Abo
  • Services:

Suchmaschine Orase erfährt ein Funktions-Update

Erweiterte Suchfunktionen integriert

Die noch junge, aus einem privaten Projekt entstandene Suchmaschine Orase hat ein Funktionsupdate erfahren. Die erweiterte Suche kann nun Seiten und URLs finden, die einen bestimmten Begriff nicht enthalten, nach Dokumentengrößen unterscheiden und ähnliche Seiten finden.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Macher von Orase behauptet, das seine Suchmaschine das Web "in Echtzeit" durchforstet - sie bedient sich nicht anderer Suchmaschinen sondern versucht, mit einem neuen Konzept Webinhalte ausfindig zu machen.

Stellenmarkt
  1. brandung GmbH & Co. KG, Köln-Ehrenfeld
  2. Hartmann-exact KG, Schorndorf

In die neue Version wurde außerdem das Feature "ähnliche Seiten finden" integriert. Hier sollen nun Webseiten angezeigt werden, die einer bestimmten Seite ähnlich sind.

Orase durchsucht Webinhalte nicht im Voraus oder analysiert auf User-Eingaben hin in einem eigenen Index, sondern zerlegt die Suchanfrage zunächst einmal in Wortbestandteile, erzeugt dann inkl. Singular-Plural-Analye eine Liste von URLs, die den Suchbegriff beinhalten und ruft dann diese Seiten ab. Wenn man also beispielsweise nach "auto" sucht, werden URLs wie "auto.net, "auto-Suche.de" und ähnliche, nahe liegende URLs erzeugt, die aufgerufen und durchsucht werden. Zudem werden einige hinterlegten "Expertenseiten" analysiert, die passende URL-Listen beherbergen sollen. Hierzu gehören nach Angaben des Autors auch DMOZ und Wikipedia.

Auch diese URLs werden live aufgerufen und analysiert. Die gesammelten Seiten werden dann in einer gewichteten Liste nach Relevanz als endgültiges Suchergebnis dargestellt. Leider ist das Konzept der selbst generierten URLs naturgemäß Link-Farm-anfällig. Der 16-Jährige Autor hat dagegen allerdings einige Schutzmaßnahmen eingebaut und erweitert diese laufend.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 57,99€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. 106,34€ + Versand

Howard 30. Jul 2004

Hallo, die Suche ist leider ziemlich lahm, und bei den Ergebnissen auch nicht gerade die...

joeby 29. Jul 2004

Bis jetzt: Nette Spielerei - kein echter Nutzen Angregt durch den Artikel und eine...

naja 29. Jul 2004

also ich hab eben mal eintrach frankfurt eingegeben, und er hat sie gefunden... zwar als...

Zeus 29. Jul 2004

Die Bewertung der Suchabfrage ist - mit Verlaub - unter aller Sau. AUf die Eingabe von...

Autor 29. Jul 2004

Naja, verschiedene Top Level Domänen scheinen, von der Suche, ausgeschlossen zu sein...


Folgen Sie uns
       


Dell XPS 13 (9370) - Fazit

Dells neues XPS 13 ist noch dünner als der Vorgänger. Der Nachteil: Es muss auf USB-A und einen SD-Kartenleser verzichtet werden. Auch das spiegelnde Display nervt uns im Test. Gut ist das Notebook trotzdem.

Dell XPS 13 (9370) - Fazit Video aufrufen
Mobilfunk: Was 5G im Bereich Security bringt
Mobilfunk
Was 5G im Bereich Security bringt

In 5G-Netzwerken werden Sim-Karten für einige Anwendungsbereiche optional, das Roaming wird für Netzbetreiber nachvollziehbarer und sicherer. Außerdem verschwinden die alten Signalisierungsprotokolle. Golem.de hat mit einem Experten über Sicherheitsmaßnahmen im kommenden 5G-Netzwerk gesprochen.
Von Hauke Gierow

  1. Mobilfunk Nokia erwartet ersten 5G-Start noch dieses Jahr in den USA
  2. IMSI Privacy 5G macht IMSI-Catcher wertlos
  3. DAB+ Radiosender hoffen auf 5G als Übertragungsweg

Adblock Plus: Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern
Adblock Plus
Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern

Der Bundesgerichtshof hat im Streit um die Nutzung von Werbeblockern entschieden: Eyeo verstößt mit Adblock Plus gegen keine Gesetze. Axel Springer hat nach dem Urteil angekündigt, Verfassungsbeschwerde einreichen zu wollen.

  1. Urheberrecht Easylist muss Anti-Adblocker-Domain entfernen

Blue Byte: Auf dem Weg in schöner generierte Welten
Blue Byte
Auf dem Weg in schöner generierte Welten

Quo Vadis Gemeinsam mit der Universität Köln arbeitet Ubisoft Blue Byte an neuen Technologien für prozedural generierte Welten. Producer Marc Braun hat einige der neuen Ansätze vorgestellt.

  1. Influencer Fortnite schlägt Minecraft
  2. Politik in Games Zwischen Völkerfreundschaft und Präsidentenprügel
  3. Förderung Spielebranche will 50 Millionen Euro vom Steuerzahler

    •  /