Abo
  • Services:

Intel-Chef Barrett unzufrieden mit Intel

News.com zitiert inoffizielles Memo an Intel-Mitarbeiter

Die US-News-Site News.com will Auszüge aus einem an Intel-Mitarbeiter gerichteten Memo vorliegen haben, in dem Intel-Chef Craig Barrett sich unzufrieden mit den erreichten Leistungen zeige und Verbesserungen fordere. Grund für Barretts Unzufriedenheit - trotz anhaltender finanzieller Erfolge - seien die zahlreichen Produktverschiebungen, welche die Pläne für 2004 beeinflussten.

Artikel veröffentlicht am ,

Barrett betonte in dem von News.com in kleinen Auszügen zitierten Memo, dass er sich direkt und unverblümt nicht nur an das Management, sondern an alle wende, da es kritisch sei, dass man sich bei hohen Erwartungen in einem komplexen Business intensiv auf für den weiteren Erfolg nötigen Aktivitäten und Ansichten konzentriere. Dem Senior-Management gab Barrett letztlich einen Wink mit dem Zaunpfahl, es gebe keine Zweifel, dass sie Intels Leistung verbessern müssten - es sei ihr Job, die Richtung zu zeigen.

Stellenmarkt
  1. IcamSystems GmbH, Leipzig
  2. init SE, Karlsruhe

Die letzte Verzögerung gab es bei Alviso, der als erster DDR2- und PCI-Express-fähige Chipsatz für Pentium M ein integraler Bestandteil von Centrino 2 ist. Grund seien Design-Probleme, die nun die Einführung von Alviso-Notebooks von 2004 auf 2005 verschieben. Dies ist nicht der erste Verschiebung in diesem Jahr: Der Pentium M mit Dothan-Kern wurde vom Anfang 2004 auf den Mai 2004 verschoben.

Auch der Pentium 4 mit Prescott-Kern kam später auf den Markt als zunächst geplant - Prescott-Komplettsysteme sollten schon Ende 2003 erscheinen, waren aber erst im Februar 2004 lieferbar. Als die Prozessoren dann verfügbar waren, enttäuschte ihr hoher Stromverbrauch - vor allem im Vergleich mit AMDs konkurrierenden CPUs.

Schließlich gab es noch ein Problem bei den Alderwood- und Grantsdale-Chipsätzen, die zwar Intel zufolge schnell beseitigt wurden, aber dennoch die Einführung von DDR2, PCI-Express und anderen Erweiterungen der PC-Architektur etwas verzögerten. Es handelte sich zwar nicht um gravierende Probleme, dennoch sorgten sie dafür, dass sich die wichtigsten Produkteinführungen Intels verzögerten.

"Es gibt viele Gründe dafür, aber im Endeffekt sind die Gründe unwichtig, denn das Ergebnis sind weniger zufriedene Kunden und ein weniger erfolgreiches Intel. Ich glaube, wie Sie auch, dass dies nicht das Intel ist, das wir alle kennen und das ist nicht akzeptabel", heißt es dazu laut News.com in Barretts Memo.

Nun plane Intel, sein Produktdesign zu verändern. Durch bessere gegenseitige Kontrolle soll ein besseres Planen und Projekt-Management erzielt werden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Fire TV Stick mit Alexa für 29,99€ statt 39,99€ und Fire HD 8 Hands-free mit Alexa ab...
  2. (u. a. beyerdynamic MMX 300 für 249,90€ statt 290€ im Vergleich und Corsair GLAIVE RGB als...
  3. (u. a. 15% auf ausgewählte Monitore, z. B 27xq QHD/144 Hz für 305,64€ statt 360,25€ im...
  4. (u. a. DOOM für 6,99€, Assassin's Creed Odyssey für 49,99€ und Civilization VI - Digital...

Lachdanan 29. Jul 2004

So ein Held! Warum sollen die Mitarbeiter für das büßen, was die Marketing-Leute falsch...

Ralf Kellerbauer 29. Jul 2004

Naja, soweit ist Intel (noch) nicht - der Tejas hätte aber wohl erst auf...

wetterumschwung 29. Jul 2004

Hmm, muss man jetzt schon ein Feuerchen unter dem Prozessor machen? Wär mal was neues ;D...

Ralf Kellerbauer 29. Jul 2004

Nicht 'unfähige' Mitarbeiter, sondern pures Managementversageb liegt bei Intel vor. Der...


Folgen Sie uns
       


iOS 12 angesehen

Das neue iOS 12 bietet Nutzern die Möglichkeit, die Bildschirmzeit besser kontrollieren und einteilen zu können. Auch Siri könnte durch die Kurzbefehle interessanter als bisher werden.

iOS 12 angesehen Video aufrufen
Norsepower: Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff
Norsepower
Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff

Der erste Test war erfolgreich: Das finnische Unternehmen Norsepower hat zwei weitere Schiffe mit Rotorsails ausgestattet. Der erste Neubau mit dem Windhilfsantrieb ist in Planung. Neue Regeln der Seeschifffahrtsorganisation könnten bewirken, dass künftig mehr Schiffe saubere Antriebe bekommen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Car2X Volkswagen will Ampeln zuhören
  2. Innotrans Die Schiene wird velosicher
  3. Logistiktram Frankfurt liefert Pakete mit Straßenbahn aus

Campusnetze: Das teure Versäumnis der Telekom
Campusnetze
Das teure Versäumnis der Telekom

Die Deutsche Telekom muss anderen Konzernen bei 5G-Campusnetzen entgegenkommen. Jahrzehntelang von Funklöchern auf dem Lande geplagt, wollen Siemens und die Automobilindustrie nun selbst Mobilfunknetze aufspannen. Auch der öffentliche Rundfunk will selbst 5G machen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Stadtnetzbetreiber 5G-Netz kann auch aus der Box kommen
  2. Achim Berg "In Sachen Gigabit ist Deutschland ein großer weißer Fleck"
  3. Telefónica Bündelung von Bandbreiten aus 4G und 5G ist doch möglich

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

    •  /