• IT-Karriere:
  • Services:

Microsoft überarbeitet drahtlose Komfort-Tastatur

Wireless Optical Desktop 3.0 Comfort Edition ab sofort zu haben

Microsoft hat seine Tastaur-Maus-Kombination "Wireless Optical Desktop" überarbeitet und bietet dieses nun in der Comfort Edition der Version 3.0 an. Die neue Version präsentiert sich mit einem leicht geschwungenes Tastenfeld, bietet eine gepolsterte Handballenauflage, einen neu entwickelten Zoom-Slider sowie zahlreiche Sondertasten, die das Tippen spürbar komfortabler machen sollen.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Tastenfeld des "Wireless Optical Desktop 3.0 Comfort Edition" ist in einem 6-Grad-Winkel leicht geschwungen und soll so eine natürliche Haltung von Fingern und Handgelenken fördern. Im Unterschied zu Tastaturen mit ergonomisch geteiltem Tastenfeld sollen dabei aber auch Anwender, die das 10-Finger-System nicht beherrschen oder herkömmliche Tastenlayouts gewohnt sind ohne Umstellungsschwierigkeiten mit der neuen Tastenanordnung zurecht kommen.

Wireless Optical Desktop 3.0
Wireless Optical Desktop 3.0
Stellenmarkt
  1. Fidelity Investments, Kronberg im Taunus
  2. InnoGames GmbH, Hamburg

Da Handgelenke und Finger entspannt und ohne Abknicken gehalten werden können, soll so das Risiko einer Sehnenscheidenentzündung gegenüber geraden Tastaturen deutlich reduziert werden. Verstärkt wird das Komfortgefühl durch die gepolsterte Handballenauflage aus Kunstleder.

In die Tastatur integriert ist zudem eine Zoom-Funktion. Der "Slider" liegt in Reichweite der linken Hand und soll langwieriges Navigieren durch die Menüleisten ersparen. Mit den "Favoritentasten" können zudem häufig benutzte Anwendungen oder Internetseiten hinterlegt und anschließend mit einem Tastendruck wieder geöffnet werden.

Die zugehörige Wireless Optical Mouse 2.0 beinhaltet ein 4-Wege-Scrollrad, mit dem Anwender in Dokumenten nicht nur von oben nach unten sondern auch von links nach rechts scrollen können. Das Wireless Optical Desktop 3.0 soll eine lange Batterielebensdauer bieten und dank Microsofts Smart Receiver Technik interferenz- und störungsarm arbeiten. Angaben zur Laufzeit machte der Hersteller aber nicht.

Das Wireless Optical Desktop 3.0 Comfort Edition soll ab sofort für 79,99 Euro im Handel erhältlich sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Phil o'Soph 02. Feb 2006

Mir fällt aktuell nur http://www.microsoft.com/germany/hardware/mouseandkeyboard...

nemesis 28. Jul 2004

Probier mal ne Zahl zwischen 1 und 7 hinter dem www. Hat alternate anscheinend ihr System...

d 28. Jul 2004

der link geht nicht...

nur ein User 28. Jul 2004

Optisch sieht sie recht nett aus, und ich werde sie sicher mal austesten. Ich nutze seid...

nemesis 27. Jul 2004

http://www.alternate.de/html/nodes_info/ntzm21.html Hatte selber über 4 Jahre die alte...


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy S20 - Hands on

Samsung hat gleich drei neue Modelle der Galaxy-S20-Serie vorgestellt. Golem.de konnte sich die Smartphones im Vorfeld bereits genauer anschauen.

Samsung Galaxy S20 - Hands on Video aufrufen
Elektroautos: Die elektrischste Tiefgarage Deutschlands
Elektroautos
Die elektrischste Tiefgarage Deutschlands

Was muss passieren, damit in zehn Jahren fast jeder in der Tiefgarage sein Elektroauto laden kann? Ein Pilotprojekt bei Stuttgart soll herausfinden, welcher Aufwand auf Netzbetreiber und Eigentümer und Mieter zukommen könnte.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Kabinenroller Microlino 2.0 und dreirädriger E-Motoroller Microletta geplant
  2. Crowdfunding Sono Motors baut vier Prototypen seines Elektroautos
  3. Renault Elektro-Twingo soll nicht schnellladefähig sein

Login-Dienste: Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte
Login-Dienste
Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte

Immer wieder bringen Politiker einen Klarnamenzwang oder eine Identifizierungspflicht für Nutzer im Internet ins Spiel. Doch welche Anbieter könnten von dieser Pflicht am ehesten einen Vorteil erzielen?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Europäische Netzpolitik Die Rückkehr des Axel Voss
  2. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  3. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

Videostreaming: Was an Prime Video und Netflix nervt
Videostreaming
Was an Prime Video und Netflix nervt

Eine ständig anders sortierte Watchlist, ein automatisch startender Stream oder fehlende Markierungen für Aboinhalte: Oft sind es nur Kleinigkeiten, die den Spaß am Streaming vermiesen - eine Hassliste.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. Dispatch Open-Source-Krisenmanagement à la Netflix
  2. Videostreaming Netflix integriert Top-10-Listen für Filme und TV-Serien
  3. WhatsOnFlix Smartphone-App für bessere Verwaltung der Netflix-Inhalte

    •  /