Abo
  • Services:

Außerplanmäßiger Patch für den Internet Explorer geplant

Microsoft will Download-Ject-Sicherheitsproblem beseitigen

Microsoft arbeitet derzeit an einem Patch für den Internet Explorer, welcher das Sicherheitsproblem Download-Ject beseitigen soll, berichtet das US-News-Magazin eWeek.com. Allerdings wird dieser Patch nicht zu dem üblichen monatlichen Patch-Day erscheinen, sondern Microsoft will diesen bereits gesondert in der kommenden, ersten August-Woche bereitstellen.

Artikel veröffentlicht am ,

Ende Juni 2004 wurde eine Sicherheitslücke in Microsofts Internet Information Server 5 entdeckt, worüber gefährlicher Programmcode auf fremde Systeme geschleust werden konnte, wenn betroffene Webseiten mit dem Internet Explorer und aktiviertem Active Scripting besucht wurden. Die sich aus dem Scenario ergebende hohe Gefahr führte dann aber zu keinem nennenswerten Schaden, da Microsoft den Server abschalten ließ, der die schadhafte Software weiterreichen sollte.

Wie eWeek.com berichtet, wolle Microsoft einen Patch für den Internet Explorer bereits in der Woche vom 2. bis 6. August 2004 heraus bringen und damit nicht bis zum Patch-Day im August warten. Der Patch soll derartige Angriffsmöglichkeiten künftig unterbinden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 194,90€ + Versand mit Gutschein: RYZEN20 (Bestpreis!)
  2. 309€ + Versand mit Gutschein: RYZEN20 (Bestpreis!)
  3. 87,90€ + Versand (Vergleichspreis ca. 121€)
  4. 54,99€ statt 74,99€

Michael - alt 02. Aug 2004

Bei Daimler und VW heißen die Patches "Rückrufaktion". Müsstest doch auch schon davon...

LOL 01. Aug 2004

Wer will denn so etwas. Nutzt doch lieber einen richtigen Browser. Ich habe keine Zeit...

c.b. 01. Aug 2004

...braucht, um seine Informationen über ausserplanmässige Patch-Work, welche nun wirklich...

c.b. 01. Aug 2004

Wer sich dieses aussergewöhnlich kompetente, umfassend professionell *bildene Blatt...

fg 01. Aug 2004

Hier scheint mal jemand nicht mal Compuiterbild zu lesen, denn sonst wüsste er, dass...


Folgen Sie uns
       


Hallo Magenta - Präsentation auf der Ifa 2018

Auf der Ifa 2018 hat die Deutsche Telekom ihren eigenen smarten Assistenten gezeigt. Er läuft auf einem ebenfalls selbst entwickelten smarten Lautsprecher und soll zunächst trainiert werden. Telekom-Kunden können an einem Test teilnehmen und erhalten dafür den Lautsprecher kostenlos.

Hallo Magenta - Präsentation auf der Ifa 2018 Video aufrufen
    •  /