Abo
  • Services:
Anzeige

Zend präsentiert erstes PHP-Zertifizierungsprogramm

Zend Education Center soll auf PHP-Projekte im Unternehmen vorbereiten

Zend bietet jetzt ein Zertifizierungsprogramm für PHP an. Das Zend PHP Certification Program soll einen Standard für die Wertschätzung und Bestätigung von PHP-Expertisen setzen und wurde vom PHP Education Advisory Board, einer Gruppe anerkannter PHP-Experten, entwickelt.

Zum PHP Education Advisory Board gehören Marcus Boeger, John Coggeshall, Andi Gutmans, Martin Jansen, Daniel Kushner, Derick Rethans, George Schlossnagle, Damien Seguy, Chris Shiflett, David Sklar, Zeev Suraski und Marco Tabini.

Anzeige

"Unsere Mission bei Zend ist es, die Werkzeuge, Ressourcen und die Community bereitzustellen, die PHP für Unternehmen brauchbar machen", erklärt Andi Gutmans, Mitbegründer von Zend und Vice President of Technology. "Als Teil dieser Bemühungen möchten wir sicherstellen, dass Entwickler Zugang zu allem haben, was sie für den Aufbau von stabilen, geschäftskritischen PHP-Applikationen brauchen. Mit dem Zend-Certified-Engineer-Nachweis werten Entwickler ihren Lebenslauf auf, erzielen Aufmerksamkeit bei Arbeitgebern und differenzieren sich von nicht-zertifizierten Entwicklern."

Für die Durchführung des Zertifizierungsprogramms ist Zend eine Partnerschaft mit Pearson VUE eingegangen und bietet die PHP-Zertifizierungsprüfungen über Pearsons Netzwerk von über 3.500 Testcentern an. Nach Bestehen der Prüfungen werden die Zend-Certified-PHP-Entwickler in die Zend Yellow Pages für Zend Certified Engineers aufgenommen und erhalten Preisnachlässe auf Zend-Produkte und PHP-Konferenzen. Darüber hinaus bekommen sie Previews auf neue Zend-Produkte, bevor diese veröffentlicht werden. Der Preis für die Zertifizierung liegt zur Einführung bei 200,- US-Dollar.

Zusätzlich zum Zertifizierungsprogramm erweitert Zend seine Online-Ressourcen für PHP-Entwickler um ein Online-Training. Dieses soll Entwickler durch die wesentlichen Elemente von PHP führen, einschließlich objektorientierter Programmierung, Sicherheit, Performance, MySQL, relationalem Datenbankdesign sowie der Entwicklung in Unternehmen mit Zend Studio. Das Trainingsprogramm kostet 499,- US-Dollar.

Erste Zertifizierungen sind auf der O'Reilly Open Source Convention (OSCON) vom 26. bis 30. Juli 2004 in Portland, Oregon, im Zend Mobile Test Center möglich, das von IBM gesponsert wird.


eye home zur Startseite
-=Mr.T=- 27. Jul 2004

Es ist ja die Frage der Definition....wie soll man *größere* Projekte definieren...

Enrique 27. Jul 2004

Hallo, klar ist Java eine besser strukturierte Sprache, aber es ist durchaus möglich grö...

moeter 27. Jul 2004

Naja, einige Punkte muss ich da ja schon relativieren...: Die Wartbarkeit des Codes hängt...

Anonymous 26. Jul 2004

"... dass Entwickler Zugang zu allem haben, was sie für den Aufbau von stabilen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Schwarz Dienstleistung KG, Neckarsulm
  2. Consors Finanz, München
  3. Home Shopping Europe GmbH, Ismaning
  4. PBM Personal Business Machine AG, Köln


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hacksaw Ridge, Deadpool, Blade Runner, Kingsman, Arrival)
  2. 12,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Alcatel 1T

    Oreo-Tablet mit 7-Display kostet 70 Euro

  2. Notebook und Tablets

    Huawei stellt neues Matebook und Mediapads vor

  3. V30S Thinq

    LG zeigt sein erstes Thinq-Smartphone

  4. MWC

    Nokia erwartet 5G-Netze bereits in diesem Jahr

  5. Incident Response

    Social Engineering funktioniert als Angriffsvektor weiterhin

  6. Börsengang

    AWS-Verzicht spart Dropbox Millionen US-Dollar

  7. LAA

    Nokia und T-Mobile erreichen 1,3 GBit/s mit LTE

  8. Alcatel 1X

    Android-Go-Smartphone mit 2:1-Display kommt für 100 Euro

  9. Apple

    Ladestation Airpower soll im März 2018 auf den Markt kommen

  10. Radeon Software Adrenalin 18.2.3

    AMD-Treiber macht Sea of Thieves schneller



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Homepod im Test: Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
Homepod im Test
Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
  1. Rückstände Homepod macht weiße Ringe auf Holzmöbeln
  2. Smarter Lautsprecher Homepod schwer reparierbar
  3. Smarter Lautsprecher Homepod-Reparaturen kosten fast so viel wie ein neues Gerät

Indiegames-Rundschau: Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
Indiegames-Rundschau
Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
  1. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
  2. Games 2017 Die besten Indiespiele des Jahres

HP Omen X VR im Test: VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
HP Omen X VR im Test
VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
  1. 3D Rudder Blackhawk Mehr Frags mit Fußschlaufen
  2. Kreativ-Apps für VR-Headsets Austoben im VR-Atelier
  3. Apps und Games für VR-Headsets Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc

  1. Re: Anschlüsse pro Karte bzw. MSAN ?

    bombinho | 15:01

  2. Re: Warum nicht noch ein anderes Premiummodell

    Teebecher | 14:57

  3. Re: Nein! Doch! Oh!

    Teebecher | 14:55

  4. Re: Das sagt eine Schlange auch

    teenriot* | 14:46

  5. Hab das v30...

    Rauschkind | 14:27


  1. 15:00

  2. 14:30

  3. 14:18

  4. 14:08

  5. 12:11

  6. 10:28

  7. 22:05

  8. 19:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel