Abo
  • Services:
Anzeige

AMD Sempron: Drei Kerne für Aschenbrödel

Mobile-Sempron-Logo
Mobile-Sempron-Logo
Bei datenintensiveren Anwendungen und Spielen wird der größere Cache der Athlon-64- und Athlon-XP-Prozessoren (mit normalem Barton-Kern) eine spürbar höhere Leistung erbringen als die der Sempron-Prozessoren. Für normale Büroanwendungen dürfte der Sempron aber mehr als genug Leistung bieten. Die 64-Bit-Erweiterung und die von AMD als Antivirus-Schutz beworbene NX-Funktion des Athlon 64 werden ab dem für August 2004 erwarteten Windows XP Service Pack 2 unterstützt - dann werden die weiteren Unterschiede zwischen Athlon 64 und dem Sempron 3100+ deutlicher.

Anzeige

Für dünne und leichte Notebooks hat der Prozessorhersteller den als "Low Power Mobile Sempron" klassifizierten Mobile Sempron 2600+ (1,6 GHz, 128 KByte L2-Cache) und den Mobile Sempron 2800+ (1,6 GHz, 256 KByte L2-Cache) vorgesehen. Beide stecken in einem 754-Pin-Lidless-Micro-PGA-Chip-Gehäuse, haben eine Abwärme von 25 Watt und werden per Hypertransport angebunden.

Die Mainsteam-Mobile-Sempron-Prozessoren Mobile AMD Sempron 2600+ (1,6 GHz, 128 KByte L2-Cache), 2800+ (1,6 GHz, 256 KByte L2-Cache), und 3000+ (1,8 GHz, 128 KByte L2-Cache) sind für normale Notebooks in voller Baugröße gedacht. Sie stecken im gleichen Chip-Gehäuse wie die Modelle des Low-Power-Mobile-Semprons, haben ebenfalls einen abgespeckten Mobile-Athlon-64-Kern, aber mit 62 Watt die gleiche Abwärme wie die Desktop-Semprons, was in einer höheren Kernspannung begründet ist. Alle Mobile-Semprons verfügen über AMDs Stromspartechnik PowerNow.

Mobile-Sempron-CPU
Mobile-Sempron-CPU
Alle Sempron-Prozessoren mit Ausnahme des nur in einer AMD-FAQ erwähnten Sempron 3000+ sollen bereits in Dresden (FAB 30) gefertigt werden. Dabei kommt jeweils ein 130-nm-Fertigungsprozess zum Einsatz. Sempron-Systeme wurden unter anderem von Acer, Asus, HP und Lenovo angekündigt, erste Notebooks mit den mobilen Semprons erwartet AMD ab August 2004.

Die Mainstream-Notebook-Prozessoren Mobile Sempron 2600+, 2800+ und 3000+ sollen preislich bei 84,-, 108,- bzw. 120,- US-Dollar liegen, die Low-Power-Mobile-Sempron-CPUs 2600+ und 2800+ sind mit 107,- und 134,- US-Dollar vergleichsweise etwas teurer. Die Desktop-Modelle des AMD Sempron - der 2200+, 2300+, 2400+, 2500+, 2600+, 2800+ und 3100+ - kosten 39,-, 45,-, 61,-, 74,-, 85,-, 109,- bzw. 126,- US-Dollar.

 AMD Sempron: Drei Kerne für AschenbrödelAMD Sempron: Drei Kerne für Aschenbrödel 

eye home zur Startseite
happiness35 04. Jan 2009

Mac Video Converter Mac Mp4 Video ConverterMac iPhone Video Converter Mac iPod Video...

peter strenge 17. Jan 2006

sockel 754, dann können die "semprons" cool` n Quiet

:-) 16. Mär 2005

Tja, wer will schon Bauernmöbel haben? So tief will man ja nicht fallen. Rustikal ist...

DAMN!!! 16. Mär 2005

Ich bin eigentlich ganz glücklich mit meinem sempron 2600+. der vorteil is dass sie...

Zegg 05. Nov 2004

Fazit: Celeron D Preis zzgl. Stromkostenersparnis reichen für einen Sempron 3100+, der...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Germersheim
  2. ZytoService Deutschland GmbH, Hamburg
  3. Nordischer Maschinenbau Rud. Baader GmbH & Co. KG, Lübeck
  4. Universitätsklinikum Bonn, Bonn


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Spieleklassiker

    Mafia digital bei GoG erhältlich

  2. Air-Berlin-Insolvenz

    Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen

  3. Fraport

    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

  4. Mixed Reality

    Microsoft verdoppelt Sichtfeld der Hololens

  5. Nvidia

    Shield TV ohne Controller kostet 200 Euro

  6. Die Woche im Video

    Wegen Krack wie auf Crack!

  7. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller

  8. Gesundheitskarte

    T-Systems will Konnektor bald ausliefern

  9. Galaxy Tab Active 2

    Samsungs neues Ruggedized-Tablet kommt mit S-Pen

  10. Jaxa

    Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Indiegames-Rundschau: Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
Indiegames-Rundschau
Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
  1. Verlag IGN übernimmt Indiegames-Anbieter Humble Bundle
  2. Indiegames-Rundschau Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler
  3. Indiegames-Rundschau Fantasysport, Burgbelagerungen und ein amorpher Blob

Xperia Touch im Test: Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
Xperia Touch im Test
Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
  1. Roboter Sony lässt Aibo als Alexa-Konkurrenten wieder auferstehen
  2. Sony Xperia XZ1 Compact im Test Alternativlos für Freunde kleiner Smartphones
  3. Sony Xperia XZ1 und XZ1 Compact sind erhältlich

Arktika 1 im Test: Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
Arktika 1 im Test
Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
  1. TPCast Oculus Rift erhält Funkmodul
  2. Oculus Go Alleine lauffähiges VR-Headset für 200 US-Dollar vorgestellt
  3. Virtual Reality Update bindet Steam-Rift in Oculus Home ein

  1. Re: Besser als GTA

    countzero | 23:22

  2. Nope

    Crass Spektakel | 23:20

  3. Re: Anderorts wird schon das Ende der eGK...

    Faksimile | 22:59

  4. Re: Wir kolonialisieren

    Eheran | 22:42

  5. Re: Dann eben nicht

    violator | 22:40


  1. 17:14

  2. 16:25

  3. 15:34

  4. 13:05

  5. 11:59

  6. 09:03

  7. 22:38

  8. 18:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel