Microsoft setzt auf Innovation und Patente

Unternehmen sieht sich in guter Position für weiteres Wachstum

Microsoft will langfristig verstärkt in Innovationen in allen Produktgruppen investieren. Allein 2004 will das Unternehmen 3.000 Patente anmelden und seine Ausgaben für Forschung und Entwicklung erhöhen. Das sind rund 50 Prozent mehr Patente als noch im letzten Geschäftsjahr.

Artikel veröffentlicht am ,

"Unsere Möglichkeiten einen positiven Einfluss auf die Welt durch bahnbrechende Software-Lösungen zu nehmen waren nie größer", so Microsoft CEO Steve Ballmer gegenüber Analysten. "Jeder unserer sieben Geschäftszweige wächst und wir haben eine einzigartige Position für weiteres Wachstum, da wir Kunden in Unternehmen, in der Verwaltung und zu Hause helfen ihre Technologie-Nutzung zu optimieren und deren volles Potenzial zu nutzen."

Stellenmarkt
  1. Team Lead (m/w/d) Digital Enabling
    operational services GmbH & Co. KG, Dresden, Berlin, Frankfurt, München
  2. Systemadministrator/-in (m/w/d) im Sachgebiet Infrastruktur
    Landratsamt Schwarzwald-Baar-Kreis, Villingen-Schwenningen
Detailsuche

Bill Gates, Microsofts Chairman und Chief Software Architect kündigte an, Microsoft werde auch weiterhin zu den Unternehmen gehören die am meisten in Innovationen investieren. Zudem plane das Unternehmen in seinem aktuellen Geschäftsjahr weitere 7.000 neue Mitarbeiter einzustellen.

Man werde die bestehende Kern-Produkte wie Windows und Office sowie Server und Tools weiterentwickeln aber auch neue Wachstumsmärkte beispielsweise im Bereich mobiler Unterhaltungsgeräte, Business-Lösungen für kleine und mittlere Unternehmen sowie bei MSN erschließen.

Dabei geht es Microsoft vor allem um grundlegende Software-Technologien. Gates kündigte aber zugleich an, dass Microsoft plane, seine Patente stärker als in der Vergangenheit auch über Lizenzgebühren in Einnahmequellen zu verwandeln.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Übelkrähe 30. Jul 2004

Mir wir Angst und Bange!

dito 30. Jul 2004

Das ist eine Verharmlosung des Dritten Reiches auf übelste Art. Die in diesem...

Michael - alt 30. Jul 2004

Falsch. Es geht selbstverständlich prinzipiell (nach entsprechender Gesetzesänderung...

M. Kavka 30. Jul 2004

Dieser Herr H. aus B. kommt mir auch oft in den Sinn, wenn das Thema M$ im Raume steht...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Manipulierte Ausweise
CCC macht Videoident kaputt

Hinter dem Stopp von Videoident-Verfahren bei den Krankenkassen steckt ein Hack des Chaos Computer Clubs. Der Verein fordert weitere Konsequenzen.

Manipulierte Ausweise: CCC macht Videoident kaputt
Artikel
  1. Autopilot Full Self Driving: Tesla Model 3 erkennt Kinder-Dummy mehrfach nicht
    Autopilot Full Self Driving
    Tesla Model 3 erkennt Kinder-Dummy mehrfach nicht

    Tesla scheint bei der neuen Beta des Full Self Driving keine Kinder auf der Fahrbahn zu erkennen. Dreimal wurde ein Dummy überfahren.

  2. Peripheriegeräte: Mechanische Tastatur hat integrierten 12,6-Zoll-Touchscreen
    Peripheriegeräte
    Mechanische Tastatur hat integrierten 12,6-Zoll-Touchscreen

    Die Ficihp K2 kann über USB-C als Tastatur und zusätzlicher Bildschirm genutzt werden - mit mechanischen Schaltern und USB-Hub.

  3. Datenschutz bei Whatsapp etc.: Was bei Messengerdiensten zu beachten ist
    Datenschutz bei Whatsapp etc.
    Was bei Messengerdiensten zu beachten ist

    Datenschutz für Sysadmins In einer zehnteiligen Serie behandelt Golem.de die wichtigsten Themen, die Sysadmins beim Datenschutz beachten müssen. Teil 1: Whatsapp & Co.
    Eine Anleitung von Friedhelm Greis

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: Samsung SSD 2TB Heatsink (PS5) 219,99€ • ebay Re-Store bis -50% gg. Neupreis • Grafikkarten zu Tiefpreisen (Gigabyte RTX 3080 12GB 859€) • MSI-Sale: Gaming-Laptops/PCs bis -30% • Sharkoon PC-Gehäuse -53% • Philips Hue -46% • Der beste Gaming-PC für 2.000€ [Werbung]
    •  /