Abo
  • Services:

Manhunt: Aktuelles Spiel der GTA-Macher beschlagnahmt

Beschluss des Amtsgerichts München

Das Amtsgericht München hat mit Beschluss vom 19. Juli 2004 die bundesweite Beschlagnahmung des Titels "Manhunt" für alle Systeme angeordnet, berichtet das Magazin Gamezone. Damit geht man noch über die von der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien (BPjM) ausgesprochene Indizierung des Titels hinaus, die bereits vor einigen Monaten stattfand.

Artikel veröffentlicht am ,

Auch im Ladengeschäft von Gamezone seien bereits alle vorhandenen Manhunt-Spiele durch Polizei-Beamte beschlagnahmt worden. Manhunt wäre damit seit zehn Jahren das erste Spiel in Deutschland, mit dem derartig verfahren wird - zuletzt wurde 1994 Mortal Kombat 2 per Polizei aus den Läden geholt.

Das von Rockstar Games - unter anderem bekannt durch die GTA-Reihe - entwickelte Manhunt spielt in einem unwirtlichen Zukunftsszenario, in dem die Menschen jegliche Wertschätzung für das Leben verloren haben. Das Töten von Personen ist zu einer Art Sport geworden - und als Spieler beteiligt man sich mit unzähligen Waffen an eben diesen Massengefechten. Der Titel hatte auf Grund seines gewalttätigen Szenarios bereits weltweit für Aufregung gesorgt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-15%) 12,74€
  2. (u. a. Division 2: Standard Edition, Call of Duty: Black Ops 4, Red Dead Redemption 2)
  3. 4,99€
  4. 4,99€

Starkweather 21. Jun 2007

Nun gut, so drauf stehen tu ich nicht auf das abtrennen. Aber die Einziehung und die...

Hexor 27. Mai 2006

*Manchma lauf ich durch die Fußgängerzone an Leuten vorbei, und habe so komische Bilder...

analystator 22. Apr 2006

also ich find das spiel geil.macht halt echt laune. und die gewalt ist jawohl nicht so...

klug 09. Mär 2006

KINDERGARTEN!!

LocXar 21. Feb 2006

soschlimm wie der das sagt is es nicht aber es gibt da doch son paar aus by die einen...


Folgen Sie uns
       


LG V50 mit Dualscreen - Hands on (MWC 2019)

LG hat auf dem Mobile World Congress 2019 in Barcelona das 5G-fähige Smartphone V50 Thinq gezeigt. Passend dazu gibt es eine spezielle Hülle, die sich Dual Screen nennt. Darun befindet sich ein zweites Display, das sich parallel zum normalen Smartphone-Display nutzen lässt.

LG V50 mit Dualscreen - Hands on (MWC 2019) Video aufrufen
Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck

  1. Urheberrecht Axel-Springer-Verlag klagt erneut gegen Adblocker
  2. Whitelisting erlaubt Kartellamt hält Adblocker-Nutzung für "nachvollziehbar"
  3. Firefox Klar Mozilla testet offenbar Adblocker

Linux: Wer sind die Debian-Bewerber?
Linux
Wer sind die Debian-Bewerber?

Nach schleppendem Beginn stellen sich vier Kandidaten als Debian Project Leader zur Wahl. Zwei von ihnen kommen aus dem deutschsprachigen Raum und stellen Golem.de ihre Ziele vor.
Von Fabian A. Scherschel

  1. Betriebssystem Debian-Entwickler tritt wegen veralteter Werkzeuge zurück
  2. Linux Debian-Update verhindert Start auf ARM-Geräten
  3. Apt Bug in Debian-Paketmanager feuert Debatte über HTTPS an

Swobbee: Der Wechselakku kommt wieder
Swobbee
Der Wechselakku kommt wieder

Mieten statt kaufen, wechseln statt laden: Das Berliner Startup Swobbee baut eine Infrastruktur mit Lade- und Tauschstationen für Akkus auf. Ein ähnliches Geschäftsmodell ist schon einmal gescheitert. Dieses kann jedoch aufgehen.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Elektromobilität Seoul will Zweirad-Kraftfahrzeuge und Minibusse austauschen
  2. Rechtsanspruch auf Wallboxen Wohnungswirtschaft warnt vor "Schnellschuss" bei WEG-Reform
  3. Innolith Energy Battery Schweizer Unternehmen entwickelt sehr leistungsfähigen Akku

    •  /