Abo
  • Services:

Keine Panik: ATI zu Far-Cry-Optimierungen und Doom 3

Der PS-2.b-Renderpfad verbessere die Performance von FarCry auf X800-Karten bei bestimmten Leveln ganz erheblich, teilweise sogar mehr als dies bei "Karten der SM 3.0 Klasse" der Fall sei, versprach ein Sprecher von ATI Deutschland gegenüber Golem.de. Einige Leistungsmessungen zu den beiden Optimierungsmethoden für Radeon 9500 bis 9800 sowie X600/X800 haben bereits Firingsquad veröffentlicht und deutliche Leistungssteigerungen ausmachen können.

Stellenmarkt
  1. TÜV SÜD Gruppe, München
  2. Klinikum Esslingen GmbH, Eßlingen

Da der Patch 1.2 also auch für ATI erhebliche Vorteile bringt, wäre es natürlich dumm von ATI, diesen Patch zurückziehen zu wollen, hieß es gegenüber Golem.de . Das Gerücht sei daher wirklich "an den Haaren herbeigezogen". Man wisse nur von Stabilitätsgründen, die zum Rückzug des Patch 1.2 geführt hätten. Ob der nächste Patch - der bereits im Netz erwähnte, aber von Crytek bisher nicht offiziell angekündigte Patch 1.3 - auch die X800-Funktionen High Dynamic Range (HDR) für sauberere Farbverläufe sowie die 3D-Texturkompression 3Dc integriert, könne derzeit nur Crytek beantworten.

Zu Doom 3 und Nvidias guten Abschneiden im HardOCP-Benchmark erklärte ATI Deutschland, dass id Softwares Chefprogrammierer John Carmack bisher selber keine Empfehlung gegeben habe. Stattdessen habe er darauf hingewiesen, dass alle modernen Karten sich sehr gut für das Spiel eignen und dass Benchmarkwerte nicht den Hauptentscheidungsgrund für einen Kauf sein sollten.

Allerdings wolle man dennoch die eigenen OpenGL-Treiber optimieren, die ATI seit etwa einem Jahr stiefmütterlich behandelt hat: "Wie in einem Interview von Beyond3D mit Dave Orten vor einiger Zeit erwähnt, arbeiten wir derzeit an der Neuentwicklung unserer OpenGL-Treiber. Da es sich hier um eine völlige Neuentwicklung handelt, dauert dies natürlich einige Zeit. Natürlich werden wir die Doom 3 Performance genauestens unter die Lupe nehmen und Performance-Verbesserungen schnellstmöglich integrieren, schließlich ist Doom 3 einer der heißesten Titel dieses Jahres. Jedoch ist auch dies nur eines von vielen Spielen, und in anderen Top-Titeln sehen die Performance-Vergleiche erheblich besser für ATI aus", meint ATI gegenüber Golem.de.

ATIs abschließender Kommentar: "Wir sollten also wegen dieses einen Titels nicht den Kopf verlieren, ATI-Kunden werden Doom 3 (und alle anderen Spiele) mit sehr guter Qualität bei sehr guter Performance spielen können." Nvidia sieht das natürlich anders und macht derweil entsprechenden Wirbel um Doom 3 - kein Wunder, Doom 3 ist in den USA ab kommender Woche verfügbar und viele Kunden machen ihre Kaufentscheidungen von bestimmten Spielen abhängig, da sie dann einen Grund sehen, viel Geld in ihren Rechner zu stecken.

 Keine Panik: ATI zu Far-Cry-Optimierungen und Doom 3
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei dell.com
  2. bei Caseking kaufen
  3. bei Alternate kaufen
  4. ab 349€

bEn 02. Aug 2004

Ich will mich hier nicht für eine Seite einmischen, aber 70 frames schafft meine antike...

aldi 02. Aug 2004

Och wie niedlich nun "reichen" dir 50-70 FPS . Wenn Nvidia Karten 50-70 und ATI Karten 60...

Unlimited 02. Aug 2004

Also wenn jetzt wirklich ein neuer,verbesserter OpenGL-Treiber rauskommt,dann müssten...

Marco Blankenburg 02. Aug 2004

Sieht man ja bei Konsolen.. wenns konstant ist, fällt es nicht auf.. nur mal 30, dann...


Folgen Sie uns
       


Hyundai Ioniq - Test

Wir sind den elektrisch angetriebenen Hyundai Ioniq ausgiebig Probe gefahren.

Hyundai Ioniq - Test Video aufrufen
Thermalright ARO-M14 ausprobiert: Der den Ryzen kühlt
Thermalright ARO-M14 ausprobiert
Der den Ryzen kühlt

Mit dem ARO-M14 bringt Thermalright eine Ryzen-Version des populären HR-02 Macho Rev B. Der in zwei Farben erhältliche CPU-Kühler leistet viel und ist leise, zudem hat Thermalright die Montage etwas verbessert.
Ein Hands on von Marc Sauter


    God of War im Test: Der Super Nanny
    God of War im Test
    Der Super Nanny

    Ein Kriegsgott als Erziehungsberechtigter: Das neue God of War macht nahezu alles anders als seine Vorgänger. Neben Action bietet das nur für die Playstation 4 erhältliche Spiel eine wunderbar erzählte Handlung um Kratos und seinen Sohn Atreus.
    Von Peter Steinlechner

    1. God of War Papa Kratos kämpft ab April 2018

    HTC Vive Pro im Test: Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf
    HTC Vive Pro im Test
    Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf

    Höhere Auflösung, integrierter Kopfhörer und ein sehr bequemer Kopfbügel: Das HTC Vive Pro macht alles besser und gilt für uns als das beste VR-Headset, das wir bisher ausprobiert haben. Allerdings ist der Preis dafür so hoch, dass kaufen meist keine clevere Entscheidung ist.
    Ein Test von Oliver Nickel

    1. VR-Headset HTCs Vive Pro kostet 880 Euro
    2. HTC Vive Pro ausprobiert VR-Headset hat mehr Pixel und Komfort
    3. Vive Focus HTC stellt autarkes VR-Headset vor

      •  /