Abo
  • Services:
Anzeige

Zunahme von Online-Betrügereien befürchtet

Besonders Online-Banking im Visier von Betrügern

Die Kriminalität im Internet wird weiter zunehmen, wie die Internet-Forscher vom Darmstädter Institut für Multimedia-Kommunikation (KOM) befürchten. Die Forscher erwarten, dass besonders Betrugsversuche beim Online-Banking häufiger auftreten werden.

"Die Betrugsversuche beim Online-Banking werden sich in den kommenden Jahren noch weiter ausweiten. Jedem Benutzer muss klar sein, dass er jederzeit in das Visier listiger Betrüger geraten kann", meint KOM-Leiter Ralf Steinmetz. Weiter führt er aus: "Hundertprozentigen Schutz gegen solche Angriffe gibt es nicht."

Anzeige

Das KOM-Institut sieht im so genannten Phishing nichts anderes als bekannte Betrügereien an der Haustür, bei denen versucht wird, das Vertrauen von Menschen auszunutzen. Kriminalität beim Online-Banking sei deshalb vor allem ein psychologisches Problem, das nicht alleine durch Sicherheitstechnik gelöst werden könne, meint Ivan Martinovic, der sich am KOM-Institut mit Sicherheit und Vertrauen im Internet beschäftigt.

Ivan Martinovic fordert: "Die Banken müssen ihre Kunden mehr als bisher über Methoden der Online-Betrüger informieren." Ohnehin sollten Nutzer sehr vorsichtig sein, wenn in E-Mails nach vertraulichen Daten wie Kennwörtern gefragt wird, da es sich hierbei meist um Betrugsversuche handele.

Martinovic konzentriert sich in seiner Arbeit auf erweiterte Konzepte der Vertrauensbildung im Internet, indem Benutzern ermöglicht wird, verschiedene Vertrauensstufen zu definieren. Das KOM-Institut wolle eine Art "Network of Trust" konzipieren, um damit die Vertrauenswürdigkeit von Informationen besser zu erfassen. Diese Forschungen befinden sich jedoch noch in den Kinderschuhen, so dass es noch dauern wird, bis entsprechende Mechanismen umgesetzt werden. Derzeit fließen die Ergebnisse des KOM-Instituts in das so genannte E-Fincance-Lab, einer Initiative der Universitäten Frankfurt und Darmstadt sowie Finanzdienstleistern wie der Post Bank und der Deutschen Bank.


eye home zur Startseite
fischkuchen 02. Aug 2004

Wenn es regnet und man nicht unter einem Unterstand ist kann man seehr nass werden ;)

Blaxxxun 30. Jul 2004

Ich finde es wirklich traurig, dass die User vorher nicht mal überlegen. Ich kenne keinen...

JTR 30. Jul 2004

Wird so ne wahnsinns Eingebung von irgendeinem Statistikidioten. Sollte die News wirklich...

Christian 30. Jul 2004

Schniff. Warum fragt mich sowas niemand. Mit sowas könnte ich mir nen ganzen Nachmittag...

Wippl 30. Jul 2004

Mal ganz ehrlich: Wie oft muss man die User denn noch darauf hinweisen, dass Sie ihre...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Der Polizeipräsident in Berlin, Berlin
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Schweinfurt
  3. Karl Dungs GmbH & Co. KG, Urbach bei Stuttgart
  4. HUGO BRENNENSTUHL GMBH & CO KOMMANDITGESELLSCHAFT, Tübingen-Pfrondorf


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Hacksaw Ridge, Lion, Snowden, Lone Survivor, London Has Fallen, Homefront)
  2. (u. a. Game of Thrones, Supernatural, The Big Bang Theory)
  3. (u. a. Blade Runner, Inception, Erlösung, Mad Max Fury Road, Creed, Legend of Zarzan)

Folgen Sie uns
       


  1. Fall Creators Update

    Microsoft will neues Windows 10 schneller verteilen

  2. Canon

    Riesiger Bildschirm soll DSLR und Tablet vereinen

  3. Wibotic Powerpad

    Induktions-Drohnenlandeplatz erhöht die Reichweite

  4. Mercedes-Benz Energy

    Elektroauto-Akkus werden zum riesigen Stromnetzspeicher

  5. Unternehmen

    1&1 Versatel bietet Gigabit für Frankfurt

  6. Microsoft

    Xbox One emuliert 13 Xbox-Klassiker

  7. DMT Bonding

    Telekom probiert 1 GBit/s ohne Glasfaser aus

  8. Telekom-Software

    Cisco kauft Broadsoft für knapp 2 Milliarden US-Dollar

  9. Pubg

    Die blaue Zone verursacht künftig viel mehr Schaden

  10. FSFE

    "War das Scheitern von Limux unsere Schuld?"



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Essential Phone im Test: Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
Essential Phone im Test
Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
  1. Teardown Das Essential Phone ist praktisch nicht zu reparieren
  2. Smartphone Essential Phone kommt mit zwei Monaten Verspätung
  3. Andy Rubin Essential gewinnt 300 Millionen US-Dollar Investorengelder

Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test: Google fehlt der Mut
Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test
Google fehlt der Mut
  1. Pixel Visual Core Googles eigener ISP macht HDR+ schneller
  2. Smartphones Googles Pixel 2 ist in Deutschland besonders teuer
  3. Pixel 2 und Pixel 2 XL im Hands on Googles neue Smartphone-Oberklasse überzeugt

Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

  1. Re: Problem = Nutzer

    AngryFrog | 08:28

  2. Re: Apple wird immer peinlicher

    david_rieger | 08:27

  3. Re: da fehlt der politische und / oder...

    gadthrawn | 08:26

  4. Re: Ein weiterer Versuch Microsofts, die (Spiele...

    Lixht | 08:25

  5. Re: Sind immer die selben Probleme

    Niaxa | 08:25


  1. 08:23

  2. 07:34

  3. 07:22

  4. 07:11

  5. 18:46

  6. 17:54

  7. 17:38

  8. 16:38


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel