Abo
  • Services:

Microsoft erfolgreich mit Open Source

Microsofts WiX mit mehr als 100.000 Downloads in 100 Tagen

Anfang April 2004 hatte Microsoft zwei erste Open-Source-Projekte auf SourceForge.net bereit gestellt. Mittlerweile zählen die Projekte Windows installer XML (WiX) und Windows Template Library (WTL) zu den aktivsten Projekten auf der Open-Source-Plattform.

Artikel veröffentlicht am ,

Wie SourceFroge.net mitteilte, zählen beide Microsoft-Projekte zu den fünf Prozent der aktivsten Projekte auf der Plattform, die immerhin 80.000 Projekte beherbergt. Allein WiX wurde mehr als 100.000 Mal heruntergeladen, WTL mehr als 19.000 Mal.

Stellenmarkt
  1. DECKEL MAHO Seebach GmbH, Seebach
  2. Teradata GmbH, Düsseldorf, Frankfurt, München

"Wir sind über den Erfolg der Microsoft-Projekte nicht überrascht", so Patrick McGovern, Director bei SourceForge.net. "Mehr als ein Viertel der Projekte auf SourceForge.net haben einen Bezug zu Windows und alles, was die Entwicklung auf dieser Plattform vereinfacht, ist für unsere Nutzer sehr attraktiv."

Während WiX ursprünglich zur internen Verwendung bei Microsoft entwickelt wurde, ist WTL bereits seit fünf Jahren über das Microsoft Developer Network erhältlich. Beide Projekte stehen unter der von IBM entwickelten Common Public License.

"Wir haben uns entschieden, die Shared-Source-Projekte WiX und WTL auf SourceForge.net zu hosten, da hier eine starke Community von Windows-Entwicklern zu Hause ist, die eine großartige Tradition einer genmeinschaftlichen Entwicklung hat", schwärmt Jason Matusow, Direktor von Microsofts Shared-Source-Initiative.

Stephen Walli, der die Veröffentlichung des Windows Installer XML als Open Source bei Microsoft voran trieb, hatte im Juni 2004 erklärt, Microsoft werde auch weitere Software unter Open-Source-Lizenzen zur Verfügung stellen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. jetzt bei Apple.de bestellbar
  2. bei Alternate.de
  3. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)

Daniel 09. Aug 2004

hallloooo ihr gei(g)en.

taranus 01. Aug 2004

Jo, mein Kleiner, wenn Du mal gross bist wirst Du die Probleme der Erwachsenen auch...

taranus 01. Aug 2004

Wix von MS (ohne Worte)

JTR 31. Jul 2004

Auf welcher Trollschule warst du? Du hast die Masche echt drauf, muss ich sagen. Viele...

Frank 31. Jul 2004

Ja Troll-Vote-Seiten sind wirklich was für Leute mit verdammt viel Langerweile und einem...


Folgen Sie uns
       


Golem.de bastelt, spielt und entdeckt Nintendo Labo

Nintendo Labo soll mehr sein als eine neue Videospielmarke. Auf dem Anspiel-Event in Hamburg haben wir gebastelt, gespielt und die Funktionsweise von Karton-Klavier bis Robo-Rucksack erkundet.

Golem.de bastelt, spielt und entdeckt Nintendo Labo Video aufrufen
Razer Nommo Chroma im Test: Blinkt viel, klingt weniger
Razer Nommo Chroma im Test
Blinkt viel, klingt weniger

Wenn die Razer Nommo Chroma eines sind, dann auffällig. Dafür sorgen die ungewöhnliche Form und die LED-Ringe, die sich beliebig konfigurieren lassen. Die Lautsprecher sind aber eher ein Hingucker als ein Hinhörer.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Razer Kiyo und Seiren X im Test Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  2. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  3. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet

Virgin Galactic: Spaceship Two fliegt wieder - trotz tödlicher Unfälle
Virgin Galactic
Spaceship Two fliegt wieder - trotz tödlicher Unfälle

Die Entwicklung des Raketenflugzeugs für Touristenflüge in den Weltraum hat schon vier Menschenleben gekostet. Vergangenen Donnerstag hat Virgin Galactic die Tests mit Raketentriebwerk wieder aufgenommen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


    HTC Vive Pro im Test: Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf
    HTC Vive Pro im Test
    Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf

    Höhere Auflösung, integrierter Kopfhörer und ein sehr bequemer Kopfbügel: Das HTC Vive Pro macht alles besser und gilt für uns als das beste VR-Headset, das wir bisher ausprobiert haben. Allerdings ist der Preis dafür so hoch, dass kaufen meist keine clevere Entscheidung ist.
    Ein Test von Oliver Nickel

    1. VR-Headset HTCs Vive Pro kostet 880 Euro
    2. HTC Vive Pro ausprobiert VR-Headset hat mehr Pixel und Komfort
    3. Vive Focus HTC stellt autarkes VR-Headset vor

      •  /