• IT-Karriere:
  • Services:

FinePix S5500: 10-fach Super-Zoom im SLR-Design

Fujifilm bringt den Nachfolger der FinePix S5000 im September 2004

Mit der FinePix S5500 präsentiert Fujifilm einen Nachfolger der FinePix S5000 im Spiegelreflex-Design. Die 4-Megapixel-Kamera verfügt über eine 10-fach Zoomoptik mit einer Brennweite von 37 bis 370 Millimeter bezogen auf eine 35 mm Kleinbildkamera. Das Objektiv der S5500 ist mit Blende f2,8/f3,1 sehr lichtstark.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Gehäuse besteht aus hochwertigem Kunststoff und soll bequem in der Hand liegen. Ambitionierten Fotografen bietet die S5500 die Möglichkeit, Bilder neben JPEG auch im RAW-Format abzuspeichern. Die 4 Millionen Pixel der S5500 verteilen sich auf eine Auflösung von 2.272 x 1704 Bildpunkten. Fujifilm setzt wie üblich auf xD-Picture-Cards zur Speicherung der Bilder.

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Berlin, Dresden, München, Nürnberg
  2. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main

FinePix S5500
FinePix S5500
Der Autofokus (Center-AF, Bereichs-AF, Spot-AF) soll schnell und präzise arbeiten und nutzt einen AF-Hilfsilluminator. Auch eine manuelle Scharfstellung ist möglich. Die Verschlusszeit der S5500 reicht je nach Einstellung von 1/2.000 Sekunde bis 15 Sekunden. Für die richtige Belichtung sorgt entweder eine Programmautomatik, eine Zeit- und Blendenautomatik oder der manuelle Modus. Die Lichtmessung erfolgt dabei durch die Linse (TTL) in 64 Zonen, der Weißabgleich ist automatisch und manuell mit 6 Optionen möglich.

In der ISO-Automatik wählt die S5500 zwischen ISO 64 und ISO 400 die passende Empfindlichkeit selbst, aber auch manuell lassen sich diese Einstellungen vornehmen. Dazu besitzt die Kamera ein 1-Zoll-TFT-Display mit einer Auflösung von etwa 115.000 Pixeln.

FinePix S5500
FinePix S5500
Für die Stromversorgung sind vier AA-Alkali-Batterien, vier Ni-MH-Akkus oder ein Netzgerät nötig. Die Kamera misst 112,7 x 81,1 x 79,3 mm und wiegt ohne Batterien und Speicherkarte 337 Gramm.

Die Fujifilm FinePix S5500 soll ab September 2004 zu haben sein und wird mit einer xD-Karte mit 16 MByte, 4 Alkali-Batterien, Trageriemen, Objektivdeckel, USB- sowie A/V-Kabel, CD-ROM und Bedienungsanleitung geliefert. Einen Preis konnte Fujifilm noch nicht nennen, der Vorgänger FinePix S5000 kostet aktuell laut Golem.de-Preisverlgleich knapp 400,- Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X 469€)

nobz 08. Okt 2004

hi leute hat mittlerweile jemand von euch die kamera gekauft, resp. schon erfahrung damit...

:-) 03. Aug 2004

Bei einer Cam sollte man schon die Anzahl der Bildpunkte wählen können (6 Mega, 3 Mega, 1...

:-) 03. Aug 2004

...nein, nein..., es geht doch um die "MODERNE": 1 Gigabyte-Speicher, 10 echte Megapixel...

:-) 03. Aug 2004

Auch bei Fuji (S602z) reicht die Brennweite von 28 bis 320 mm (Kleinbild).

e42 29. Jul 2004


Folgen Sie uns
       


Die Tesla-Baustelle von oben (Januar-November 2020)

Wir haben den Fortschritt in Grünheide dokumentiert.

Die Tesla-Baustelle von oben (Januar-November 2020) Video aufrufen
BVG: Lieber ungeschützt im Nahverkehr
BVG
Lieber ungeschützt im Nahverkehr

In einem Streit mit dem BSI definiert sich die BVG als klein, um unsicher bleiben zu dürfen. Das ist kleinkariert und absurd.
Ein IMHO von Moritz Tremmel

  1. Mobilitätswende Berlin schickt 100. Elektrobus auf die Straße
  2. Solaris Urbino 18 electric Berliner Verkehrsbetriebe mit elektrischen Gelenkbussen
  3. Dekarbonisierung Alle Berliner Busse werden elektrisch

Antivirus: Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware
Antivirus
Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware

Antivirus-Software soll uns eigentlich schützen, doch das vergangene Jahr hat erneut gezeigt: Statt Schutz gibt es Sicherheitsprobleme frei Haus.
Von Moritz Tremmel

  1. NortonLifeLock Norton kauft deutschen Antivirenhersteller Avira

Whatsapp: Überfällige Datenschutzabstimmung mit den Füßen
Whatsapp
Überfällige Datenschutzabstimmung mit den Füßen

Es gibt zwar keinen wirklichen Anlass, um plötzlich von Whatsapp zu Signal oder Threema zu wechseln. Doch der Denkzettel für Facebook ist wichtig.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Facebook Whatsapp verschiebt Einführung der neuen Datenschutzregeln
  2. Facebook Whatsapp stellt Nutzern ein Ultimatum
  3. Watchchat Whatsapp mit der Apple Watch bedienen

    •  /