Abo
  • Services:

Vodafone nimmt weiteres BlackBerry-Modell ins Sortiment (U.)

Altes BlackBerry-Modell im Preis gesenkt - bei Talkline sinkt der Preis in Kürze

Ab sofort bietet Vodafone den BlackBerry 7730 Enterprise von Research In Motion (RIM) für Unternehmenskunden an, damit diese darüber unterwegs bequem auf E-Mails, Adressen und Notizen zugreifen können. Der bisherige RIM BlackBerry 7230 wurde parallel dazu im Preis gesenkt. Auch Talkline wird den Preis für den BlackBerry 7230 verringern.

Artikel veröffentlicht am ,

Während der BlackBerry 7730 Enterprise für 229,- Euro bei Abschluss eines entsprechenden Mobilfunkvertrags zu haben ist, kostet der BlackBerry 7230 nun nur noch 1,- Euro - ebenfalls mit Mobilfunkvertrag. Neben den E-Mail- und Organizerfunktionen beherbergen die Geräte ein Tri-Band-Modul, um über die GSM-Netze 900, 1.800 oder 1.900 MHz damit zu telefonieren. Man kann einerseits direkt mit dem Gerät oder andererseits über ein Kabel-Headset telefonieren. Auf dem Firmen-Postfach eingehende Nachrichten werden mit der BlackBerry Enterprise Lösung automatisch auf den neuen Handheld weitergeleitet.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, München, Nürnberg, Rheinbach
  2. BWI GmbH, Nürnberg, München, Berlin oder Rheinbach

Die Preise gelten bei Abschluss eines Vodafone-Vertrags, der zum Preis von monatlich 29,- Euro zusätzlichen zu dem Basispreis einen Datenverkehr von bis zu 10 MByte abdeckt. Das sollte für Durchschnittsanwender ausreichen, da die E-Mails immer in Häppchen von 2 KByte auf das BlackBerry-Gerät übertragen und so MByte-schwere Anhänge nicht gleich komplett mobil übertragen werden.

Eine USB-Dockingstation gehört zum Lieferumfang. Voraussetzung für die Nutzung des BlackBerry-Dienstes sind eine zusätzlich zu buchende BlackBerry-Inklusivtarifoption, ein Microsoft Exchange oder Lotus Domino E-Mail-Server, sowie die entsprechende Enterprise-Server-Software.

Nachtrag vom 30. Juli 2004 um 12:05 Uhr:
Ab dem 2. August 2004 bietet auch Talkline den BlackBerry 7230 zum Preis von 1,- Euro an. Dazu muss man Talklines Joy-Tarif mit T-Mobiles Data 10-Option abschließen. Die monatliche Grundgebühr für den 24-Monatsvertrag liegt dann bei 7,50 Euro und man erhält einmalig 600 Frei-SMS oder 600 Freiminuten für Telefonate. Monatlich 15,- Euro zusätzlich kostet der E-Mail-Push-Dienst. Die Data 10-Option von T-Mobile bietet für weitere 10,- Euro im Monat den Download von bis zu 1.000 Webseiten zu 10 KByte oder bis zu 2.000 E-Mails zu 5 KByte.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)
  2. 2,49€
  3. (-8%) 54,99€

L.Parmesano 31. Jul 2004

Wie ihr seid Kollegen ?! Warum redet Ihr dann über das Forum ?!?! Geht doch schneller im...

worfman 30. Jul 2004

Und du bist ziemlich unverschämt Kollege.

jaja 30. Jul 2004

Du bist also der Ansicht, einen MDA für 1 EUR erstanden zu haben? Dann hast Du jetzt...

Dumdideldum 30. Jul 2004

Moin, also ich habe vor 2 Wochen im T-Punkt einen Relax 200 Tarif abgeschloßen und einen...

ip (Golem.de) 30. Jul 2004

Hallo, der Meldungstext wurde Minuten nach der Veröffentlichung um ein weiteres Angebot...


Folgen Sie uns
       


Tesla Model 3 - Test

Das Tesla Model 3 ist seit Mitte Februar 2019 in Deutschland erhältlich. Wir sind es gefahren.

Tesla Model 3 - Test Video aufrufen
Gesetzesinitiative des Bundesrates: Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet
Gesetzesinitiative des Bundesrates
Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet

Eine Gesetzesinitiative des Bundesrates soll den Betrieb von Handelsplattformen im Darknet unter Strafe stellen, wenn sie Illegales fördern. Das war auch bisher schon strafbar, das Gesetz könnte jedoch vor allem der Überwachung dienen, kritisieren Juristen.
Von Moritz Tremmel

  1. Security Onionshare 2 ermöglicht einfachen Dateiaustausch per Tor
  2. Tor-Netzwerk Britischer Kleinstprovider testet Tor-SIM-Karte
  3. Tor-Netzwerk Sicherheitslücke für Tor Browser 7 veröffentlicht

Flugzeugabsturz: Boeing 737 MAX geht wegen Softwarefehler außer Betrieb
Flugzeugabsturz
Boeing 737 MAX geht wegen Softwarefehler außer Betrieb

Wegen eines bekannten Softwarefehlers wird der Flugbetrieb für Boeings neustes Flugzeug fast weltweit eingestellt - Die letzte Ausnahme war: die USA. Der Umgang der amerikanischen Flugaufsichtsbehörde mit den Problemen des neuen Flugzeugs erscheint zweifelhaft.

  1. Boeing Rollout der neuen 777X in wenigen Tagen
  2. Boeing 747 Der Jumbo Jet wird 50 Jahre alt
  3. Lufttaxi Uber sucht eine weitere Stadt für Uber-Air-Test

Sailfish X im Test: Die Android-Alternative mit ein bisschen Android
Sailfish X im Test
Die Android-Alternative mit ein bisschen Android

Seit kurzem ist Sailfish OS mit Android-Unterstützung für weitere Xperia-Smartphones von Sony verfügbar. Fünf Jahre nach unserem letzten Test wird es Zeit, dass wir uns das alternative Mobile-Betriebssystem wieder einmal anschauen und testen, wie es auf einem ursprünglichen Android-Gerät läuft.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android, Debian, Sailfish OS Gemini PDA bekommt Dreifach-Boot-Option

    •  /