Abo
  • Services:

Sony meldet Gewinn

Umsatz mit PS2 und Spielen läuft schlechter

Sony konnte seine Umsätze im ersten Quartal 2004 gegenüber dem Vorjahr um 0,5 Prozent auf 1,612 Billionen Yen steigern, umgerechnet sind das rund 14,92 Milliarden US-Dollar. Der Nettogewinn kletterte deutlich von 1,1 auf 23,3 Milliarden Yen (rund 215 Millionen US-Dollar).

Artikel veröffentlicht am ,

Während der Umsatz mit LCDs, Projektoren und Digitalkameras gestiegen ist, läuft das Geschäft mit portablen Audio-Playern und Röhrenmonitoren schlechter. Auch die PlayStation 2 verkauft sich schlechter und auch Sony Computer Entertainment hat weniger Spiele verkauft. Insgesamt gingen im Bereich "Elektronik" die Umsätze um 0,2 Prozent auf 1,098 Billionen Yen (rund 10,1 Milliarden US-Dollar) zurück. Der operative Gewinn sank von 13,8 Milliarden Yen auf 6,9 Milliarden Yen (rund 64 Millionen US-Dollar).

Stellenmarkt
  1. Dataport, Hamburg
  2. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden

Im Bereich "Games" ging der Umsatz um 15,9 Prozent auf 105,4 Milliarden Yen (rund 976 Millionen US-Dollar) zurück. Dabei legte zwar der Absatz der PlayStation 2 in Europa im Jahresvergleich zu, in Japan und den USA lief das Geschäft aber schlechter als im Vorjahr.

Die Musiksparte hingegen konnte leicht um 1,5 Prozent auf 118,8 Milliarden Yen (rund 1,1 Milliarden US-Dollar) zulegen, während die Filmsparte mit 148,8 Milliarden Yen (rund 1,3 Milliarden US-Dollar) 1,9 Prozent an Umsatz einbüßte.

Für das zweite Quartal 2004 erwartet Sony ein Umsatzplus im Vergleich zum Vorjahr von einem Prozent.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 6,99€
  2. 5,55€
  3. 7,42€
  4. 359,99€ (Vergleichspreis ab 437,83€)

buzz 29. Jul 2004

und was hat das jetzt mit Sony zu tun? Deppen gibts

sllencer (the... 28. Jul 2004

jaha, und? sony macht 100 millionen mehr gewinn.... und?

*hust* 28. Jul 2004

http://www.gamecube-online.net/news.php?id=1714&PHPSESSID=8158bc5f8b93fb01e59c7c0784a0bd27


Folgen Sie uns
       


PC Building Simulator - Test

Der PC Building Simulator stellt sich im Test als langweiliges Spiel, aber gutes Product Placement heraus - inklusive falscher Informationen und Grafikfehlern.

PC Building Simulator - Test Video aufrufen
Thermalright ARO-M14 ausprobiert: Der den Ryzen kühlt
Thermalright ARO-M14 ausprobiert
Der den Ryzen kühlt

Mit dem ARO-M14 bringt Thermalright eine Ryzen-Version des populären HR-02 Macho Rev B. Der in zwei Farben erhältliche CPU-Kühler leistet viel und ist leise, zudem hat Thermalright die Montage etwas verbessert.
Ein Hands on von Marc Sauter


    NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test: Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit
    NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test
    Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit

    Unter dem leuchtenden Schädel steckt der bisher schnellste NUC: Der buchgroße Hades Canyon kombiniert einen Intel-Quadcore mit AMDs Vega-GPU und strotzt förmlich vor Anschlüssen. Obendrein ist er recht leise und eignet sich für VR - selten hat uns ein System so gut gefallen.
    Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

    1. Crimson Canyon Intel plant weiteren Mini-PC mit Radeon-Grafik
    2. NUC7CJYS und NUC7PJYH Intel bringt Atom-betriebene Mini-PCs
    3. NUC8 Intels Mini-PC hat mächtig viel Leistung

    Physik: Maserlicht aus Diamant
    Physik
    Maserlicht aus Diamant

    Ein Stickstoff-Fehlstellen-basierter Maser liefert kontinuierliche und kohärente Mikrowellenstrahlung bei Raumtemperatur. Eine mögliche Anwendung ist die Kommunikation mit Satelliten.
    Von Dirk Eidemüller

    1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
    2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
    3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

      •  /