Abo
  • Services:

Lycos Europe: Mehr Verluste im zweiten Quartal

Umsatz klettert im ersten Halbjahr 2004 um 12 Prozent

Lycos Europe steigerte seinen Umsatz im ersten Halbjahr 2004 von 42,4 Millionen Euro im Vorjahr um 12 Prozent auf nun 47,6 Millionen Euro. Der Verlust schrumpfte zwar für das erste Halbjahr um 3 Prozent auf 26,3 Millionen Euro, im zweiten Quartal weitete Lycos Europe seine Verluste aber erheblich aus.

Artikel veröffentlicht am ,

Nahezu ein Drittel (29 Prozent) der Gesamtumsätze seien durch den überproportional wachsenden und margenstarken Geschäftsbereich Paid Services & Shopping generiert worden, so Lycos Europe. Trotz ausgeweiteter Marketingaktivitäten im Bereich der neueingeführten Internetzugangsprodukte auf dem deutschen Markt sei es gelungen, das EBITDA-Ergebnis von minus 21,6 Millionen Euro in den ersten sechs Monaten 2004 im Vergleich zu minus 20,5 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum nahezu stabil zu halten. Der Fehlbetrag konnte um 3 Prozent von minus 27,2 Million Euro in den ersten sechs Monaten 2003 auf minus 26,3 Million Euro im selben Zeitraum 2004 reduziert werden.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart, Esslingen
  2. eco Verband der Internetwirtschaft e.V., Köln

Mit einem Anteil von 44 Prozent am Gesamtumsatz stellten Werbeerlöse den Hauptumsatztreiber dar, gefolgt von Paid Services & Shopping, Interconnect (Umsatzanteil 25 Prozent) und anderen (Umsatzanteil 2 Prozent). Die Gesamtumsatzverbesserung ist hauptsächlich auf eine Umsatzsteigerung im Bereich Paid Services & Shopping um 43 Prozent auf 13,9 Millionen Euro zurückzuführen. Der Umsatz aus dem Interconnect-Geschäft verbesserte sich um 11 Prozent auf 12 Millionen Euro. Der Werbeumsatz in Höhe von 20,8 Millionen Euro ging im Vergleich zum Vorjahr um 2 Prozent zurück.

Im zweiten Quartal 2004 belief sich der Gesamtumsatz auf 23,9 Millionen Euro, was im Vergleich zum Vorjahreszeitraum eine Zunahme von 11 Prozent und damit das höchste Quartalsumsatzniveau seit Ende 2002 bedeutet. Das EBITDA-Ergebnis sank aber um 24 Prozent auf minus 11,9 Millionen Euro vor allem infolge intensivierter Marketingaktivitäten für kostenpflichtige Services sowie einer größeren Marketingkampagne zur Produkteinführung von Lycos DSL-Zugängen in einer Größenordung von 4 Millionen Euro. Aus demselben Grund stieg der Fehlbetrag von minus 12,5 Millionen Euro im zweiten Quartal 2003 um 15 Prozent auf minus 14,4 Millionen Euro im Vergleichszeitraum 2004.

Lycos Europes liquide Mittel und Einlagen lagen zum 30. Juni 2004 bei 146,5 Millionen Euro, verglichen mit 155,8 Millionen Euro am 31. März 2004.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 119,90€
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de

c.b. 27. Jul 2004

Naja... so betrachtet.... Da fühle ich mich doch gleich wieder viiieeeeel besser. *sfg...

Hurricane 27. Jul 2004

Bist du nicht. Du wusstest bloss nicht dass papi bertelsmann denen immer wieder schön...

c.b. 27. Jul 2004

Mahlzeit... Absolut obercool. Mich faszinieren diese meisterhaften Rechenbeispiele...


Folgen Sie uns
       


Audi Holoride ausprobiert (CES 2019)

Dirk Kunde probiert für Golem.de den Holoride von Audi aus. Gemeinsam mit Marvel-Figuren wie Rocket aus Guardians of the Galaxy sitzt er dafür auf der Rückbank, während es um eine Rennstrecke geht.

Audi Holoride ausprobiert (CES 2019) Video aufrufen
Alternative Antriebe: Saubere Schiffe am Horizont
Alternative Antriebe
Saubere Schiffe am Horizont

Wie viel Dreck Schiffe in die Luft blasen, bleibt den meisten Menschen verborgen, denn sie tun es auf hoher See. Fast 100 Jahre wurde deshalb nichts dagegen unternommen - doch die Zeiten ändern sich endlich.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autonome Schiffe Und abends geht der Kapitän nach Hause
  2. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  3. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem

Nubia X im Hands on: Lieber zwei Bildschirme als eine Notch
Nubia X im Hands on
Lieber zwei Bildschirme als eine Notch

CES 2019 Nubia hat auf der CES eines der interessantesten Smartphones der letzten Monate gezeigt: Dank zweier Bildschirme braucht das Nubia X keine Frontkamera - und dementsprechend auch keine Notch. Die Umsetzung der Dual-Screen-Lösung gefällt uns gut.

  1. Videostreaming Plex will Filme und Serien kostenlos und im Abo anbieten
  2. Solar Cow angesehen Elektrische Kuh gibt Strom statt Milch
  3. H2Bike Alpha Wasserstoff-Fahrrad fährt 100 Kilometer weit

IT-Sicherheit: 12 Lehren aus dem Politiker-Hack
IT-Sicherheit
12 Lehren aus dem Politiker-Hack

Ein polizeibekanntes Skriptkiddie hat offenbar jahrelang unbemerkt Politiker und Prominente ausspähen können und deren Daten veröffentlicht. Welche Konsequenzen sollten für die Sicherheit von Daten aus dem Datenleak gezogen werden?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Datenleak Ermittler nehmen Verdächtigen fest
  2. Datenleak Politiker fordern Pflicht für Zwei-Faktor-Authentifizierung
  3. Politiker-Hack Wohnung in Heilbronn durchsucht

    •  /