft mit einer angepassten Version von Android TV. Bei Magenta TV selbst sehen wir noch viel Verbesserungsbedarf.

Magenta-TV-Stick der Deutschen Telekom - Test Video aufrufen
Nitropad im Test: Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt
Nitropad im Test
Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt

Das Nitropad schützt vor Bios-Rootkits oder Evil-Maid-Angriffen. Dazu setzt es auf die freie Firmware Coreboot, die mit einem Nitrokey überprüft wird. Das ist im Alltag erstaunlich einfach, nur Updates werden etwas aufwendiger.
Ein Praxistest von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

  1. Nitropad X230 Nitrokey veröffentlicht abgesicherten Laptop
  2. LVFS Coreboot-Updates sollen nutzerfreundlich werden
  3. Linux-Laptop System 76 verkauft zwei Laptops mit Coreboot

Mythic Quest: Spielentwickler im Schniedelstress
Mythic Quest
Spielentwickler im Schniedelstress

Zweideutige Zweckentfremdung von Ingame-Extras, dazu Ärger mit Hackern und Onlinenazis: Die Apple-TV-Serie Mythic Quest bietet einen interessanten, allerdings nur stellenweise humorvollen Einblick in die Spielebrache.
Eine Rezension von Peter Steinlechner

  1. Apple TV TVOS 13 mit Mehrbenutzer-Option erschienen

Unitymedia: Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS
Unitymedia
Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia stellt sein Netz derzeit auf Docsis 3.1 um. Für Kunden kann das viel Arbeit beim Austausch ihrer Fritzbox bedeuten, wie ein Fallbeispiel zeigt.
Von Günther Born

  1. Hessen Vodafone bietet 1 GBit/s in 70 Städten und kleineren Orten
  2. Technetix Docsis 4.0 mit 10G im Kabelnetz wird Wirklichkeit
  3. Docsis 3.1 Magenta Telekom bringt Gigabit im Kabelnetz

    •  /