Abo
  • Services:

Telekom räumt Sicherheitsprobleme ein

Passwörter von bis zu 250.000 Kunden sollen ausgetauscht werden

Die Deutsche Telekom hat gegenüber dem Chaos Computer Club die aufgedeckten Sicherheitsmängel in seinem OBSOC-System bestätigt und die "Eingangstore dieser Plattform geschlossen", heißt es in einer Stellungnahme der Telekom.

Artikel veröffentlicht am ,

Neben der Schließung des Internetzugangs wurde auch eine Sperrung von Administrationsrechten vorgenommen, da entsprechende Passworte offenbar bekannt geworden seien. Unter Verwendung dieser gehackten Passwörter hätten Web-Auftritte und damit zusammenhängende Dienste verändert werden können, aber keine externen Bestellvorgänge oder Rechnungsdaten, so die Telekom, die auch bestätigte, dass mit den gehackten Passwörtern E-Mails hätten mitgelesen werden können.

Stellenmarkt
  1. Smart InsurTech AG, Inning am Ammersee
  2. DATEV eG, Nürnberg

Theoretisch seien rund 250.000 Kunden betroffen, die die Telekom jetzt informieren will. Auch die entsprechenden Passwörter sollen sofern notwendig ausgetauscht werden. Die übrigen Dienste der Deutschen Telekom wie z.B. bei T-Com T-DSL, ISDN oder Rechnung Online oder Dienste der T-Online wie E-Mails und Online-Banking seien keinesfalls betroffen, versicherte die Telekom.

Interne Spezialisten sollen nun die gesamte Plattform über die Routinemaßnahmen hinaus einer zusätzlichen intensiven Sicherheitsüberprüfung unterziehen. Während die Telekom von "einem" Hacker spricht, dem die entsprechenden Passwörter bekannt geworden seien, warnt Volker Birk vom CCC, dass "die völlig ungeschützten Kennwörter nicht einem Hacker, sondern MINDESTENS einem Hacker bekannt geworden sind".

Warum man nicht früher auf die Hinweise des CCC und Dirk Heringhaus reagiert habe, lässt die Telekom offen.



Anzeige
Hardware-Angebote

Robin Hood 28. Jul 2004

Tja, selbst die ausgelernten azubis werden nicht mehr übernommen, und die mangelnde...

moppi 28. Jul 2004

ja das würde mich auch mal innterissern ^_-

duschlampe 28. Jul 2004

her mit den details! ;-)

Upsala 28. Jul 2004

Bitte nicht in die Hotline versetzen... Die soll nicht noch schlechter werden! Lieber als...

Werner 28. Jul 2004

Ich bin als Admin für grobe Schlamperei in meinem Unternehmen (also dem was mich...


Folgen Sie uns
       


HP Elitebook 735 G5 - Test

Wir schauen uns das HP Elitebook 735 G5 an, eines der besten Business-Notebooks mit AMDs Ryzen Mobile.

HP Elitebook 735 G5 - Test Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /