Abo
  • Services:
Anzeige

Samsung mit vier neuen Displays zwischen 17- und 19-Zoll

Große Unterschiede im Kontrastverhalten und der Reaktionszeit

Samsung bringt neue TFT-Modelle seiner SyncMaster-T- und -N-Produktlinie heraus. Der koreanische Konzern hat ab sofort zwei neue 17- und zwei neue 19-Zöller im Programm. Die vier TFT-Displays unterscheiden sich vor allem durch sehr unterschiedliche Kontrastverhältnisse und Reaktionszeiten voneinander.

Neue Syncmaster-Modelle
Neue Syncmaster-Modelle
Die beiden 17-Zöller SyncMaster 710N und SyncMaster 710T erreichen beide ein Kontrastverhältnis von 600:1 und eine Leuchtdichte von 300 Candela pro Quadratmeter, eine Auflösung von 1280 x 1024 Pixeln sowie eine Reaktionszeit von 12 ms bei Betrachtungswinkeln von jeweils 160 Grad. Der Unterschied liegt lediglich im digitalen Anschluss: der 710N besitzt keinen.

Anzeige

Die 19-Zoll-Bildschirme SyncMaster 910N und SyncMaster 910T unterscheiden sich ebenfalls nur durch den digitalen Anschluss - auch hier gibt es beim N-Modell nur einen analogen Eingang. Ansonsten verfügen bei beiden Displays über ein Kontrastverhältnis von 800:1, eine Leuchtdichte von 250 Candela pro Quadratmeter sowie ein Betrachtungswinkel von 170 Grad angegeben. Die Auflösung liegt bei 1280 x 1024 Pixeln und die Reaktionszeit bei 25 Millisekunden.

Neue Syncmaster-Modelle
Neue Syncmaster-Modelle
Ein schnelles Umschalten zwischen auf bestimmte Anwendungsgebiete perfektionierten Helligkeitsstufen (Video, Internet, Office-Anwendung) soll die MagicBright-Funktion ermöglichen. Mit der Windows-Software MagicTune lassen sich alle Einstellungen per Maus vornehmen, Einstellknöpfe am Display sind aber vorhanden.

Die Höhe des Panels und Neigungswinkel (zwischen minus fünf und dreißig Grad) können an die individuellen Bedürfnisse angepasst werden. Weiteren Komfort bietet die Swivel-Funktion, dank der der Monitor um 355 Grad gedreht werden kann. Die Pivot-Funktion ermöglicht es, die Monitore um 90 Grad ins Porträtformat zu schwenken.

Die Samsung-Displays SyncMaster 710N und 910N sowie SyncMaster 710T und 910T sollen ab sofort erhältlich sein. Der 910N kostet 649,- Euro, der 910T mit 699,- Euro nur unwesentlich mehr. Für den SyncMaster 710N muss man 449,- bzw 459,- Euro (mit Pivot-Funktion) berappen und für den SyncMaster 710T werden 549,- Euro verlangt.


eye home zur Startseite
GrafZahl 02. Aug 2004

Nach der Designschlappe mit dem 193P, der lediglich mit einer unter Windows zur Verfügung...

bulsara 30. Jul 2004

Von der Samsung Website: Ergonomie Durch einen extra großen Neigungswinkel (- 5° bis...

MAktiv 30. Jul 2004

Kann mir einer sagen was mir diese Funktion bringt? Warum sollt ich meinen Monitor um...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Zurich Gruppe, Köln
  2. Rational AG, Landsberg am Lech
  3. RATIONAL AG, Landsberg am Lech
  4. Bosch Software Innovations GmbH, Berlin


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. GTA 5

    Goldener Revolver für Red Dead Redemption 2 versteckt

  2. Geldwäsche

    EU will den Bitcoin weniger anonym machen

  3. Soziale Medien

    Facebook-Forscher finden Facebook problematisch

  4. Streit um Stream On

    Die Telekom spielt das Uber-Spiel

  5. US-Verteidigungsministerium

    Pentagon forschte jahrelang heimlich nach Ufos

  6. Age of Empires (1997)

    Mit sanftem "Wololo" durch die Antike

  7. Augmented Reality

    Google stellt Project Tango ein

  8. Uber vs. Waymo

    Uber spionierte Konkurrenten aus

  9. Die Woche im Video

    Amerika, Amerika, BVG, Amerika, Security

  10. HTTPS

    Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
360-Grad-Kameras im Vergleich: Alles so schön rund hier
360-Grad-Kameras im Vergleich
Alles so schön rund hier
  1. USB-C DxO zeigt Ansteckkamera für Android-Smartphones
  2. G1 X Mark III Erste Kompaktkamera mit APS-C-Sensor von Canon
  3. Ozo Nokia hat keine Lust mehr auf VR-Hardware

E-Ticket Deutschland bei der BVG: Bewegungspunkt am Straßenstrich
E-Ticket Deutschland bei der BVG
Bewegungspunkt am Straßenstrich
  1. Handy-Ticket in Berlin BVG will Check-in/Be-out-System in Bussen testen
  2. VBB Schwarzfahrer trotz Handy-Ticket

LG 32UD99-W im Test: Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
LG 32UD99-W im Test
Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
  1. Android-Updates Krack-Patches für Android, aber nicht für Pixel-Telefone
  2. Check Point LGs smarter Staubsauger lässt sich heimlich fernsteuern

  1. Re: Börsen ohne Identitätsnachweis

    Cystasy | 02:17

  2. Re: Warum kein Alien uns unangekündigt besuchen wird

    quasides | 02:04

  3. Re: Drecksmarketing

    Prinzeumel | 01:22

  4. Re: Um Informatik zu lernen, braucht man keine...

    tristanheussner | 01:03

  5. Re: Spieglein, Spieglein...

    Pjörn | 00:57


  1. 14:17

  2. 13:34

  3. 12:33

  4. 11:38

  5. 10:34

  6. 08:00

  7. 12:47

  8. 11:39


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel