Abo
  • Services:

CCC begrüßt Sicherheitsmaßnahme der Telekom, aber ...

... die Abschaltung der Dienste sei auf Dauer wohl etwas hart

In einem ersten Schritt hat die Telekom in Reaktion auf die vom Chaos Computer Club (CCC)angemahnten Sicherheitsprobleme in ihrem Kundenverwaltungssystem, OBSOC zunächst die betroffenen Dienste komplett vom Netz genommen und mit einem kurzen Text das Problem im Grundsatz eingestanden. Der CCC begrüßt die Maßnahme und wünscht der Telekom viel Glück bei der eigentlichen Behebung der Sicherheitslücken.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Telekom kündigte zunächst einen "intensiven Sicherheitscheck" an und hat mittlerweile auch die betroffenen rund 250.000 Kunden bzw. Vertragspartner über das Problem informiert, so der CCC. Die Forderungen des CCC auf Absicherung der Kundenverwaltung sowie Information der Kunden sein somit zunächst erfüllt.

Stellenmarkt
  1. JOB AG Industrial Service GmbH, Baunatal
  2. GK Software SE, Berlin, Köln

Offen bleibe allerdings die Frage, wie es in den nächsten Tagen weitergehe. Die derzeitige "Absicherungsmaßnahme" der Telekom in Form der Abschaltung der Dienste sei zwar eine gründliche Maßnahme, angesichts der Tatsache, dass aber auch Kunden keinen Zugang z.B. zur Aktualisierung ihrer Webseiten haben, dürfte diese Maßnahme auf Dauer wohl etwas grob sein, heißt es in einer Stellungnahme des CCC süffisant.

Nach Aussagen "gewöhnlich gut unterrichteter Kreise" gegenüber dem CCC würden derzeit Maßnahmen zur Neu-Initialisierung aller Kundenkennwörter und entsprechender Kommunikationsmaßnahmen gegenüber den Kunden geprüft und vorbereitet. Die Telekom hoffe, in der nächsten Woche mit ersten Diensten wieder online gehen zu können.

"Wir wünschen der Telekom zunächst viel Glück bei diesen Maßnahmen und warten weitere öffentliche Äußerungen ab, bis die Lösung der Probleme begutachtet werden kann", so der CCC.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 5€
  2. 19,99€
  3. (-35%) 38,99€

m00n 30. Jul 2004

ein bischen Sarkasmus schadet nie ;)


Folgen Sie uns
       


Dell XPS 13 (9370) - Fazit

Dells neues XPS 13 ist noch dünner als der Vorgänger. Der Nachteil: Es muss auf USB-A und einen SD-Kartenleser verzichtet werden. Auch das spiegelnde Display nervt uns im Test. Gut ist das Notebook trotzdem.

Dell XPS 13 (9370) - Fazit Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
Indiegames-Rundschau
Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Grafikwucht beim ganz großen Maus-Abenteuer oder lieber Simulationstiefe beim Mischen des Treibstoffs für den Trabbi? Wieder haben Fans von Indiegames die Qual der Wahl - wir stellen die interessantesten Neuheiten vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
  2. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
  3. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass

God of War im Test: Der Super Nanny
God of War im Test
Der Super Nanny

Ein Kriegsgott als Erziehungsberechtigter: Das neue God of War macht nahezu alles anders als seine Vorgänger. Neben Action bietet das nur für die Playstation 4 erhältliche Spiel eine wunderbar erzählte Handlung um Kratos und seinen Sohn Atreus.
Von Peter Steinlechner

  1. God of War Papa Kratos kämpft ab April 2018

Physik: Maserlicht aus Diamant
Physik
Maserlicht aus Diamant

Ein Stickstoff-Fehlstellen-basierter Maser liefert kontinuierliche und kohärente Mikrowellenstrahlung bei Raumtemperatur. Eine mögliche Anwendung ist die Kommunikation mit Satelliten.
Von Dirk Eidemüller

  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

    •  /