Abo
  • Services:
Anzeige

Kerio bringt Groupware-Alternative zu Microsoft Exchange

Webmail als Groupware-Client

Das eigentlich mehr für Sicherheitssoftware bekannte Unternehmen Kerio hat mit dem MailServer 6 eine integrierte Messaging-Lösung als alternative zu Microsoft Exchange auf den Markt gebracht. Die Software, die auf Windows, Linux und MacOS läuft, bringt auch eine Migrationslösung für Kunden von Exchange mit.

Der Kerio MailServer 6 ist für kleine und mittlere Unternehmen konzipiert und kostet unter 35,- Dollar pro Mailbox - inklusive McAfee Anti-Virus. Die Benutzeroberfläche erinnert stark an eine Desktop-Mail-Applikation. Kerio WebMail kann als unternehmensweiter Groupware-Client eingesetzt werden und bietet Anwendern Zugriff auf Kalender, Kontakte, Drag&Drop-Funktionen für Nachrichten und zudem Autoresponder, wenn der Nztzer einmal nicht im Büro ist.

Anzeige

Kerio MailServer 6
Kerio MailServer 6
Die Mailfunktion bietet POP3/SMTP (optional mit SSL und Mail-Relay-Beschränkungen sowie ETRN - Extended Turn), IMAP4, eine WAP-Zugangsfunktion und einen Webmail-Dienst. Einen Spam-Filter auf Basis von SpamAssassin inklusive Black- und Whitelist sowie Bayes-Filter und heuristischer Mustererkennung hat man ebenfalls integriert. Die Microsoft Caller ID Anti-Spam-Technik wird ebenfalls unterstützt.

Kerio MailServer 6
Kerio MailServer 6
Für die Migration von Microsoft Exchange 5.5, 2000 und 2003 gehören die Kerio Exchange Migration Tools mit zum Lieferumfang des Kerio MailServers. Damit soll man sämtliche Benutzerdaten, E-Mails, Kalender und Aufgaben von Microsoft Exchange an den Kerio MailServer übertragen können.

Die Benutzerverwaltung erfolgt entweder mit der eigenen Datenbank, Microsofts Active Directory oder Apple Open Directory.

Eine Standardoption beim Kerio MailServer 6 ist der Kerio Outlook Connector. Damit kann Microsoft Outlook für die Synchronisierung von Kalendern und für gemeinsame Terminkalender, Kontakte und Aufgaben genutzt werden. Ein Abgleich mit PDAs ist nicht möglich.

Kerio MailServer 6
Kerio MailServer 6
Im Gegensatz zu Exchange läuft der Kerio MailServer 6 neben Windows auch auf Linux und Mac OS X. Die Outlook-Connector selbst arbeiten nur unter Windows.

Der Kerio MailServer 6 kostet ab 449,- Dollar für 20 Anwender, inklusive Kerio Outlook Connector und den Exchange Migration Tools. Eine Lizenz für 120 Benutzer kostet 798,- Dollar. Die Software gibt es auch mit integriertem McAfee Anti-Virus-Scanner ab 699,- für die Basisversion oder für 1.498,- Dollar für 120 Mailboxen.


eye home zur Startseite
INB 02. Aug 2007

Seit Jahren setzte ich bei meinen Kunden Kerio Mailserver ein. Mal abgesehen davon, dass...

DirkP 21. Dez 2005

Ich gebe es nur ungern zu - aber Kerio taugt nur soviel, wie der Support. Der deutsche...

Nok 29. Jul 2004

Für OpenGroupware.org funktioniert der "Connector for Exchange" (oder wie der genau...

Michael - alt 29. Jul 2004

verstehe ich..... wieso benutzt du eigentlich nicht die eigenschaften der threads...

/ajk 29. Jul 2004

Aha.. also so etwas was unser System auch macht. Jednefalls teilweise. :) In meiner Firma...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  2. convanced GmbH, Hannover, Hamburg oder Berlin
  3. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  4. Allianz Deutschland AG, Unterföhring


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 41,99€
  2. 13,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Age of Empires (1997)

    Mit sanftem "Wololo" durch die Antike

  2. Augmented Reality

    Google stellt Project Tango ein

  3. Uber vs. Waymo

    Uber spionierte Konkurrenten aus

  4. Die Woche im Video

    Amerika, Amerika, BVG, Amerika, Security

  5. HTTPS

    Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen

  6. Antec P110 Silent

    Gedämmter Midi-Tower hat austauschbare Staubfilter

  7. Pilotprojekt am Südkreuz

    De Maizière plant breiten Einsatz von Gesichtserkennung

  8. Spielebranche

    WW 2 und Battlefront 2 gewinnen im November-Kaufrausch

  9. Bauern

    Deutlich über 80 Prozent wollen FTTH

  10. Linux

    Bolt bringt Thunderbolt-3-Security für Linux



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
E-Golf auf Tour: Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
E-Golf auf Tour
Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
  1. Fuso eCanter Daimler liefert erste Elektro-Lkw aus
  2. Sattelschlepper Thor ET-One soll Teslas Elektro-Lkw Konkurrenz machen
  3. Einkaufen und Laden Kostenlose Elektroauto-Ladesäulen mit 50 kW bei Kaufland

Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test: Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test
Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
  1. Alexa und Co. Wirtschaftsverband sieht Megatrend zu smarten Lautsprechern
  2. Smarte Lautsprecher Google unterstützt indirekt Bau von Alexa-Geräten
  3. UE Blast und Megablast Alexa-Lautsprecher sind wasserfest und haben einen Akku

4K UHD HDR: Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
4K UHD HDR
Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
  1. Cisco und Lancom Wenn Spionagepanik auf Industriepolitik trifft
  2. Encrypted Media Extensions Web-DRM ist ein Standard für Nutzer

  1. Re: Regelt das der Markt?

    Clouds | 09:00

  2. Re: Custom-domainname

    robinx999 | 08:55

  3. Re: Mit der Fritz ins Netz

    RabbitRums | 08:44

  4. Re: Niedriger Wirkungsgrad?

    Sarkastius | 08:24

  5. Re: H1Z1?

    ImBackAlive | 07:50


  1. 08:00

  2. 12:47

  3. 11:39

  4. 09:03

  5. 17:47

  6. 17:38

  7. 16:17

  8. 15:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel