Abo
  • Services:

Debian Sarge kurz vor der Fertigstellung

Neue Debian-Version soll Mitte September 2004 erscheinen

Mehr als zwei Jahre ist es mittlerweile her, seit mit Debian 3.0 alias Woody das letzte große Release der freien Linux-Distribution erschienen ist. Nachdem Anfang Juli 2004 einige Probleme durch eine "General Resolution" aus dem Weg geräumt werden konnten, nimmt die Veröffentlichung von Debian Sarge nun konkrete Züge an.

Artikel veröffentlicht am ,

Steve Langasek, Debian Release Assistent, kündigte für den 31. Juli 2004 ein "Hard-Freeze" für Sarge an. Damit beginnt die erste Phase auf dem Weg zum fertigen Release, das noch in diesem Jahr erscheinen soll, zumal der neue Debian-Installer sich der Fertigstellung nähert.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Waiblingen
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Düsseldorf

Ab 31. Juli 2004 will das Release-Team daher keine Änderungen mehr zulassen, die nicht direkt für die Veröffentlicht notwendig sind. Neue Software-Versionen können nur noch bis zu diesem Zeitpunkt in Sarge integriert werden.

Allerdings will man diese "Freeze-Period" nicht unnötig in die Länge ziehen, was zugleich bedeutet, dass Sarge nicht mehr lange auf sich warten sollte, sobald die Basis-Pakete "eingefroren" sind. Den endgültigen Zeitplan für das Release will man voraussichtlich am 1. August 2004 veröffentlichen. Die aktuellen Planungen sehen die Veröffentlichung von Debian Sarge für Mitte September 2004 vor, man wolle aber nichts versprechen, so Langasek.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Far Cry 5, Skyrim Special Edition, Tekken 7, The Witcher 3, Ghost Recon Wildlands...
  2. (u. a. Conjuring 2, Hacksaw Ridge, Snowden, The Accountant)
  3. (u. a. Steelseries Arctis 5 Headset 79,90€, VU+Solo 2 SAT-Receiver 164,90€, Intenso 960-GB-SSD...
  4. (heute u. a. UHD-Fernseher von Samsung, Kameraobjektive, Büro- und Gamingstühle, Produkte von TP...

Torsten 11. Aug 2004

Hihi ich glaube da hat einer die *ironie* vergessen :-) habe aber auch so herzlich...

Interceptor 28. Jul 2004

Achja ?! Oder garnicht Was ist denn ein Zeutplan :-) Warum auch ? Wenn die Software...

hede 28. Jul 2004

ja sicher, wie war das noch gleich? eher hätte dass dann noch windows 4.0 geheissen...

hastenicht gesehen 27. Jul 2004

Tja Toll, stell dir vor du bist derjenige der mit der neuen bremse z.b. : SBC bei knapp...

michl 27. Jul 2004

Hallo, Ich stimme dir voll und ganz zu. Ist doch Quatsch länger auf ein Produkt warten zu...


Folgen Sie uns
       


Chuwi Higame im Test

Auf Indiegogo hat das Chuwi Higame bereits mehr als 400.000 US-Dollar erhalten. Der Mini-PC hat dank Kaby Lake G auch das Potenzial zu einem kleinen Multimediawürfel. Allerdings nerven die Lautstärke und ein paar Treiberprobleme.

Chuwi Higame im Test Video aufrufen
Retrogaming: Maximal unnötige Minis
Retrogaming
Maximal unnötige Minis

Nanu, die haben wir doch schon mal weggeschmissen - und jetzt sollen wir 100 Euro dafür ausgeben? Mit Minikonsolen fahren Anbieter wie Sony und Nintendo vermutlich hohe Gewinne ein, dabei gäbe es eine für alle bessere Alternative: Software statt Hardware.
Ein IMHO von Peter Steinlechner

  1. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  2. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github
  3. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL

Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
Zukunft der Arbeit
Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
Eine Analyse von Daniel Hautmann

  1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
  2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
  3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

    •  /