• IT-Karriere:
  • Services:

MAX Media Player - PS2 spielt DivX- und MP3-CDs

Daten werden von selbst erstellten CDs oder USB-Sticks geladen

Auch ohne das Cheat-System "Action Replay MAX" liefert Datel nun seine MAX Media Player Software für die PlayStation 2 aus. Damit wird diese zum DivX- und MP3-Player sowie zum Emulator für alte Mega-Drive-Spiele.

Artikel veröffentlicht am ,

MAX Media Player
MAX Media Player
Ohne die Garantie verwirkenden Umbau der Konsole sollen mit dem MAX Media Player Musikstücke (inkl. Playlisten) und Filme direkt von CD-Rs und von USB-Sticks abgespielt werden können. Der Konkurrent QCast Tuner/Medio von BroadQ kann dies zwar nicht, unterstützt dafür aber das Abspielen aus dem Netzwerk.

Stellenmarkt
  1. AKDB, München, Regensburg, Villingen-Schwenningen
  2. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm

MAX Media Player
MAX Media Player
Der MAX Media Player kann zwar keine beliebigen MP3- und AVI-CDs abspielen, es müssen erst am Windows-PC spezielle CDs erstellt werden, die nach dem Starten der MAX Media Player CD geladen werden. Das CD-Brennen kann man sich mit einem USB-Stick sparen, sofern dieser ausreichend Speicherplatz mit sich bringt. Auch Mega-Drive- bzw. Genesis-ROMs werden von selbst erstellter CD oder USB-Stick eingelesen.

MAX Media Player
MAX Media Player
Die maximale Auflösung der abspielbaren DivX-Filme soll bei 640 x 480 Bildpunkten bei einer empfohlenen Bitrate von 700 Kbps liegen. Die PS2 soll aber bis etwa 1,5 Mbps bewältigen.

Die Software MAX Media Player inkl. MAX Media Creator soll ab Mitte August 2004 an den Handel ausgeliefert werden, kann aber wie üblich auch über Datels Online-Shop www.codejunkies.com bestellt werden. Den Preis gibt Datel mit rund 15,- britischen Pfund an, was umgerechnet 22,70 Euro entspricht. Der Anbieter verspricht kostenlose Online-Updates für die Software, geht darauf aber nicht näher ein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 299,00€
  2. 399€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Battlefleet Gothic: Armada 2 für 11,99€, Star Trek Bridge Crew für 6,66€, Rage 2 für...
  4. 89,99€

nur heisse... 29. Jul 2004

"Tripple-X schlechtester Film aller Zeiten" (OT)

CK (Golem.de) 27. Jul 2004

Ja, ich wollte auch eigentlich 700 kbps schreiben, das ist nun gefixt. Gilt auch für die...


Folgen Sie uns
       


Magenta-TV-Stick der Deutschen Telekom - Test

Der Magenta-TV-Stick befindet sich noch im Betatest, so dass einige Funktionen noch fehlen und später nachgereicht werden. Der Stick läuft mit einer angepassten Version von Android TV. Bei Magenta TV selbst sehen wir noch viel Verbesserungsbedarf.

Magenta-TV-Stick der Deutschen Telekom - Test Video aufrufen
Dauerbrenner: Bis dass der Tod uns ausloggt
Dauerbrenner
Bis dass der Tod uns ausloggt

Jedes Jahr erscheinen mehr Spiele als im Vorjahr. Trotzdem bleiben viele Gamer über Jahrzehnte hinweg technisch veralteten Onlinerollenspielen wie Tibia treu. Woher kommt die anhaltende Liebe für eine virtuelle Welt?
Von Daniel Ziegener

  1. Unchained Archeage bekommt Parallelwelt ohne Pay-to-Win
  2. Portal Knights Computerspielpreis-Gewinner bekommt MMO-Ableger

Wolcen im Test: Düster, lootig, wuchtig!
Wolcen im Test
Düster, lootig, wuchtig!

Irgendwo zwischen Diablo und Grim Dawn: Die dreckige Spielwelt von Wolcen - Lords Of Mayhem ist Schauplatz für ein tolles Hack'n Slay - egal ob offline oder online, alleine oder gemeinsam. Und mit Cryengine.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Project Mara Microsoft kündigt Psychoterror-Simulation an
  2. Active Gaming Footwear Puma blamiert sich mit Spielersocken
  3. Simulatoren Nach Feierabend Arbeiten spielen

Videostreaming: Was an Prime Video und Netflix nervt
Videostreaming
Was an Prime Video und Netflix nervt

Eine ständig anders sortierte Watchlist, ein automatisch startender Stream oder fehlende Markierungen für Aboinhalte: Oft sind es nur Kleinigkeiten, die den Spaß am Streaming vermiesen - eine Hassliste.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. Dispatch Open-Source-Krisenmanagement à la Netflix
  2. Videostreaming Netflix integriert Top-10-Listen für Filme und TV-Serien
  3. WhatsOnFlix Smartphone-App für bessere Verwaltung der Netflix-Inhalte

    •  /