Abo
  • Services:

AVM bringt MMS auf den PC

Fritz!mms erlaubt Empfang und Versand von MMS am PC

Mit der Windows-Software Fritz!mms bietet AVM ab sofort die Möglichkeit, den von Handys bekannten Dienst MMS auch im Festnetz einzusetzen. Dazu bietet AVM auf seiner Internetseite für alle Fritz-Nutzer die Software zum kostenfreien Download an.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit dem neuen Fritz-Modul lassen sich MMS am Computer bearbeiten, verschicken und empfangen. Die für ISDN standardisierte Version von MMS garantiert dabei einen nahtlosen Übergang zum Mobilfunknetz.

AVM - Fritz!mms
AVM - Fritz!mms
Stellenmarkt
  1. fischerwerke GmbH & Co. KG, Tumlingen
  2. Bosch Gruppe, Abstatt

Fritz!mms besteht aus einem Sende- und Empfangsmodul, dem MMS-Editor und einem Journal. Nach dem Aufruf des Programms kann sofort die erste MMS verschickt werden, da AVM bereits alle für den MMS-Dienst erforderlichen Einstellungen zum Servicecenter vorgenommen hat.

Fritz!mms steht für die Windows-Plattform unter bei AVM für alle Fritz-Anwender kostenlos zum Download bereit. Nach der Installation ist das Modul Bestandteil der Fritz-Software.



Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 294,00€ lieferbar
  2. ab 304,90€ lieferbar
  3. (u. a. Dark Souls 3 11,99€, Little Nightmares 5,50€)
  4. 999,00€

Somebody 29. Jul 2004

Tja, alles machbar, aber für die paar Linux-Benutzer??????? Das Problem von Linux: die...

anonymous 28. Jul 2004

Schön, was AVM alles anbietet. Da Capi genormt ist und wenn AVM das noch mit QT-GUI...

Hurricane 28. Jul 2004

So, irgend ein dämlack muss das ja beantworten, sonst denkt noch jemand die fragen wärem...

Hurricane 28. Jul 2004

Was nicht heisst dass er ihn deswegen braucht, oder? Vor allem: auf dem PC?? Hallo? Dazu...

matze 28. Jul 2004

ist doch nichts neues. die telekom bietet für alle ihre anlagen etc avm-software an!


Folgen Sie uns
       


Google Nexus One in 2019 - Fazit

Das Google Nexus One ist zehn Jahre alt - und damit unbenutzbar, oder?

Google Nexus One in 2019 - Fazit Video aufrufen
WD Black SN750 ausprobiert: Direkt hinter Samsungs SSDs
WD Black SN750 ausprobiert
Direkt hinter Samsungs SSDs

Mit den WD Black SN750 liefert Western Digital technisch wie preislich attraktive NVMe-SSDs. Es sind die kleinen Details, welche die SN750 zwar sehr gut, aber eben nicht besser als die Samsung-Konkurrenz machen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
  2. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte
  3. Western Digital My-Cloud-Lücke soll nach 1,5 Jahren geschlossen werden

Carsharing: Regierung will Mobilitätsdienste per Gesetz stärken
Carsharing
Regierung will Mobilitätsdienste per Gesetz stärken

Die digitalen Plattformen für Carsharing und Carpooling sollen Rechtssicherheit bekommen. BMW, Daimler und VW sowie Uber & Co. stehen in den Startlöchern.
Ein Bericht von Daniel Delhaes und Markus Fasse

  1. Lobbyregister EU-Parlament verordnet sich mehr Transparenz
  2. Contract for the web Bundesregierung unterstützt Rechtsanspruch auf Internet
  3. Initiative D21 E-Government-Nutzung in Deutschland ist rückläufig

Varjo VR-Headset im Hands on: Schärfer geht Virtual Reality kaum
Varjo VR-Headset im Hands on
Schärfer geht Virtual Reality kaum

Das VR-Headset mit dem scharfen Sichtfeld ist fertig: Das Varjo VR-1 hat ein hochauflösendes zweites Display, das ins Blickzentrum des Nutzers gespiegelt wird. Zwar sind nicht alle geplanten Funktionen rechtzeitig fertig geworden, die erreichte Bildschärfe und das Eyetracking sind aber beeindruckend - wie auch der Preis.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Und täglich grüßt das Murmeltier Sony bringt VR-Spiel zu Kultfilm mit Bill Murray
  2. Steam Hardware Virtual Reality wächst langsam - aber stetig
  3. AntVR Stirnband soll Motion Sickness in VR verhindern

    •  /