AMD: Kein Preisanstieg - außer beim Athlon 64 FX-53

Prozessorhersteller listet bei Desktop-CPUs neuerdings Boxed- statt Tray-Preise

AMD hat gegenüber Golem.de den Preisanstieg bei einigen Prozessoren erklärt, der in der am 26. Juli 2004 vom Prozessorhersteller veröffentlichten Preisliste auffiel. Zwar wurde der Athlon 64 FX-53 tatsächlich teurer, doch würden nun bei den Desktop-CPUs generell die Preise der Processor-in-a-Box-Version (PiB) inkl. Kühler und dreijähriger Garantie genannt.

Artikel veröffentlicht am ,

Zuvor war in der Preisliste, die Prozessorpreise bei Abnahme ab 1.000 Stück enthält, generell die Tray-Ware gelistet worden, also die einzelnen Prozessoren ohne Kühler und ohne erweiterter Garantie. Dies sei nun nur noch bei den Server- und Notebook- Prozessoren der Fall, während bei Athlon 64 FX, Athlon 64 und Athlon XP fortan die PiB- oder im Volksmund auch Boxed-Preise gelistet würden.

Trotz des Wechsels zu Boxed-Preisen sanken gestern alle Athlon-64-Prozessoren im Preis und auch bei den Athlon-XP-Modellen gab es kleine Preisänderungen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Johnny Cache 27. Jul 2004

Wenn ich nur einen einzigen (günstigen) Laden gefunden hätte, wäre ich ja zufrieden...

Ralf Kellerbauer 27. Jul 2004

http://www.amd.com/us-en/Processors/ProductInformation/0,,30_118_609,00.html?redir=CPT301...

Silent One 27. Jul 2004

Und warum hast du dann keine Tray-Variante genommen? Mir ist grad kein größerer Laden...

chojin 27. Jul 2004

Wow, du hast keine Tray-CPU mehr bekommen? Das wird ja langsam gemein :( Solch ein Boxed...

Johnny Cache 27. Jul 2004

Ich finde es unverschämt dem Kunden den Kühler vorschreiben zu wollen. Erst neulich hab...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bitcoin und Co.
Kryptowährungen stürzen ab

Bitcoin, Ether und andere Kryptowährungen haben ein schlechtes Wochenende hinter sich. Bitcoin liegt fast 20 Prozent unter dem Wert der Vorwoche.

Bitcoin und Co.: Kryptowährungen stürzen ab
Artikel
  1. Virtueller Netzbetreiber: Lycamobile ist in Deutschland insolvent
    Virtueller Netzbetreiber
    Lycamobile ist in Deutschland insolvent

    Lycamobile im Netz von Vodafone ist pleite. Der Versuch, über eine Tochter in Irland keine Umsatzsteuer in Deutschland zu zahlen, ist gescheitert.

  2. Arbeiten bei SAP: Nur die Gassi-App geht grad nicht
    Arbeiten bei SAP
    Nur die Gassi-App geht grad nicht

    SAP bietet seinen Mitarbeitern einiges. Manchen mag das zu viel sein, aber die geringe Fluktuation spricht für das Softwareunternehmen.
    Von Elke Wittich

  3. VATM: Telekommunikationsverband will Bundesnetzagentur aufspalten
    VATM
    Telekommunikationsverband will Bundesnetzagentur aufspalten

    Die beiden großen Telekommunikationsverbände VATM und Breko sind hinsichtlich einer Spaltung der Bundesnetzagentur gespalten.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bosch Professional Werkzeug und Zubehör • Corsair Virtuoso RGB Wireless Gaming-Headset 187,03€ • Noiseblocker NB-e-Loop X B14-P ARGB 24,90€ • ViewSonic VX2718-2KPC-MHD (WQHD, 165 Hz) 229€ • Alternate (u. a. Patriot Viper VPN100 2 TB SSD 191,90€) [Werbung]
    •  /