• IT-Karriere:
  • Services:

Intel-Chef Barrett unzufrieden mit Intel

News.com zitiert inoffizielles Memo an Intel-Mitarbeiter

Die US-News-Site News.com will Auszüge aus einem an Intel-Mitarbeiter gerichteten Memo vorliegen haben, in dem Intel-Chef Craig Barrett sich unzufrieden mit den erreichten Leistungen zeige und Verbesserungen fordere. Grund für Barretts Unzufriedenheit - trotz anhaltender finanzieller Erfolge - seien die zahlreichen Produktverschiebungen, welche die Pläne für 2004 beeinflussten.

Artikel veröffentlicht am ,

Barrett betonte in dem von News.com in kleinen Auszügen zitierten Memo, dass er sich direkt und unverblümt nicht nur an das Management, sondern an alle wende, da es kritisch sei, dass man sich bei hohen Erwartungen in einem komplexen Business intensiv auf für den weiteren Erfolg nötigen Aktivitäten und Ansichten konzentriere. Dem Senior-Management gab Barrett letztlich einen Wink mit dem Zaunpfahl, es gebe keine Zweifel, dass sie Intels Leistung verbessern müssten - es sei ihr Job, die Richtung zu zeigen.

Stellenmarkt
  1. Kiefel GmbH, Freilassing
  2. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin

Die letzte Verzögerung gab es bei Alviso, der als erster DDR2- und PCI-Express-fähige Chipsatz für Pentium M ein integraler Bestandteil von Centrino 2 ist. Grund seien Design-Probleme, die nun die Einführung von Alviso-Notebooks von 2004 auf 2005 verschieben. Dies ist nicht der erste Verschiebung in diesem Jahr: Der Pentium M mit Dothan-Kern wurde vom Anfang 2004 auf den Mai 2004 verschoben.

Auch der Pentium 4 mit Prescott-Kern kam später auf den Markt als zunächst geplant - Prescott-Komplettsysteme sollten schon Ende 2003 erscheinen, waren aber erst im Februar 2004 lieferbar. Als die Prozessoren dann verfügbar waren, enttäuschte ihr hoher Stromverbrauch - vor allem im Vergleich mit AMDs konkurrierenden CPUs.

Schließlich gab es noch ein Problem bei den Alderwood- und Grantsdale-Chipsätzen, die zwar Intel zufolge schnell beseitigt wurden, aber dennoch die Einführung von DDR2, PCI-Express und anderen Erweiterungen der PC-Architektur etwas verzögerten. Es handelte sich zwar nicht um gravierende Probleme, dennoch sorgten sie dafür, dass sich die wichtigsten Produkteinführungen Intels verzögerten.

"Es gibt viele Gründe dafür, aber im Endeffekt sind die Gründe unwichtig, denn das Ergebnis sind weniger zufriedene Kunden und ein weniger erfolgreiches Intel. Ich glaube, wie Sie auch, dass dies nicht das Intel ist, das wir alle kennen und das ist nicht akzeptabel", heißt es dazu laut News.com in Barretts Memo.

Nun plane Intel, sein Produktdesign zu verändern. Durch bessere gegenseitige Kontrolle soll ein besseres Planen und Projekt-Management erzielt werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 349€ (Vergleichspreise ab 378,81€)
  2. (u. a. Heineken Lager 24 Dosen für 16,99€, Grey Goose Vodka 0,7l für 25,99€, Captain Morgan...
  3. 139€ (Bestpreis!)
  4. (u. a. Sony KD-55XG8096 55 Zoll (138,8 cm) für 529€, Sony UBPX800 4K UHD Blu-ray-Player für...

Lachdanan 29. Jul 2004

So ein Held! Warum sollen die Mitarbeiter für das büßen, was die Marketing-Leute falsch...

Ralf Kellerbauer 29. Jul 2004

Naja, soweit ist Intel (noch) nicht - der Tejas hätte aber wohl erst auf...

wetterumschwung 29. Jul 2004

Hmm, muss man jetzt schon ein Feuerchen unter dem Prozessor machen? Wär mal was neues ;D...

Ralf Kellerbauer 29. Jul 2004

Nicht 'unfähige' Mitarbeiter, sondern pures Managementversageb liegt bei Intel vor. Der...


Folgen Sie uns
       


Galaxy Fold im Test

Das Galaxy Fold ist Samsungs erstes Smartphone mit faltbarem Display. Die Technologie ist spannend, im Alltag nervt uns das ständige Auf- und Zuklappen aber etwas.

Galaxy Fold im Test Video aufrufen
Mythic Quest: Spielentwickler im Schniedelstress
Mythic Quest
Spielentwickler im Schniedelstress

Zweideutige Zweckentfremdung von Ingame-Extras, dazu Ärger mit Hackern und Onlinenazis: Die Apple-TV-Serie Mythic Quest bietet einen interessanten, allerdings nur stellenweise humorvollen Einblick in die Spielebrache.
Eine Rezension von Peter Steinlechner

  1. Apple TV TVOS 13 mit Mehrbenutzer-Option erschienen

Wolcen im Test: Düster, lootig, wuchtig!
Wolcen im Test
Düster, lootig, wuchtig!

Irgendwo zwischen Diablo und Grim Dawn: Die dreckige Spielwelt von Wolcen - Lords Of Mayhem ist Schauplatz für ein tolles Hack'n Slay - egal ob offline oder online, alleine oder gemeinsam. Und mit Cryengine.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Project Mara Microsoft kündigt Psychoterror-Simulation an
  2. Active Gaming Footwear Puma blamiert sich mit Spielersocken
  3. Simulatoren Nach Feierabend Arbeiten spielen

Galaxy Z Flip im Hands-on: Endlich klappt es bei Samsung
Galaxy Z Flip im Hands-on
Endlich klappt es bei Samsung

Beim zweiten Versuch hat Samsung aus seinen Fehlern gelernt: Das Smartphone Galaxy Z Flip mit faltbarem Display ist alltagstauglicher und stabiler als der Vorgänger. Motorolas Razr kann da nicht mithalten.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Isocell Bright HM1 Samsung verwendet neuen 108-MP-Sensor im Galaxy S20 Ultra
  2. Smartphones Samsung schummelt bei Teleobjektiven des Galaxy S20 und S20+
  3. Galaxy Z Flip Samsung stellt faltbares Smartphone im Folder-Design vor

    •  /