Abo
  • Services:

Macromedia bringt Update für Flash MX 2004

Update liefert nur minimale Veränderungen

Macromedia stellt für Flash MX 2004 in der Standard- und Professional-Ausführung Updates bereit, welche die Applikationen zuverlässiger und stabiler machen sollen. Außerdem bringt das Update eine umfassendere Dokumentation.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Updates für Flash MX 2004 sollen die Dauer beim Kompilieren von Flash-Inhalten drastisch verkürzen und so die Entwicklung beschleunigen. Um die Entwicklung zu vereinfachen, wurden in die Dokumentation mehr als 400 zusätzliche Code-Beispiele integriert. Außerdem erhielt die Dokumentation neue Kapitel für die Erstellung und Modifizierung von Komponenten.

Macromedia bietet die Updates für Flash MX 2004 sowie Flash MX Professional 2004 ab sofort kostenlos zum Download an. Derzeit stehen die Updates allerdings nur für die englischsprachigen Sprachversionen bereit; für andere Sprachen plant Macromedia die Updates erst für Ende des Sommers 2004.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 1,99€
  2. 20,49€
  3. 45,95€

Folgen Sie uns
       


Raytracing in Metro Exodus im Test

Wir schauen uns Raytracing in Metro Exodus genauer an.

Raytracing in Metro Exodus im Test Video aufrufen
Alienware m15 vs Asus ROG Zephyrus M: Gut gekühlt ist halb gewonnen
Alienware m15 vs Asus ROG Zephyrus M
Gut gekühlt ist halb gewonnen

Wer auf LAN-Partys geht, möchte nicht immer einen Tower schleppen. Ein Gaming-Notebook wie das Alienware m15 und das Asus ROG Zephyrus M tut es auch, oder? Golem.de hat beide ähnlich ausgestatteten Notebooks gegeneinander antreten lassen und festgestellt: Die Kühlung macht den Unterschied.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Alienware m17 Dell packt RTX-Grafikeinheit in sein 17-Zoll-Gaming-Notebook
  2. Interview Alienware "Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"
  3. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden

Mac Mini mit eGPU im Test: Externe Grafik macht den Mini zum Pro
Mac Mini mit eGPU im Test
Externe Grafik macht den Mini zum Pro

Der Mac Mini mit Hexacore-CPU eignet sich zwar gut für Xcode. Wer eine GPU-Beschleunigung braucht, muss aber zum iMac (Pro) greifen - oder eine externe Grafikkarte anschließen. Per eGPU ausgerüstet wird der Mac Mini viel schneller und auch preislich kann sich das lohnen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini (Late 2018) im Test Tolles teures Teil - aber für wen?
  2. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  3. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Ottobock: Wie ein Exoskelett die Arbeit erleichtert
Ottobock
Wie ein Exoskelett die Arbeit erleichtert

Es verleiht zwar keine Superkräfte. Bei der Arbeit in unbequemer Haltung zum Beispiel mit dem Akkuschrauber unterstützt das Exoskelett Paexo von Ottobock aber gut, wie wir herausgefunden haben. Exoskelette mit aktiver Unterstützung sind in der Entwicklung.
Ein Erfahrungsbericht von Werner Pluta


      •  /