Abo
  • IT-Karriere:

Leipziger GamesConvention in diesem Jahr größer

Flächenzuwachs, Ausstellerrekord und ausverkauftes Eröffnungskonzert

Die Computerspielemesse GamesConvention (GC) wächst: In diesem Jahr sollen sich vom 19. bis 22. August in vier Hallen auf 55.000 Quadratmetern des Leipziger Messegeländes über 230 Aussteller präsentieren, 23 mehr als im Vorjahr.

Artikel veröffentlicht am ,

Direkt vor den Messehallen findet am 17. und 18. August 2004 die Entwicklerkonferenz GCDC statt. Hauptsponsoren der GCDC sind in diesem Jahr die Chipriesen Intel und ATI Technologies sowie Microsoft. Erstmals wartet die GCDC mit zwei neuen Schwerpunkten - dem Academic Day und dem Future Lab - auf.

Stellenmarkt
  1. Hasso-Plattner-Institut für Digital Engineering gGmbH, Potsdam
  2. Alfred Kärcher SE & Co. KG, Winnenden

Der Academic Day thematisiert die zunehmende Integration der Spieleentwicklung in die akademische Ausbildung und Forschung. Im Rahmen des Future Lab präsentieren Forschungslabors und -einrichtungen sowie angrenzende Industrien aktuelle Forschungsprojekte und Zukunftstechnologien, beispielsweise neue Game Designs. Unterstützt wird die GCDC auch in diesem Jahr vom Verband der Unterhaltungssoftware Deutschland e.V. (VUD) sowie vom neu gegründeten Bundesverband der Entwickler G.A.M.E.. Erwartet werden rund 300 Teilnehmer.

Eröffnet wird die Messe wie im letzten Jahr mit einem Spielemusik-Konzert. Unter der Leitung von Andy Brick spielt diesmal das "FILMharmonic Orchestra" aus Prag am 18. August 2004 im Leipziger Gewandhaus Titel aus Spiele-Produktionen. Die Festrede zur Eröffnung der GC hält David Reeves, President und COO von Sony Computer Entertainment Europe. Eröffnet wird die GamesConvention vom Ministerpräsidenten des Freistaates Sachsen, Prof. Dr. Georg Milbradt (CDU). Allerdings sind die Karten für das Konzert bereits ausverkauft.

Um GC-Besuchern die Anfahrt zu erleichtern, richtete die GC zusammen mit der Deutschen Bahn einen Sonderzug ein. Abfahrt ist am ersten Messetag in Köln. Dann geht es über Düsseldorf, Duisburg, Essen, Bochum, Dortmund, Hamm, Gütersloh, Bielefeld, Minden, Hannover und Braunschweig nach Leipzig.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (PC-Spiele bis zu 85% reduziert)

Siliziumpulver 18. Aug 2005

Du riesen Depp! Und du wohnst wahrscheinlich tief im Walde, wo man Bären noch mit der...

Captain Code 12. Aug 2004

Na ja, die GC wäre schon interessant, allerdings in Leipzig ??? Liegt ja nicht gerade im...

jensen656 02. Aug 2004

Letztes Jahr war es wirklich schlimm mit den Kinder Teilweise kamen da Fünftklässler...

Bloddy 31. Jul 2004

Na du musst es ja wissn JTR ....

Name 30. Jul 2004

Ich freu mich drauf


Folgen Sie uns
       


Oneplus 7 Pro - Hands On

Das Oneplus 7 Pro ist das neue Oberklasse-Smartphone des chinesischen Startups. Es verfügt über drei Kameras auf der Rückseite und eine ausfahrbare Frontkamera. Das Smartphone erscheint im Mai zu Preisen ab 710 Euro.

Oneplus 7 Pro - Hands On Video aufrufen
Azure Speech Service: Microsofts Demos entstehen im fensterlosen Nerd-Keller
Azure Speech Service
Microsofts Demos entstehen im fensterlosen Nerd-Keller

Build 2019 Moderne Architektur, große Fenster, ein Zen-Garten: Microsofts Campus wirkt außen modern und aufgeräumt. Präsentationen entstehen trotzdem in einem fensterlosen Raum, in dem sich Hardware und Werkzeug stapeln. Microsoft zeigt dort auch eine ungeskriptete Version seiner Spracherkennungssoftware.
Von Oliver Nickel

  1. Beta Writer Algorithmus schreibt wissenschaftliches Buch
  2. Google Neuer KI-Rat soll Googles ethische Richtlinien umsetzen
  3. Affectiva KI erkennt die Gefühle von Autofahrern

Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Oneplus 7 Der Nachfolger des Oneplus 6t kostet 560 Euro
  2. Android 9 Oneplus startet Pie-Beta für Oneplus 3 und 3T
  3. MWC 2019 Oneplus will Prototyp eines 5G-Smartphones zeigen

Mobile-Games-Auslese: Games-Kunstwerke für die Hosentasche
Mobile-Games-Auslese
Games-Kunstwerke für die Hosentasche

Cultist Simulator, Photographs, Dungeon Warfare 2 und mehr: Diesen Monat lockt eine besonders hochkarätige Auswahl an kniffligen, gruseligen und komplexen Games an die mobilen Spielgeräte.
Von Rainer Sigl

  1. Spielebranche Auch buntes Spieleblut ist in China künftig verboten
  2. Remake Agent XIII kämpft wieder um seine Identität
  3. Workers & Resources im Test Vorwärts immer, rückwärts nimmer

    •  /