Abo
  • Services:
Anzeige

Bluetooth-Lautsprecher für MP3-Player und Stereoanlagen

ARM7-basierte Ein-Chip-Lösung von Zeevo auch für MP3-Player und Stereoanlagen

Mit seiner ARM7-basierten Bluetooth-Audio-Prozessor ZV4301 will es Zeevo Herstellern erstmals ermöglichen, Audio in CD-Qualität zwischen Bluetooth-Geräten zu funken. Tragbare MP3-Player, MP3-fähige Handys, PDAs und auch Stereoanlagen sollen damit Audio ohne Qualtätsverlust an drahtlose Stereo-Kopfhörer, Headsets oder auch Lautsprecher senden können; erste Hersteller sollen bereits entsprechende Geräte planen.

Der ZV4301-Prozessor kombiniert einen 48-MHz-ARM7-Mikrocontroller mit Datenfunk-, Signal- und Kommunikations-Schaltkreisen auf einem günstigen Transceiver-Chip. Dazu gehört eine ZSound getaufte Software, die Audioverarbeitung und Quality-of-Service-Algorithmen (QoS) beinhaltet. Zeevo verspricht eine Sampling-Rate von 44,1 kHz, einen Rauschabstand von über 82 dB und eine Audio-Ausgangsleistung von 30 mW RMS. Zur eingesetzten Audio-Kompressionstechnik machte Zeevo keine Angaben.

Anzeige

Dadurch, dass Zeevo einen Industrie-Standard-RISC-Prozessor - den 32-Bit-ARM7TDMI-Kern - in einer offenen Plattform einsetzt, sollen Hersteller nicht nur eine ZV4301-basierte Lösung auf ihre spezifischen Anforderungen anpassen, sondern auch von bereits existierender und kommender ARM7-Software profitieren können. Zudem ist der für Zeevos ZV4301 geschriebene Code binärkompatibel zu anderen ARM7-Chips und auch aufwärtskompatibel zu den ARM9-, ARM9E- und ARM10-Chip-Familien.

Zeevo verspricht, dass die Ein-Chip-Lösung mit zwei AAA-Batterien im Betrieb mindestens 14 Stunden durchhalten soll. Der reine Materialwert für einen Zeevo-Stereo-Kopfhörer mit zugehörigem Zeevo-Sendemodul soll bei Massenproduktion auf bis unter 25 US-Dollar gedrückt werden können.

Der ZV4301 soll sich jedoch nicht nur für Bluetooth-Stereo-Kopfhörer, Handy-Stereo-Headsets, MP3-Handys und Smartphones eignen, sondern auch in MP3-Player, Stereoanlagen und Lautsprechersysteme integriert werden können. Konkrete Produkte mit dem Zeevo-Chip wurden zwar noch nicht angekündigt, Funkkopfhörer, Headsets und Funklautsprecher seien bei Zeevo-Partnern jedoch schon für den Herbst 2004 in Planung.

Der ZV4301 wird bereits gefertigt und ist seit 20. Juli 2004 lieferbar. Der Prozessor inklusive ZSound-Software soll bei einer Abnahme ab 10.000 Stück zum Stückpreis von 8,95 US-Dollar verkauft werden. Referenzdesigns für Kopfhörer, Mono- und Stereo-Headsets, Audio-Line-Out-Adapter und USB-Adapter bietet Zeevo ebenfalls schon an.


eye home zur Startseite
Bielmichl 17. Nov 2004

nix für ungut, aber habt Ihr alle keinen Physikunterricht gehabt, oder schon wieder alles...

Ron Sommer 28. Jul 2004

Schieb die linke HiFi-Box nur einen Meter weiter von Dir weg als die rechte und Du hast...

Ron Sommer 28. Jul 2004

Für HiFi-Stereo (~1378 kBit/s) reicht Bluetooth auch asynchron mit rund 720 kBit/s netto...

bodybag 27. Jul 2004

hm, ist Bluetooth nicht so langsam, dss hier grosse Qualitätseinbussen in Kauf genommen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  2. SimCorp Central Europe, Bad Homburg (bei Frankfurt)
  3. Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  4. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig


Anzeige
Top-Angebote
  1. 88€
  2. bei Alternate.de
  3. 39€

Folgen Sie uns
       


  1. Börsengang

    AWS-Verzicht spart Dropbox Millionen US-Dollar

  2. LAA

    Nokia und T-Mobile erreichen 1,3 GBit/s mit LTE

  3. Alcatel 1X

    Android-Go-Smartphone mit 2:1-Display kommt für 100 Euro

  4. Apple

    Ladestation Airpower soll im März 2018 auf den Markt kommen

  5. Radeon Software Adrenalin 18.2.3

    AMD-Treiber macht Sea of Thieves schneller

  6. Lifebook U938

    Das fast perfekte Business-Ultrabook bekommt vier Kerne

  7. Wochenrückblick

    Früher war nicht alles besser

  8. Raumfahrt

    Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

  9. Cloud

    AWS bringt den Appstore für Serverless-Software

  10. Free-to-Play-Strategie

    Total War Arena beginnt den Betabetrieb



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Entdeckertour angespielt: Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
Entdeckertour angespielt
Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
  1. Assassin's Creed Denuvo und VM Protect bei Origins ausgehebelt
  2. Sea of Thieves angespielt Zwischen bärbeißig und böse
  3. Rogue Remastered Assassin's Creed segelt noch mal zum Nordpol

Axel Voss: "Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
Axel Voss
"Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
  1. EU-Urheberrechtsreform Kompromissvorschlag hält an Uploadfiltern fest
  2. Leistungsschutzrecht EU-Ratspräsidentschaft schlägt deutsches Modell vor
  3. Fake News Murdoch fordert von Facebook Sendegebühr für Medien

Star Trek Discovery: Die verflixte 13. Folge
Star Trek Discovery
Die verflixte 13. Folge
  1. Star Trek Bridge Crew Sternenflotte verlässt Holodeck

  1. Re: Wir zahlen 45¤ für 16 Mbit/s

    ternot | 10:35

  2. Re: Pi Hole ist so was feines...

    go4java | 10:33

  3. Voller Bugs.... Kaufempfehlung nur für harte Fans

    uschatko | 10:22

  4. Re: LAA mit bereits erhältlichen Geräten

    Vögelchen | 10:19

  5. Re: Autos brauchen keinen extra Ton

    violator | 10:08


  1. 10:28

  2. 22:05

  3. 19:00

  4. 11:53

  5. 11:26

  6. 11:14

  7. 09:02

  8. 17:17


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel